Barnes 175 grain LRX mit 11" Drall

Mitglied seit
12 Jan 2012
Beiträge
101
Gefällt mir
2
#1
Hallo Foristi,

hat jemand oben genanntes Geschoss mit 11" Drall zum Fliegen bringen können, oder braucht es dazu bereits 10"?
Verschossen wird mit V0 > 900 m/s aus .300 WSM - gemäß Greenhill sollte das Geschoss stabilisiert werden bei diesen Geschwindigkeiten.
Würde mich über Erfahrungen freuen ... :)

WmH
JD
 
Mitglied seit
11 Nov 2008
Beiträge
835
Gefällt mir
210
#2
Ist keine Fabrikmunition?

Da die 300 WSM standardmässig bis zum 220gr Bleibatzen alles gut verdaut, sollte die 175 gr LRX locker gehen. Gucke hier:

http://www.bergerbullets.com/twist-rate-calculator/

im allgemeinen geht alles praktisch gut was stabil oder grenzwertig stabil ist. Musst Deine genauen Daten mal eingeben.
Barnes gibt 3000-3150 fps als maximalladung an. +/- 200 fps machen den Kohl nicht fett.

Fuer 11" drall und angenommene 3000 fps auf 300 m über NN spuckt der Rechner eine grenzwertige Stabilität aus. Geht jagdlicht sicher. 1000m willst Du aber nicht damit schiessen.
 
Mitglied seit
12 Jan 2012
Beiträge
101
Gefällt mir
2
#3
Danke für die Info! ... keine Fabrikmunition! Den Berger-Calculator kannte ich auch noch nicht :smile:
Gedankenspielerei und Spaß am Wiederladen und experimentieren ... Habe gerade eben erst gesehen, dass Barnes sogar den 11" Drall empfiehlt für dieses Geschoss :lol:

Nein, 1000m nicht ... dafür würde ich wohl eher 178er ELD-X laden momentan, das war einfacher zum Fliegen zu bringen, schießt sich ganz angenehm und ist voll jagdtauglich.


Gruß
JD
 

Neueste Beiträge

Oben