Baschlikmütze

Anzeige
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
56.054
Gefällt mir
9.045
#31
Bei diesen Dingern ist es wie mit dem klassischen Forsthut.
Gut sieht der erst aus wenn er 10 Jahre alt ist.
Eintragphase:
Den Hut/Mütze ans Auto binden und durchs Revier fahren, danach zum Hund in die Hütte, nach einem halben Jahr hat er das gewünschte Aussehen.
Sollte er den Hund überleben
 
Mitglied seit
14 Aug 2004
Beiträge
1.882
Gefällt mir
0
#32
Sir Henry hat gesagt.:
Waidheil zur Gams.

An dem Bruch würde eine Gams einen ganzen Tag lang satt werden :shock: :wink:
Waidmannsdank,lieber Sir Henry!
In dem jungen Alter kann die Gams halt noch einen ordentlichen letzten Bissen vertragen :wink:
 
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
21.927
Gefällt mir
4.849
#33
cast hat gesagt.:
Warum tut es keine BaseCap??
Moin,

im Sommer reicht das aus, aber sobald es etwas kühler und / oder windiger wird ist ein basecap hinten zu "zugig" (mir zumindest). Da sind Baschliks oder "Schlägermützen" besser. Ausserdem ist das eine Stilfrage. ;)

Viele Grüße,

Joe

(Hut-basecap-Pudelmützen-Schlägermützen-Benutzer)
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
56.054
Gefällt mir
9.045
#35
Naja es gibt ja auch gefütterte Basecaps, sogar mit ausklappbaren Ohrenschützern.

Ausserdem ist das eine Stilfrage.
Naja, außer Hut und diversen BaseCaps, Woll-und Fleecemützen habe ich auch noch eine Kangol, aber Baschlick nö, so Stalingradschick muß nicht sein.
 
A

anonym

Guest
#37
Ich habe oft die Baschlik auf - man kann nämlich den Kinnriemen benutzen wenns mal dichter wird.
Die Basecap ist im Dichten immer gleich weg.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben