Bedenkliche Merkmale Rehwild?

Registriert
15 Nov 2017
Beiträge
372
Beim Aufbrechen fiel mir auf, daß die Leber einen a dunklen Fleck hatte und die Milz etwas am Pansen klebte. Ist das noch in Ordnung?
 

Anhänge

  • IMG-20220816-WA0004.jpg
    IMG-20220816-WA0004.jpg
    612,4 KB · Aufrufe: 147
  • IMG-20220816-WA0002.jpg
    IMG-20220816-WA0002.jpg
    707,1 KB · Aufrufe: 147
  • IMG-20220816-WA0000.jpeg
    IMG-20220816-WA0000.jpeg
    2,4 MB · Aufrufe: 146
Registriert
27 Nov 2015
Beiträge
669
Der Fleck ist das rechts im Bild auf der Leber ? Milz am Pansen gehört da hin, wenn sonst nichts weiter verklebt ist, kein Problem
 

z/7

Registriert
10 Jul 2011
Beiträge
15.564
Daß die Milz mehr oder weniger am Pansen hängt ist normal.

In dem dunklen Fleck auf der Leber seh ich was, das wie verkäster Eiter aussieht, das würd ich schon mal aufschneiden (Querschnitt) und mir näher ansehen. Mehr können vllt die Veterinäre hier oder der Veterinär Deines Vertrauens dazu sagen.
 
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
10.444
ich tät mal sagen, lass Dir die Leber schmecken - Milz wäre jetzt nicht so meins... :LOL:

und keine Sorge, mehr Routine kommt nach mehr Stücken... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
9 Mai 2016
Beiträge
2.449
Leber ist druckempfindlich und hat im Bereich der temporären Wundhöhle gelegen, vermutlich ein Lungenschuss hinten. Die Milz sieht völlig normal aus und ist immer so am Pansen aufgehängt, wird das nicht mehr gelehrt? Ansonsten: Mahlzeit.
 
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
10.444
Es reicht, wenn ein Stück ein paar Meter geht mit tödlichem Schuß und sich irgendwie überschlägt und auf Holz, Stubben knallt. So kanns Blutergüsse in Organen und Gewebe geben.
 
Registriert
27 Nov 2015
Beiträge
669
Ja auf der Leber war schon klar, weil es auf dem Bild so wirkt als wäre links davon noch etwas.

@tommy-lee
Es ging glaub weniger um die Position der Milz am Pansen, sondern das diese am Pansen "geklebt" hat.
 
Registriert
15 Nov 2017
Beiträge
372
Ja, es war ein Lungenschuß. Ich habe oben auf die Schulter gehalten und das Stück lag im Knall. Das würde ein Druckhämatom auf der Leber plausibel machen.
Das Problem wird wohl sein, daß meine ersten Böcke sehr jung waren - und man kennt das ja selber: da ist alles flutschig und elastisch. Hier waren die Sachen wohl schon altersbedingt etwas verhärtet.
Und ja, wir wurden in der Jagdschule mit allen Krankheiten und allen lateinischen Namen bekanntgemacht. Wir haben auch gelernt, daß Verklebungen zu den bedenklichen Merkmalen gehören und Flecken auf der Leber ebenso. Nur sind das in der Praxis eben dehnbare Begriffe.
Und wenn man eben noch keine Praxis hat, dann stellt sich eben die Frage: ist das schon krankhaft oder eben altersentsprechend? Wann ist eine am Gescheide klebende Milz noch normal und wann nicht?
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
142
Zurzeit aktive Gäste
390
Besucher gesamt
532
Oben