Beheizbare Socken

Anzeige
G

Gelöschtes Mitglied 22885

Guest
#77
Ich war freundlich. Freundlich genug für "alles Scheise, Kacke, neumodischer Kram"
 
Gefällt mir: KHH
Mitglied seit
20 Nov 2016
Beiträge
308
Gefällt mir
234
#78
Zu deinem Post #50 @cast: Hast Recht. Hab nochmal nachgesehen, sind nur 400er Longjohns

Ich war gestern draußen, von 17uhr bis halb 10.

Leichte lange Polyester Unterwäsche, Hemd, woolpower400, leichte Steppjacke, Lodenhose, wp Liner Socken, Woolpower 600 und Salomon Toundra Pro, ohne VBL. Eine Tweedkappe drauf und leichte Schiesshandschuhe.
Drüber den Carinthia Ansitzmantel OHNE Fußteil.
Den Mantel meist geöffnet, war kuschelig warm.
Dann saßen wir ja gleich lang, wenn auch zu unterschiedlichen Zeiten.
Das Problem ist nur: jeder hat ein anderes Kälteempfinden. Sowohl mein Vater, als auch mein Großvater haben bei den Temperaturen von gestern bestimmt noch keine Jacke angehabt.
So Unterschiedlich sind nun mal die Menschen. Die Einen Schwitzen, die Anderen frieren...

Was willst'e denn anziehen, wenn's mal Winter wird:ROFLMAO:?
Gute Frage:unsure: Evtl. mach ich ein kleines Feuer:ROFLMAO:? Aber nur für die Zehen....

Aber stimmt schon, ausziehen kann man immer noch was:cool:. In meinen dicken Winterschlappen habe ich beheizbare Sohlen, die 3 Stufen Akku's haben. Bei Stufe 3 Warnung, man könnte sich die Füße ,,verbrennen" :ROFLMAO:.....aber nicht wirklich:sneaky:, deswegen wollte ich, wenn's richtig kalt wird noch ein paar Heizsocken (sind die Füße kalt, friert man am ganzen ,,Ranzen":cautious:. Allerdings sollten die auch anderweitig einsetzbar sein.
Beheitzte Sohlen hatte ich vor 10 Jahren mal. Das war nur murx.... Wurden nicht da warm, wo es kalt war.
Meine Heizsocken halten, wie geschrieben, nur 2 Stunden. Leider nicht möglich mit der Powerbank zu betreiben. Daher weder Ansitz noch DJ tauglich

Akku-Taschenwärmer benutze ich auch (viìiel besser als die ,,Taschen-Räucherofen"), beheizbare Weste hab ich mir jetzt auch noch bestellt.
Warum soll man frieren, wenn's die Technik gibt um nicht zu frieren:cool:
MfG.
PS: vielleicht noch beheizbare Unterhose:unsure::ROFLMAO:
Akku - Taschenwärmer sind meine nächste Investion. Powerbank ist eh wegen der WBK dabei. Wenn ich den Coolman - Sprit riechen kann, dann auch jedes Stück Wild. Daher haben die erst einmal Ruhe...

Da wo ich immer am frieren bin, sind die Zehen und die Finger. Der Rest geht.
Hab auch schon Acht Stunden bei -12 Grad gesessen und hatte nur lange Unterhosen (Feinripp), normale Hosen und den Ansitzsack untenrum an. Oben die erwähnte Winterjacke. Dazu dann diese Knick-Wärmer. Unter den Füßen und in den Napoleontaschen. Allerdings mehrmals ausgetauscht.
Aktuell friere ich aber mehr wie sonst. Warum auch immer...
 
Mitglied seit
30 Jun 2013
Beiträge
3.697
Gefällt mir
2.731
#79
Ich war freundlich. Freundlich genug für "alles Scheise, Kacke, neumodischer Kram"
Er hat sich halt ein bissel im ,,Ausdruck" vergriffen.;), aber Themendienlich ist das natürlich nicht. Erfahrungen mit besagten Artikeln, ja.... egal ob positive oder negative. Eine Begründung der ,,Bewertung" wäre auch dienlich;). Von vornherein ohne eigene Erfahrungen Produkte als Sche.....hinzustellen, ist nicht, wie soll ich sagen, so ,,propper"
MfG.
 
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
3.444
Gefällt mir
2.639
#81
Er hat sich halt ein bissel im ,,Ausdruck" vergriffen.;), aber Themendienlich ist das natürlich nicht. Erfahrungen mit besagten Artikeln, ja.... egal ob positive oder negative. Eine Begründung der ,,Bewertung" wäre auch dienlich;). Von vornherein ohne eigene Erfahrungen Produkte als Sche.....hinzustellen, ist nicht, wie soll ich sagen, so ,,propper"
MfG.
Er hat in der von ihm gewohnten Vulgärsprache kommentiert, was ausserhalb seines kleingeistigen Tellerrandes liegt. Ich weiss gar nicht, ob die vielen x von der Forumssoftware oder ihm selbst gesetzt werden. In letzterem Falle müsste man zugute halten, dass er es noch merkt.

Zum Thema an sich. Ich habe jetzt den 3. oder 4. Winter Lenz Strümpfe in Verwendung. Die möchte ich nicht mehr missen. Mit Stufe 2 von 3 Heizstufen komme ich normal gut aus. Mir reichen bei aktuellen Temperaturen leichte knöchelhohe Stiefel. Wenn es etwas molliger am Fuss sein soll, ziehe ich ein paar Thermostiefel mit so einem Wollfilz-Innenschuh an (keine teuren, da sich der Kamik vorher auch nicht als besonders haltbar erwiesen hat - mal schauen wie lang diese halten). Zum Laufen sind die nicht so toll, aber in Bewegung auch nicht wirklich nötig. Ansitzsack verwende ich nicht, finde ich furchtbar unpraktisch. Die Lenz Strümpfe bringen die Füsse nicht 'zum Kochen', aber den Unterschied merkt man, wenn man sie mal nicht anzieht. Die Akkus reichen natürlich keine ganze Nacht. Macht mir nichts, viel länger als 4-5 Stunden mach ich selten.
Die wärmsten Füsse bringen mir aber wenig, wenns an anderen Stellen unangenehm ist. Bei mir zählen dazu Nacken und Knie. Buff und Ansitzschürze sind daher auch wichtige Utensilien.
 
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
3.444
Gefällt mir
2.639
#83
Deshalb schreibe ich auch nur, dass ich Ansitzsäcke unpraktisch finde. Andere mögen sie und da habe ich nichts einzuwenden - jeder hat seine Vorlieben.

Besondere Bezugsquelle kann ich nicht sagen. Weiss gar nicht mehr genau, wo ich meine bestellt habe. Schau einfach, wer aktuell evtl Angebote hat. Leider sind sie ja recht teuer. Aber ich muss sagen, die Qualität ist echt gut. Strümpfe tragen sich im Grunde wie normale Wollstrümpfe. Gut waschbar. Da kommt so ein Netzbeutel mit dem Paket, da packt man sie rein und steckt sie einfach mit zur normalen Wäsche (also ich mach es zumindest so). Bisher kein sichtbarer Verschleiss, keine dünnen Stellen oder gar Löcher. Allerdings ist die Laufbelastung auch eher gering. Anzumerken ist evtl, dass sie an den Waden recht stramm sitzen. Wer so richtige Knüppelwaden hat, mag sie evtl unangenehm finden. Mir passt es so und vor allem rutschen sie nicht runter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
3.444
Gefällt mir
2.639
#85
Es gibt verschiedene Akkus. Ich weiss nicht, was bei den Strümpfen alles im Set angeboten wird. Ich habe die 1200er Akkus. Weniger sollte es m.E. nicht sein. Es gibt da noch was drunter, also aufpassen, falls es Angebote gibt.
 
Mitglied seit
17 Jan 2017
Beiträge
429
Gefällt mir
794
#86
Komme eben vom Ansitz bei einem Bekannten. 4h bei -3,5 grad. Hatte die Socken und Heizweste an. Musste nach 1h die Temperatur runterregeln, weil es einfach zu heiss wurde. Bei Stufe 2 war’s dann angenehm warm, bin echt begeistert!
Hab den Fehler gemacht oben drum noch zu viel
abgehabt zu haben - man muss sich erstmal dran gewöhnen, dass nun weniger mehr ist. Mal schauen wie es weitergeht, bis jetzt eine echte Bereicherung
 
Mitglied seit
30 Jun 2013
Beiträge
3.697
Gefällt mir
2.731
#87
Komme eben vom Ansitz bei einem Bekannten. 4h bei -3,5 grad. Hatte die Socken und Heizweste an. Musste nach 1h die Temperatur runterregeln, weil es einfach zu heiss wurde. Bei Stufe 2 war’s dann angenehm warm, bin echt begeistert!
Hab den Fehler gemacht oben drum noch zu viel
abgehabt zu haben - man muss sich erstmal dran gewöhnen, dass nun weniger mehr ist. Mal schauen wie es weitergeht, bis jetzt eine echte Bereicherung
Habe mal geschaut im Netz, also.... der Preis ist schon ganz schön:whistle: Lenz 4.0. Aber Qualität kostet ja bekanntlich.
MfG.
 
Mitglied seit
30 Jul 2019
Beiträge
2.755
Gefällt mir
8.342
#88
Hatte mal beheizbare Sohlen. Die waren, obwohl dünn, sehr unangenehm beim Laufen. Auch nur 100m an den Sitz war blöd. Das haben sie aber durch schnelles Ableben ausgeglichen. Die Verklebung zwischen den einzelnen Schichten hat sich aufgelöst. Besonders warm fand ich sie auch nicht und die Akkupackhalterung halt auch noch ordentlich gedrückt.
Insgesamt eine ärgerliche Fehlinvestition.
Danach hab ich es mit diesen Einmal Heatpacks probiert. Oben auf den Strumpf bebabbt, helfen sie ein klitzkleines Bisschen, aber nach 3 Std. ist der Ofen aus, im wahrsten Wortsinn.
Zwischenzeitlich behelfe ich mir mit der Plastiktütenmethode, die funktioniert erstaunlicherweise bisher am besten von allen oben beschriebenen Varianten. Das Ganze in Stiefeln mit rausnehmbarem Alu/Filz Innenschuh. Für ne DJ bei leichten Minusgraden reichts auf jeden Fall.
Angenehm find ich dabei, dass man nicht noch weiteres Gerödel dafür braucht, an das man denken muss, aufladen, einpacken, rumschleppen, Rumgefummel damit aufm Sitz etc. mag ich so gar nicht.

Heizsocken hatte ich auch schon überlegt.
Wie ist das, reicht es aus, die Dinger anzumachen, wenn man schon leicht kalte Füße hat?
Oder müssen die von Anfang an quasi durchbrennen?
So war das bei den Sohlen, die ich hatte. Verkürzt natürlich die Akkulaufzeit, so dass selbiger leer ist, wenn er eigentlich gebraucht würde.

Walenki sind bestellt, mal sehen, was die so bringen. Das wär mir ja das allerliebste, weil siehe oben, kein Zusatzgedöns und keine Fummelei damit später.
 
Mitglied seit
8 Sep 2016
Beiträge
2.354
Gefällt mir
1.662
#89
Das Problem ist nur: jeder hat ein anderes Kälteempfinden.
Erstens ist das Empfinden unterschiedlich und zweitens ist auch die "Angriffsfläche" bzw die Fläche auf der Kälte angreifen kann bei jedem etwas unterschiedlich.
Die 1,70 große Person hat in der Regel weniger (Haut)Oberfläche wie einer der 2 m groß ist.
Dicke etwas mehr wie gleich große schlanke Leute (ok, dafür haben die beleibteren auch eine "Isolierschicht;)).

Ich habe immer kalte Füße. Habe schon einige Sachen ausprobiert.
Mittlerweile bin ich bei Sorel Karibou gelandet.
Damit und (gegebenenfalls) zwei Paar Socken, ist das Problem gelöst.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
60.045
Gefällt mir
11.460
#90
Deshalb schreibe ich auch nur, dass ich Ansitzsäcke unpraktisch finde. Andere mögen sie und da habe ich nichts einzuwenden - jeder hat seine Vorlieben.
Jo, was kosten die Lenzsocken mit Akkus noch mal?
Mehr als de meisten Winterstiefel, da muss man einfach zuviel Geld haben.
Sie kosten fast wie der komplette Ansitzmantel von Carinthia, der die beheizbaren Socken, dicke Winterstiefel, gefütterte Hosen und Winterjacke überflüssig macht.

Zwischenzeitlich behelfe ich mir mit der Plastiktütenmethode, die funktioniert erstaunlicherweise bisher am besten von allen oben beschriebenen Varianten.
und sie kosten nix, die Luxusvariante mit den VBL Socken 20 € und sie werten auch weniger extreme Winterstiefel deutlich auf, spart noch mal Geld.

Die 1,70 große Person hat in der Regel weniger (Haut)Oberfläche wie einer der 2 m groß ist.
Naja, mit der idealen Kugelgestalt haben viele ja kein Problem.:LOL:

Ich habe immer kalte Füße. Habe schon einige Sachen ausprobiert.
Mittlerweile bin ich bei Sorel Karibou gelandet.
Die sind nicht besonders dick und zwei Paar Socken sind obligatorisch. zieh mal einen Gefrierbeutel zwischen die Socken....
Versuch macht kluch....
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben