[Baden-Württemberg] Beizjagd wildkanin bundesweit

Anzeige
Mitglied seit
18 Nov 2008
Beiträge
555
Gefällt mir
23
#1
Suche mit meinem Harris die Möglichkeit zur Ausübung der Beizjagd auf Kanin.
Bundesweit alles weitere per pn

Falknersheil
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
5.165
Gefällt mir
1.187
#2
Was die Kaninchen angeht, bräuchten wir so schnell wie möglich eine Gesetzesänderung und dann selbst Hand anlegen. Es gibt sicher ein paar Gegenden so das Aussetzen keinen Sinn macht. In CZ wird es m.W. sogar staatlich gefördert, auch z. B. Entenbrutkästen.
 
Mitglied seit
18 Nov 2008
Beiträge
555
Gefällt mir
23
#4
Manchmal hilftbda nur das genossenschaftliche Prinzip „ Hilfe zur Selbsthilfe „ 😊😉
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
5.165
Gefällt mir
1.187
#5
Nun habe ich ja die Möglichkeit, dies völlig legal machen zu können. Aber glaubt nur nicht, das ist so einfach. "Achso, Du züchtest Wildkaninchen? Na kannst da nicht mal einen Sack voll rüberwachsen lassen, würde das gerne mal probieren." Die Zuchtanlage mit 3 Häsinnen kostet jeden Tag mindestens eine halbe Stunde, für Futtersuche auch mal mehr. Dann sind im Herbst die Kokzidien ein Thema. Dann geht schnell mal ein Fuffi für Tierarzt drauf. Summiert sich alles. Dann hast ein Häsin, die einfach nicht gut aufzieht (zu ängstlich, Wildfangnachzucht, etc) . Lebende Kaninchen gehen weg wie warme Semmeln, aber was darf dann das Stück kosten? Reich wird man davon nicht, aber draufzahlen für andere will man auch nicht. Ich kann jedem Interessenten nur empfehlen, selbst zu züchten.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben