Belgische Fritten. . Pommes deluxe

Anzeige
Mitglied seit
30 Mrz 2014
Beiträge
2.595
Gefällt mir
339
#1
Am großen Fluß war prime day. .

Und da gab's die fr8040 fritte für nen schmalen 80er. . Ne frifri ist zu viel für nen Einzel Haushalt.

Dazu gleich noch 3l Rindernierenfett aus Belgien bestellt. . Und noch ne Auswahl an Pommessalzen... Hartkorn. Royal Spice. Fleur. Blockhaus. .
Mal sehen was am besten passt.

Nu noch agria oder bintje besorgen. . Durch den pommesschneider mit 10 x 10 oder 12 x12mm jagen..


10 min. Wässern
Trocknen
6min 140 grad vorfrittieren
Trocknen und abkühlen. ..
Dann 170 grad bis fertig..

Abtropfen. . Würzen. . Und mit ner selbstgebauten Majo wegschnabulieren...
 
Mitglied seit
30 Mrz 2014
Beiträge
2.595
Gefällt mir
339
#3
boef de blanc.. so sagt es das Frittenmuseum in Brüssel.

das wäre Rindernierenfett.. bisher hatten auch alle Frituren wo ich sie probierte nach Aussage auch Rindernierenfett. Manche auch Pflanzenfett..

Hotte Hüh kann ich so nicht sagen..
 
Mitglied seit
17 Jan 2013
Beiträge
281
Gefällt mir
329
#5
Leute denkt an Eure Linie, ich brutzele seit Jahren die fettarmen super leckeren Pommes Frites mit der Tefal Actifry.
Die war sauteuer und hat schon ihren Geist aufgegeben. Nun habe ich von LIDL online für die Hälfte eine neue HEISSLUFT-FRITEUSE gekauft, die schafft super - und mit Wildhack gefüllte Tomaten oder Paprika sind echt ein "Sahnehäubchen" dazu. Viele andere leckere gesunde Gerichte sind möglich!! Ein weiterer Vorteil: Alles rein und anstellen, dann kann man in Ruhe Alles Mögliche andere machen, kann kaum was verbrennen - oder Timer stellt ab.
 
Mitglied seit
21 Jun 2014
Beiträge
3.263
Gefällt mir
1.278
#9
Nee, ernsthaft.
Es hat seinen/keinen Sinn warum die Fritten hier SO gemacht werden - es ist Geschmackssache und "einfach so".

Wer Mc D oder ähnliches mag - lasst es, fahr´ zum nächsten Fastfoodtempel.

Ebenso die Lütticher Waffeln, Entenleber mit Confit ,Starkbier mit Käseshappen, ...

Ist so wie Sauerbraten im Rheinland, Blutwurst mit Apfelkompott, etc.
 
Mitglied seit
21 Jun 2014
Beiträge
3.263
Gefällt mir
1.278
#11
Probier es mal.
Panhas mit Kompott auf Schwarzbrot kann auch in der Oberklasse noch was - genau wie ein popeliger Krebs oder eine Muschel die früher mal Viehfutter oder Dünger war...
 
Mitglied seit
19 Mai 2016
Beiträge
289
Gefällt mir
89
#13
Leute denkt an Eure Linie, ich brutzele seit Jahren die fettarmen super leckeren Pommes Frites mit der Tefal Actifry.
Die war sauteuer und hat schon ihren Geist aufgegeben. Nun habe ich von LIDL online für die Hälfte eine neue HEISSLUFT-FRITEUSE gekauft, die schafft super - und mit Wildhack gefüllte Tomaten oder Paprika sind echt ein "Sahnehäubchen" dazu. Viele andere leckere gesunde Gerichte sind möglich!! Ein weiterer Vorteil: Alles rein und anstellen, dann kann man in Ruhe Alles Mögliche andere machen, kann kaum was verbrennen - oder Timer stellt ab.
Ich brutzele seit Jahrzehnten nicht mit der Actifry, die eine geringe Zugabe von Öl benötigt, sondern mit Umluft im Backofen ohne jede Zugabe.
Das Ergebnis ist stets: GREAT, Nosler Partition Rundkopf!!! Ich bin ein Kenner und Könner!
 
Mitglied seit
17 Jan 2013
Beiträge
281
Gefällt mir
329
#15
Klar, Backofenkartoffeln geht auch, schmecken aber anders. Heißluftfriteuse ist eine herrliche Erweiterung der Brutzel-Möglichkeiten und der schnellen Kochkunst, sehr vielseitig, gesund und lecker.
Viele Wege führen nach Rom und die Geschmäcker sind halt sehr unterschiedlich. Und wenn ich bei meinen Hausbesuchen die armen Patienten sehe, die ob ihres früheren Lebenstils dahinvegetieren, dann macht man sich so seine Gedanken und möchte die weitergeben. Wanderprediger ist allerdings ein undankbares Los - aber trotzdem : Niemals aufgeben.
Daher Barnes X und nachfolgenden Geschosse -u. a. wegen des 100 % Restgewichts und damit extremer Penetration....... Ha
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben