Beratung: Gebrauchte Büchse [98er System, Meopta Glas]

Mitglied seit
23 Sep 2018
Beiträge
17
Gefällt mir
7
#1
Hallo Allerseits,

ich bin gerade im Jagdkurs aktiv.
Mir wurde jetzt von einem örtlichen Jäger eine wenig gebrauchte Büchse (unter 200 Schuß) angeboten.

Es handelt sich um ein 98er System von Frankonia. Die Forest Favorit mit Holzschaft. Kaliber 30-06.

Dabei ist ein Meopta Meostar Glas in 3-12x56 mit Leuchtabsehen.


Das 98er System gefällt mir grundsätzlich sehr gut, das Kaliber führen hier bei uns in der Gegend viele Jäger.

Verkaufen möchte er, weil er auf ein größeres Kaliber wechseln will.
Kosten soll das Paket 800€. Neupreis war wohl um 2000€.

Da ich keine Ahnung von Gebrauchtpreisen habe, wäre ich sehr dankbar für Tipps und Hinweise!
WBK als Sportschütze ist vorhanden.

Gruß

Henry
 
Mitglied seit
20 Mai 2018
Beiträge
578
Gefällt mir
627
#7
Wenn es eh ein örtlicher Jäger ist sollte es kein Problem sein ein paar Probeschüsse zu machen. Wenn die schussleistung passt machst sicher nichts falsch damit
 
Mitglied seit
12 Feb 2018
Beiträge
213
Gefällt mir
243
#9
Favorit - ca. 700€
Meopta ca. 900€
Montage 500€
-----------------------
ca. 2000€ Neupreis -> also bei dem Preis von 800€ ein sehr gutes Angebot. Würde bei egun um die 1000€ weg gehen. Die Favorit-Serie von Frankonia sind ausgesuchte 98-er Systeme welche sehr gut sind. Nicht umsonst gehen die heute noch gebraucht nicht unter 450€ weg.
Die Meopta Zielfernrohre sind nicht die schlechtesten, zwar kein Zeiss oder Svaro aber sehr gut. Und das Kaliber passt für alles heimische Wild.
Wenn denn die Waffe gradeaus schießt - Probeschuß sollte mit der Einschußlaborierung möglich sein - und du selbst 3 Schuß auf 100m in einen Kreis von maximal 5cm fabrizierst dann ist das ein Schnäppchen. Klare Kaufempfehlung von mir, weil - ich würde diese Waffe so auch nehmen.

Gruß der olle pudlich
 
Mitglied seit
29 Aug 2007
Beiträge
3.314
Gefällt mir
235
#10
Ich vermute dahinter eher so ein Unglück:
6865523.921890502.jpg
Das ganze dann noch mit einem richtig schön nach unten geschäfteten Schweinsrücken kombiniert und die Katastrophe ist perfekt. Sieht im Zweifel scheyce aus, lässt den Kopf frei über dem Schaft schweben und kickt wie Sau.

So sieht der Favorit-Schaft nämlich aus:
serverHPH1GW3X.jpg

Schiess erst mal ein paar unterschiedliche Kombinationen, damit Du ein Gefühl dafür kriegst, was für Dich richtig gebaut ist und was nicht.

Für mich hört sich das nach der typischen "Jungjägerwaffe" an, die ewig und drei Tage als solche weitergereicht wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
23 Sep 2018
Beiträge
17
Gefällt mir
7
#11
Danke für die weiteren Hinweise!

Ich hatte gestern mit dem Sohn vom Verkäufer geredet- der Vater spricht heute von 900-1000€ incl. einigen Schuss Munition.
Probeschießen ist möglich.
 
Mitglied seit
20 Mai 2018
Beiträge
578
Gefällt mir
627
#12
Danke für die weiteren Hinweise!

Ich hatte gestern mit dem Sohn vom Verkäufer geredet- der Vater spricht heute von 900-1000€ incl. einigen Schuss Munition.
Probeschießen ist möglich.
Hmm, zu dem nachträglich Preis erhöhen sag ich jetzt mal nichts, weil ich nicht weis wie die Aussage genau vorher lautete.

Aber geh einfach mit, mach 3 Schuß, wenns dir gefällt versuch den Preis zu halten und wenns so ist wie Lone Rider sagt verbuch es als Erfahrung, je mehr verschiedene Gewehre man probiert umso sicherer wird man zu wissen was man nicht will.
 
Mitglied seit
16 Jan 2017
Beiträge
254
Gefällt mir
48
#13
Solche Verhandlungspartner liebe ich; zuerst einen Interessenten mit einem Preis von 800 € anlocken und dann auf 900-1'000 € "nachbessern" :unsure:
 

Mitglieder online

Oben