Beretta kauft Holland & Holland

kr1

Registriert
15 Feb 2011
Beiträge
889
Mit den Inselaffen geht es einfach in jedem Bereich bergab. Eine stolze Geschichte seit 1834 wird verschachert, da offenbar die Perspektive fehlt.
 
Registriert
25 Mrz 2011
Beiträge
2.281
Die wollen einfach das Beste vom Besten der Besten.
Würde eher sagen, das Teuerste vom Guten. Sicher ein schönes Kauferlebnis, wenn so eine Knarre wie in alten Zeiten "bespoken" wird. Spitzenqualität wird aber heute mit Feile und Hobel ganz sicher nicht mehr produziert. Ist wie mit einer schönen, mechanischen IWC, Patek oder Glashütte, schön und begehrenswert aber reine Liebhaberei. Jede Swatch ist präziser, das muß man leider sagen.

Ergänzung: Möglicherweise ist das Ziel eine "Premium" Textilmarke, teure Accessoires und vielleicht sogar einen Safariduft "H&H" für diesen erstaunlich dynamischen und modern geführten Konzern zu entwickeln. Das ist sowieso viel profitabler und schneller drehend als das aber dafür noch notwendige Geschäft mit der Hardware.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
63.053
Du hast halt nicht kapiert, was handwerklich wirklich gut ist.
Wie bei den Uhren. Wenn ich nur die zeit wissen will habe ich ein Handy, das stellt auf Wunsch Verbindung zu einer Atomuhr her.

H&H hat längst eine Bekleidungslinie wie auch Beretta.
 
Registriert
4 Jun 2019
Beiträge
608
mal ganz subjektiv:

Es ist komplett wurscht, welcher degenerierte Adlige, überspannte Investmentbanker, überdrehter Filmmogul oder hipper Erbe sich so eine Flinte kauft... (Vorurteilsmodus beendet)

wichtig ist, dass ein Kulturgut erhalten bleibt. Das rein manuelle Herstellen einer Meisterwaffe ohne die boni der modernen Herstellungswege, erhält klassisches Handwerk und Handwerkskunst.

Viel zuwenige dieser Künstler überlebten über die Jahrzehnte. Siehe Eibar und den Niedergang der spanischen Flintenbauer.

wer fragt, warum sich irgend jemand ein tolles altes Bild,Statue oder Installation kauft...? soll er, denn er erhält die Kunst.

und JA, klassischer Flintenbau ist Kunst, abseits der kleinlichen Neiddiskussion und peinlicher Überheblichkeiten.

und für das "Flintenprekariat" ;) bleiben immer noch herrliche gebrauchte Waffen, die zwar immer noch ein Schweinegeld kosten, aber dann auch die Seele eines Flintenfreundes hochfliegen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
26 Dez 2018
Beiträge
1.966
Man muss Beretta auch zu Gute halten, das trotz des bedientens Massenmarktes es im Val Trompia auch immernoch handgemachte Waffen zu kaufen gibt, ganz nach Kundenwunsch.
Man "leistet" sich das, man hat die Fachleute, man will einen gewissen Ruf nicht verlieren.
Und sowas, oder eine H&H, kauft man nicht eben so als Gebrauchsgegenstand.
Der Uhrenvergleich hinkt.
 
Registriert
25 Mrz 2011
Beiträge
2.281
@MarWin, das ist richtig, Kulturgüter wie schöne Bilder, Kunsthandwerk und natürlich auch Oldtimer sind begehrenswert und wichtig, auch wenn sie nach heutigen Maßstäben technisch minderwertig sind. Deshalb würde kein Autohersteller heute noch einen 356 Speedster oder Jaguar Mk2 produzieren. Da gibt es einfach besseres. Klar, für die Nische bibt es immer noch Morgan, wenn es die noch gibt. Das sind dann die Autos für die potentielle Porsche-Kundschaft, die ab und zu ein gutes Buch lesen oder in die Oper gehen.

Eine Ausnahme würde ich ggf. für Musikinstrumente gelten lassen, wo mit nicht standardisierbarem Naturmaterial für z.B. eine hochwertige Geige oder Flügel gearbeitet wird. Das erfordert Kenntnisse, Gehör und Erfahrung. Aber eine Flinte? Das kann man doch beliebig reproduzieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
25 Mrz 2011
Beiträge
2.281
Man muss Beretta auch zu Gute halten, das trotz des bedientens Massenmarktes es im Val Trompia auch immernoch handgemachte Waffen zu kaufen gibt, ganz nach Kundenwunsch.
Man "leistet" sich das, man hat die Fachleute, man will einen gewissen Ruf nicht verlieren.
Das ist aus unternehmerischer Sicht ein Invest in das Markenportfolio und normalerweise hoch profitabel. Die Beraterheinis nennen das "eine Marke mit Heritage aufladen". Wie schon geschrieben, das steigert die Preisbereitschaft der Kunden.
 
Registriert
26 Dez 2018
Beiträge
1.966
@MarWin, das ist richtig, Kulturgüter wie schöne Bilder, Kunsthandwerk und natürlich auch Oldtimer sind begehrenswert und wichtig, auch wenn sie nach heutigen Maßstäben technisch minderwertig sind. Deshalb würde kein Autohersteller heute noch einen 356 Speedster oder Jaguar Mk2 produzieren. Da gibt es einfach besseres. Klar, für die Nische bibt es immer noch Morgan, wenn es die noch gibt. Das sind dann die Autos für die potentielle Porsche-Kundschaft, die ab und zu ein gutes Buch lesen oder in die Oper gehen.

Eine Ausnahme würde ich ggf. für Musikinstrumente gelten lassen, wo mit nicht standardisierbarem Naturmaterial für z.B. eine hochwertige Geige oder Flügel gearbeitet wird. Das erfordert Kenntnisse, Gehör und Erfahrung. Aber eine Flinte? Das kann man doch beliebig reproduzieren.
Das schadet selbst ohne Porsche nicht.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
63.053
Der Uhrenvergleich hinkt.

Nein.
Da gibts Kunstwerke, die die Preise jeglicher Flinten bei weitem übersteigen, die selten bis nie getragen werden sondern nur auf dem Uhrenbeweger im Tresor liegen.
Genauso wie die meisten Kunstwerke bei den Sammlern derselben.
 
Registriert
26 Dez 2018
Beiträge
1.966
Nein.
Da gibts Kunstwerke, die die Preise jeglicher Flinten bei weitem übersteigen, die selten bis nie getragen werden sondern nur auf dem Uhrenbeweger im Tresor liegen.
Genauso wie die meisten Kunstwerke bei den Sammlern derselben.
Ich meinte den Vergleich mit der Swatch, die viel genauer geht. Das interessiert in dem Segemnt keinen.
Die H&H schiesst ohne teure Gravur auch nicht schlechter, das sind keine wirklichen Vergleiche.
 
Registriert
11 Jan 2006
Beiträge
8.825
Vielleicht wollte Chanel die Hersteller von blood sport Geräten einfach nur loswerden und
Mr. Holt hat das eingefädelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
10 Apr 2016
Beiträge
2.525
......das an Waffen auch Emotionen hängen sieht man ja schon hier im Forum :) Wenn jetzt noch der im "High Costs" Bereich verbreitete Neid hinzukommt wird's noch lustig.

Ich persönlich finde hochwertige, handwerklich gefertigte Waffen wirklich sehr schön und werde mir falls es die anderen für die Jagd notwendigen Investitionen zulassen, irgendwann auch mal eine schöne Side by Side oder eine hochwertige Repetierbüchse auf 98 Basis zulegen. Einfach nur fürs Herz. Dem ist es egal ob die Technik antiquieret ist :)
 
Oben