Bergara B14

G

Gelöschtes Mitglied 20170

Guest
#46
So nochmal Nachricht vom Service erhalten:

Hallo,

Es kommt natürlich darauf an, wie man “bedding” interpretiert. Manche machen ein “richtiges” Epoxy oder Glassbedding. Das machen wir bei den B14 nicht.

*

SPORTER und HUNTER:

Stahlstifte, die dafür sorgen, dass das synthetische Material des Schaftes nicht durch das Verschrauben beschädigt wird oder die Schrauben locker werden, und das System immer fest sitzt.

*

TIMBER und WOODSMAN:

Stifte aus einer Mischung von Epoxy un Metallteilen (eine Art superfester Masse), die zum einen dafür sorgt, dass der Schaft beim Verschrauben nicht beschädigt wird und zum anderen auch dafür sorgt, dass die Aktion auch trotz*der natürlichen Reaktion des Holzes auf Wärme, Feuchtigkeit, Trockenheit, trotzem fest an ihrem Platz bleibt.

*

Es handelt sich also nicht um ein bedding, wo eine Masse auf der ganzen Systemunterseite verteilt wird, nur um Stifte, die verhindern, dass sich die Schrauben im Plastik oder Holz lockern.

*

Viele Grüsse,



Zitat Ende.
 
Mitglied seit
2 Mrz 2017
Beiträge
15
Gefällt mir
1
#47
So nochmal Nachricht vom Service erhalten:
SPORTER und HUNTER:

Stahlstifte, die dafür sorgen, dass das synthetische Material des Schaftes nicht durch das Verschrauben beschädigt wird oder die Schrauben locker werden, und das System immer fest sitzt.
*
Es handelt sich also nicht um ein bedding, wo eine Masse auf der ganzen Systemunterseite verteilt wird, nur um Stifte, die verhindern, dass sich die Schrauben im Plastik oder Holz lockern.
Auch Pillars genannt :thumbup:

Deshalb hab ich meiner ein Bedding zusätzlich noch gegönnt (mit Acraglas Gel)
 
Mitglied seit
20 Dez 2011
Beiträge
17
Gefällt mir
20
#49
Hatte schon jemand ne HMR in der Hand oder ist sogar zufriedener Nutzer einer solchen?

Wie ist der Eindruck von dem Gewehr?
 
Mitglied seit
31 Jul 2010
Beiträge
753
Gefällt mir
363
#50
Also ich habe meine B14 mit Epoxidharz vollflächig im bereich des Systems gebettet. Dazu habe ich mit dem Dremel auch etwas Material entfernt.
Ich bin da nirgends auf Pillars gestoßen!!
Konnte auch bei einer besichtigten Hunter keine feststellen.

Zum Nachtrag noch was zur Schussleistung.
Bei der Bergara habe ich einiges an Laborierungen getestet. Keine aber auch wirklich keine im oberen Druckbereich hat vernünftig geschossen.
Hingegen im unteren (Quickload gelb) Bereich schießt das Ding hervorragend.
Selbiges Phänomen bei 3 weiteren B13 Take Down.


Waidmonnsgruaß
Sepp.270
 
G

Gelöschtes Mitglied 20170

Guest
#51
Also ich habe meine B14 mit Epoxidharz vollflächig im bereich des Systems gebettet. Dazu habe ich mit dem Dremel auch etwas Material entfernt.
Ich bin da nirgends auf Pillars gestoßen!!
Konnte auch bei einer besichtigten Hunter keine feststellen.

Zum Nachtrag noch was zur Schussleistung.
Bei der Bergara habe ich einiges an Laborierungen getestet. Keine aber auch wirklich keine im oberen Druckbereich hat vernünftig geschossen.
Hingegen im unteren (Quickload gelb) Bereich schießt das Ding hervorragend.
Selbiges Phänomen bei 3 weiteren B13 Take Down.


Waidmonnsgruaß
Sepp.270
Möglicherweise waren die ersten da anders.

WH
 
Mitglied seit
5 Feb 2014
Beiträge
148
Gefällt mir
0
#52
Hallo

Passt bei der Bergara auch die Schlagbolzen Sicherung die es für die Rem 700 zum nachrüsten gibt?

Mit freundlichen Grüßen.
 
Mitglied seit
14 Aug 2013
Beiträge
1.138
Gefällt mir
412
#53
Welche jetzt ?

http://gentrycustom.com/safeties/

oder

http://www.prechtl-waffen.de/download/golmatic_3_stellungssicherung.pdf

Ich hatte mit beiden Herstellern telefoniert und soweit ich mich erinnere, paßt es auch bei der Bergara.

Allerdings waren beide nicht sonderlich interessiert, das Teil nach NZ zu schicken.


Ich bin inzwischen aber auch weg von diesem Schlabo Sicherungs Hype....

Ist eine Murmel in der Kammer und der Verschluß zu, ist die Waffe unsicher.

Egal welche Sicherung oder auch Handspannung, denn auch die kann sich beim Pirschen verstellen.

Alles schon gehabt


Ich finde sogar eine "primitive" Abzugsicherung inzwischen besser, weil sie mehr zur Disziplin anhält.
 
Mitglied seit
27 Feb 2008
Beiträge
2.524
Gefällt mir
1.728
#54
...
Egal welche Sicherung oder auch Handspannung, denn auch die kann sich beim Pirschen verstellen.

Alles schon gehabt

.....
Um eine Handspannung wie z. B. bei einer B95/97 oder einer Mauser M03 oder... oder... versehentlich beim Pirschen zu spannen, braucht es schon einiges an "Spezialistengeschicklichkeit"... Habe ich persönlich noch nie geschafft:cool:.

Der Sicherungshebel der Tikka T3 hat sich gleich beim ersten Pirschgang mit der Waffe 2x klammheimlich in Richtung "Feuer frei" empfohlen :evil:.... . Es gibt schon sehr grosse Unterschiede bzgl. der Sicherheit zw. den verschiedenen Sicherungssytemen!!!

Der Sicherungshebel einer Winchester 70 ist in der Kategorie "ganz gut", aber verbesserungswürdig. Deswegen haben Prechtl und Recknagel ihre Sicherungen mit Sperre entwickelt... welche von beiden sicherer ist kann ich nicht sagen, tendiere aber zur Golmatic (was nix heisst da Bauchgefühl) :roll:.

Gruss Wisent
 
Mitglied seit
19 Dez 2013
Beiträge
817
Gefällt mir
145
#55
Hier das erste Schussbild meiner neuen Bergara B14 HMR in 6.5 Creedmoor - out of the box - mit Fabrik-Labo auf 150 m.
Verwendet habe ich das Hornady ELD-Match 120 grs.
Mein erster Eindruck: verdammt viel Waffe für dieses Geld! Der Schlossgang und Abzug ist deutlich wertiger als von einer aktuellen R700.
Für die Jagd alleine aufgrund der im Schaft verbauten Alu-Chassis etwas schwer. Für mich als Einstieg ins mid und long range - Schiessen aber ein guter Kompromiss.
Geschosse sind bestellt - jetzt kanns ans Wiederladen gehen...
 
Mitglied seit
23 Mai 2018
Beiträge
231
Gefällt mir
201
#57
Hier das erste Schussbild meiner neuen Bergara B14 HMR in 6.5 Creedmoor - out of the box - mit Fabrik-Labo auf 150 m.
Verwendet habe ich das Hornady ELD-Match 120 grs.
Mein erster Eindruck: verdammt viel Waffe für dieses Geld! Der Schlossgang und Abzug ist deutlich wertiger als von einer aktuellen R700.
Für die Jagd alleine aufgrund der im Schaft verbauten Alu-Chassis etwas schwer. Für mich als Einstieg ins mid und long range - Schiessen aber ein guter Kompromiss.
Geschosse sind bestellt - jetzt kanns ans Wiederladen gehen...
Servus,

Ich bin sehr an einer B14 HMR in 300 win mag interessiert. Jetzt hätte ich gern deinen Streukreis gesehen aber das Bild wird hier nicht angezeigt. Im nächsten Post das .jpg schon....
Denke bei der Waffe ist das wichtigste die grund Präzision zu kennen. Für alles weitere gibts alles was das Herz begehrt....

Vielen Dank
Hunter
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
19 Dez 2013
Beiträge
817
Gefällt mir
145
#59
Hallo Phunter und Francisco
Mein eingestelltes Bild ist mit der Forums-Umstellung vermutlich rausgefallen... sorry.
Darum stelle ich nochmals rein.
Wichtig zu wissen:
- Das 1. Schussbild (rot) wurde auf 150 m mit Fabrik-Mun. erstellt. Auf 100 m sieht's folglich besser aus.
- Das 2. Schussbild (weiss) war mein erster Versuch mit Handloads auf 100 m mit 4 Schuss (Hornady ELD-X 140 grs). Da geht noch mehr... :)
Die B14 HMR ist ein tolles Gewehr und leistet für diesen Preis aus meiner Ansicht Match-Qualität!
Weidmannsgrüsse
 

Anhänge

Gefällt mir: KHH
Mitglied seit
19 Dez 2013
Beiträge
817
Gefällt mir
145
#60
Servus,

Ich bin sehr an einer B14 HMR in 300 win mag interessiert. Jetzt hätte ich gern deinen Streukreis gesehen...
Hallo Pshunter
Bevor du bei der 300 WinMag zugreifst und falls du an Long Range-Schiessen interessiert bist, empfehle ich dir nochmals, die Leistungsdaten der 6.5 Creedmoor genauer anzuschauen, welche die 300 WinMag auf 1000 m leistungsmässig bereits schlägt. Ganz zu schweigen von der Seitenwind-Drift.
 

Neueste Beiträge

Oben