Bergara BA13, Kaufentscheidung.Bitte antworten die eine haben oder geschossen haben!

Mitglied seit
30 Nov 2011
Beiträge
1.763
Gefällt mir
1.293
Also hier mal ein kurzer bebilderter Bericht vom Wochenende.
Vllt ist es ja für den einen oder anderen Interessant.

Ich hatte am Samstag etwas Zeit und da die Stände ja zu haben musste ich ins Revier.
Also habe ich mir dort einen "Schießstand" aufgebaut mit guter Auflage, 100m Entfernung und natürlich passenden Kugelfang. Mir ist natürlich bewusst das das kein professioneller Stand ist und auch meine Schießvorrichtung nicht mit einem Nobelteil mithalten kann.

Setup ist ja wie schonmal geschrieben BA13 TD in 20" mit DD 2,5-15x50 und Jaki Super Classic.

Getestet wurden 4 verschiedene Sorten welche in den Bildern zu erkennen sind. Geschossen wurde Vormittag bei ca. 4° und nahezu Windstill.

Ausgangslage:
- Waffe kalt und 1x mit der Boresnake durchgezogen.
- 3 Schnelle Schuss hintereinander.

Dann wurde der Dämpfer demontiert, wieder einmal die Snake durchgezogen und dann beides mithilfe eines Ventilators komplett runtergekühlt um dann wieder 3 schnelle Schuss einer anderen Sorte zu machen usw. usf.

Während dem ganzen Prozedere wurde nichts an Waffe/ZF verstellt. Auflagepunkt war immer gleich.

Also ich bin dahingehend zufrieden das ich ohne Verstellen zu müssen die Express und Power Shok jagdlich verwenden kann. Die Core Lokt müsste man etwas korrigieren und die Target ist jagdlich ja sowieso nicht brauchbar.
Da ist wieder der Beweis dass diese Bergara einfach das hält was sie verspricht: eine ordentlich schiessende Waffe für wenig Geld. Damit möchte ich alle KBL‘s anderer Hersteller nicht herunter machen. Alle haben ihre Berechtigung. Jemand der eine edele, einschüssige, sehr leichte KBL sucht, wird wohl eher bei Blaser, Merkel oder Krieghoff vorbei schauen. Aber wenn man eine robuste Alltagswaffe sucht für kleines Geld, so ist man mit der Bergara gut beraten. Das einzige was ich an der Bergara auszusetzen habe, ist ihre Kaugummi weiche Pikantinnyschiene. Aber für sehr wenig Geld kann man die durch eine bessere Stahlschiene ersetzen! Es ist nur schade für all die Munition die Unbelehrbare verbraten weil sie es doch mit der orginalen Schiene versuchen bis sie entweder frustriert aufgeben oder sich aber eine Stahlschiene zulegen und die dann auch noch verkleben! Aber Beratungsresistente müssen eben erst Lehrgeld bezahlen!

@ Natrgaard
Vielen Dank an dich für deinen Test der sehr praxisnah ist.
 
Mitglied seit
23 Jul 2019
Beiträge
84
Gefällt mir
46
Gerne :) ich denke dem ein oder anderen hilft mein Bericht etwas.

Sollte ich noch durch Zufall oder günstig an anderen Munition kommen so werde ich die sicherlich auch mal testen, einfach weil es mich interessiert was so fliegt und brauchbar ist und was nicht.

Aber fürs erste bin ich zufrieden da ich die Express auf Schalenwild und die Federal auf sämtliche Räuber verwenden kann.
 

Neueste Beiträge

Oben