Bergara BA13, Kaufentscheidung.Bitte antworten die eine haben oder geschossen haben!

Registriert
5 Mai 2015
Beiträge
741
Ich frage mich gerade, ob das tragbild der Verriegelung bei einer meiner Bbf (doppelte Laufharken) auch der Grund sein können warum sie Streut (6-8cm)?

Ich muss mal die Lauf Harken einrußen und das Tragbild kontrollieren. Derzeit kann ich sie nur im Winter an der Kirrung bis 50 m nutzen.
 
Registriert
30 Dez 2013
Beiträge
1.046
Ich bin ja nun seit ein paar Wochen auch Besitzer einer Bergara BA13 TD und wollte mal berichten, vielleicht hilft es dem ein oder anderen.

Setup:
Bergara BA13 TD, .308 Win, 16,5“ Lauf, stainless
Schalldämpfer Hausken JD 184 XTRM MK 2
Zielfernrohr DDOptics 2,5-16x42 mit Schnellverstellhebel
Recknagel Stahl-Montageringe
Innomount Stahlschiene Picatinny (verklebt mit 2K Kleber)
Munition RWS HIT short rifle 150grs

Gekauft wurde die Waffe bei einem bekannten großen Online-Jagdversand.

Vor dem Kauf wurde von mir per Mail Kontakt aufgenommen und gefragt, ob vor dem Versand die Waffe auf die typischen Mängel der BA13 kontrolliert werden könne, insbesondere ein nicht auf ganzer Breite verriegelnder Verschluss.
Es kam eine mehr oder weniger pikierte Standartantwort, dass man die Bergara seit Jahren verkaufe, noch nie von irgendwelchen Problemen gehört hat und sowieso jede Waffe kontrolliere… 🙄
ja ja… 😂
Der Kundendienst sollte vielleicht mal die einschlägigen Foren lesen. 🤣

Es kam natürlich wie es kommen musste.
Der Verschluss hat nur auf ca. 1x1mm ganz links verriegelt.

Ich habe noch vor dem ersten Schuss die Innomount Stahlschiene drauf gemacht und mit 2K Kleber verklebt.

Der Lauf wurde dann mit 15 Schuss eingeschossen, zwischen jedem Schuss wurde der Lauf gereinigt.

Dann ging es daran das erste Schussbild zu machen… Katastrophe… 😬

Die Waffe wurde sitzend auf 100m aufgelegt auf den Jagdrucksack geschossen. Zwischen jedem Schuss ca. 7-8 Minuten Pause und jeweils drei mal mit der Boresnake durch den Lauf.
Insgesamt waren das vier Schuss.

Anhang anzeigen 170461

Das Ganze ist völlig unbrauchbar.

Dann habe ich den großen Exorzismus gemacht.

Mit grober Ventilschleifpaste den Verschluss ca. 200 mal auf und zu. Zwischendrin immer wieder etwas neue Paste aufgetragen.
Danach das gleiche noch mal mit feiner Ventilschleifpaste.
Alles gut gereinigt und wieder eingeölt.
Der Verschluss verriegelt nun schön über die gesamte Breite, so soll das sein. 😁

Beim Schießen dann wieder das gleiche Setup.
100m, aufgelegt am Vorderschaft auf Jagdrucksack, 7-8 Minuten Pause zwischen den Schüssen und jedes mal mit der Boresnake drei mal durch den Lauf.
munition wie bereits geschrieben die RWS HIT short rifle.
Insgesamt drei Schuss.

Anhang anzeigen 170462

Geht doch.
Unterschied wie Tag und Nacht.
Ich bin mir sicher, hätte ich das aus einem Einschießbock geschossen, hätten die drei Schuss sich berührt.

Ich bin mit der Waffe jetzt hoch zufrieden, der Abzug ist ein Traum.
Es muss aber der große Exorzismus gemacht werden, sonst hat man mit dieser Waffe keine Freude, ist allerdings kein großer Aufwand.
Vielen Dank. Ich wünschte mir mehr solcher Qualitätsbeiträge im Forum.

Für mich stellt sich die Frage warum Bergara mit einem Kostenaufwand von geschätzt 50 € im Werk, die Qualität seines Produkts nicht verbessert.
Ebenso, warum dieses „Tuning“ durch Verkäufer, wie das des Abzugs, nicht auch angeboten wird. Vielleicht kommt das aber auch noch.

Guillermo
 
Zuletzt bearbeitet:

KHH

Registriert
7 Jul 2017
Beiträge
3.957
Den Abzug machen ja manche Verkäufer (Büma). Vllt auch die Verriegelung. Aber wenn ein Büma da ran muss, wirds eigentlich zu teuer im Vergleich zum Kaufpreis. Bergara müsste vor/während der Endmontage einfach ein bisschen mehr Sorgfalt anwenden.
 
Registriert
13 Sep 2016
Beiträge
2.407
Den letzen 4 Sauen und dem Bock wars egal, wie die Verriegelung aussieht. Einfach schießen und gut ist. Ist zur Zeit meine Lieblingswaffe, dafür lasse ich die R8 glatt im Schank.
 
Registriert
12 Jul 2016
Beiträge
1.061
Freut mich, dass es so gut geklappt hat.
Mies tragende Verriegelung ist immer (mit) ein Grund für Schlechte Schußleistung, Waffe egal.
 
Registriert
14 Jan 2018
Beiträge
80
Den letzen 4 Sauen und dem Bock wars egal, wie die Verriegelung aussieht. Einfach schießen und gut ist. Ist zur Zeit meine Lieblingswaffe, dafür lasse ich die R8 glatt im Schank.
Bei dem oben gezeigten Schussbild wäre es dem Bock eben nicht egal. Wer mit silch einem Streukreis auf Wuld schießt handelt meiner Meinung nach fahrlässig!
,,einfach schießen und gut ist,,
Tolle Einstellung👍
Wenn bei deiner Bergara das Schussbild passt sei froh damit und geh jagen, wenns aber nicht passt und sich der Mangel durch solch einen kleinen Eingriff beheben lässt sollte man das tun.
 
Registriert
31 Mai 2021
Beiträge
26
Meine Frage zu den tragenden Flächen...wenn sich das Tragbild vergrössert wird ja minimal Werkstoff abgerieben.Erst dann stellt sich der effekt ein das dieFläche die trägt grösser wird. Aber dann stimmen doch fie Tomeranzen zwischen Lauf und SYSTEM nicht mehr ...oder? Oder ist die Gesamte Verriegelung Federbelastet..so dass erst ein gutes Tragbild der Verriegelung die optimale Toleranz herstellt??
 
Registriert
8 Nov 2015
Beiträge
1.095
Der Verschlussabstand, auf den du anspielst, wird nicht von der Fläche bestimmt von der hier die Rede ist. An diese Fläche greift die Verriegelung und hält den Lauf im Schuss unten/zu, damit er nicht aufkippt.
Der Verschlussabstand wird dagegen woanders eingestellt.
 
Registriert
6 Nov 2020
Beiträge
49
Ich bin ja nun seit ein paar Wochen auch Besitzer einer Bergara BA13 TD und wollte mal berichten, vielleicht hilft es dem ein oder anderen.

Setup:
Bergara BA13 TD, .308 Win, 16,5“ Lauf, stainless
Schalldämpfer Hausken JD 184 XTRM MK 2
Zielfernrohr DDOptics 2,5-16x42 mit Schnellverstellhebel
Recknagel Stahl-Montageringe
Innomount Stahlschiene Picatinny (verklebt mit 2K Kleber)
Munition RWS HIT short rifle 150grs
Danke für den Bericht!
Darf ich fragen, warum du dich für dieses Setup entschieden hast?
Insbesondere zu Schalldämpfer und Zielfernrohr?
 
Registriert
8 Jul 2008
Beiträge
379
@dschonny
Weil ich sowohl Schalldämpfer wie auch ZF schon hatte…
Da ich mit beiden sehr zufrieden bin und die Teile auf einer kleinen führigen Kipplaufbüchse eine gute Figur machen, sah ich da keine Notwendigkeit für Neuanschaffungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
8 Jul 2008
Beiträge
379
@Bärensattler
Nein, vielleicht nach vielen Jahren intensiver Nutzung, aber sonst nicht, wäre ja auch schlimm, wenn normale Nutzung den gleichen Verschleiß erzeugen würde wie Schleifpaste…
 
Registriert
12 Jul 2016
Beiträge
1.061
Fertigungstolleranzen.
Spananische Qualität.
Hab genug Wummen von da befummelt.
Massenware ist meist nicht perfekt.

Das reichen minimale Winkelfehler, die Fläche ist auch nicht sehr gross.
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
107
Zurzeit aktive Gäste
441
Besucher gesamt
548
Oben