Bergara BA13 TD 16,5" und Nachtsicht / Wärmebild

Registriert
20 Aug 2015
Beiträge
165
Hallo,

ich möchte mir evtl. auch eine Bergara BA13 TD mit dem 16,5" Lauf zulegen.
Da ich eigentlich immer mit Sauen rechen muss, muss die Waffe Nachtjagd tauglich sein.

Ich gestehe, ich habe nicht alle 120 Seiten des anderen Threads gelesen, habe aber alles etwas überflogen, und hierzu nichts konkretes gefunden.

Mir stellt sich die Frage, ob es bei der 16,5" Variante mit Verwendung eines SD überhaupt möglich ist, ein Vorsatzgerät zu montieren (ohne eine extrem hohe Montage)?

Hat hier jemand Erfahrung damit, und kann mir ggf. sein SetUp nennen / zeigen?

Vielen Dank im voraus.

Viele Grüße
 

KHH

Registriert
7 Jul 2017
Beiträge
3.974
Das hängt ja auch davon ab, welches VSG Du nutzt. Mit einem Viper wirst Du weniger Probleme haben, als mit bspw einem CH50. Overbarrel SD oder onbarrel SD?
 
Registriert
8 Nov 2015
Beiträge
1.096
Deine Bedenken sind auf jeden Fall berechtigt. Bei meiner Kombi aus Hausken JD224 und Pulsar FN135 ging es auch sehr eng zu. Ich muss(te) das Pulsar montieren bevor ich den SD aufschraube, sonst ging es nicht. Ich müsste suchen ob ich davon mal ein Photo gemacht habe.
Daher nutze ich die Kombi dafür nicht mehr. Hab das Pulsar jetzt an einem Repetierer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
20 Aug 2015
Beiträge
165
Das hängt ja auch davon ab, welches VSG Du nutzt. Mit einem Viper wirst Du weniger Probleme haben, als mit bspw einem CH50. Overbarrel SD oder onbarrel SD?
Hab ein NiteHog Chameleon.

Overbarrel wäre mir natürlich lieber, hab aber die Vermutung, dass das nix wird.

Daher stell ich ja die Frage welche SetUps Ihr benutzt. :)
 

KHH

Registriert
7 Jul 2017
Beiträge
3.974
Meine Bergara ist nicht so kurz, hab die mit 50 cm oder wieviel das sind. Und das ist mit overbarral SD und 'normal' grossem VSG schon knapp bis unmöglich. Denke Du brauchst einen onbarrel SD. Aber auch da aufpassen. Bei meiner etwas längeren BA13 ist ein 5/8x24 und die Schulter bei der gegebenen Laufstärke nicht üppig. Da der Ase Utra SL7i (den ich gerne nehmen würde) auch für Gewinde ohne Freistich aber mit eher ausgeprägter Schulter ausgelegt ist, findet er nur auf ca 0,25 mm Anlage und das funktioniert nicht.
 
Registriert
6 Apr 2015
Beiträge
217
Hallo,

ich möchte mir evtl. auch eine Bergara BA13 TD mit dem 16,5" Lauf zulegen.
Da ich eigentlich immer mit Sauen rechen muss, muss die Waffe Nachtjagd tauglich sein.

Ich gestehe, ich habe nicht alle 120 Seiten des anderen Threads gelesen, habe aber alles etwas überflogen, und hierzu nichts konkretes gefunden.

Mir stellt sich die Frage, ob es bei der 16,5" Variante mit Verwendung eines SD überhaupt möglich ist, ein Vorsatzgerät zu montieren (ohne eine extrem hohe Montage)?

Hat hier jemand Erfahrung damit, und kann mir ggf. sein SetUp nennen / zeigen?

Vielen Dank im voraus.

Viele Grüße
Ich musste zwar etwas fummeln und probieren, aber es funktioniert.
Meine Lösung war einen Schalldämpfer zu verwenden, der nicht über den Lauf geht und auch nicht allzu dick ist. Dann kann das Vorsatzgerät etwas über den Schalldämpfer hinaus ragen.

Alternativ könntest Du natürlich auch ein Vorsatzgerät mit einer kurzen Tageslichtoptik (3x oder 4x feste Vergrößerung) auf einem Schienenelement zusammen montieren. Dieses Schienenelement dann entweder fest oder abnehmbar auf der Waffe montieren. Dann dürfte auch ein Overbarrel-SD passen.
 

KHH

Registriert
7 Jul 2017
Beiträge
3.974
Gibt es solche Kombilösungen für das Nitehog? Kenne das nur für Infiray oder Guide.
 
Registriert
6 Apr 2015
Beiträge
217
Gibt es solche Kombilösungen für das Nitehog? Kenne das nur für Infiray oder Guide.
meinst Du die Schienenelement-Geschichte?
falls ja: es gibt sie für ein paar Geräte mittlerweile vorgefertigt, zB für ein Pulsar core in Kombination mit einer Steiner Optik.
Ich kenne das Nitehog leider nicht, aber mit etwas Geschick und evtl. Zugang zu Maschinen kann man sich das auch einfach auf ein Stück Picatinny-Schiene basteln (oder sonstiges Stück Schiene, mit entspr. Montage-Punkten/Löchern). Es geht ja nur darum die beiden Geräte zueinander fest zu arretieren und diese Lösung dann auf der Büchse zu montieren.
 

KHH

Registriert
7 Jul 2017
Beiträge
3.974
Ja ich meinte diese Schienenlösung. Kenne mich da nicht so aus, hab es mit Nitehog noch nicht gesehen. Das Gerät müsste ja irgendwelche Aufnahmepunkte bieten.
 
Registriert
6 Apr 2015
Beiträge
217
Ja ich meinte diese Schienenlösung. Kenne mich da nicht so aus, hab es mit Nitehog noch nicht gesehen. Das Gerät müsste ja irgendwelche Aufnahmepunkte bieten.
Genau, das denke ich auch. Das Pulsar Core hat beispielsweise 2 Aufnahmen für Schrauben, die man dafür gut verwenden kann. (Sind eigentlich für die Aufnahme der Handschlaufe)
Theoretisch könnte man natürlich auch über einen Adapter-Ring für eine kurze Optik nachdenken. Aber ob das tatsächlich machbar/sinnvoll ist, geschweige denn gibt, weiß ich nicht
 
Registriert
8 Nov 2015
Beiträge
1.096
IMG_20200626_112728219_HDR.jpg
Hab noch ein Bild gefunden.
Es reichte bei mir von der Höhe her gerade so nicht, das man das Pulsar mit aufgeschraubtem SD von vorne noch hätte in den Bajonettverschluss stecken können. Da ging es um 1-2 Millimeter. Und die Montage ist schon relativ hoch. Das ältere Zeiss Diavari-ZM 1,5-6x42 T* ist aber auch relativ lang. Ich würde meinen, dass es mit einem nur 1-2cm kürzeren ZF schon wieder ginge.

Der Durchblick mit Vorsatz war übrigens ohne spürbare Abschattung im Sichtfeld. Der SD hat also nicht ins Sichtfeld hereingeragt. Sehr störend war aber die Reflektion des SD bei eingeschaltetem IR-Strahler.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
8 Nov 2015
Beiträge
1.096
Man nimmt ein Nachsatzgerät und der Fisch ist geputzt.
Ich werde mir zukünftig nur noch Wärmebild holen, da fällt das Nachsatzgerät schon mal aus.
Aber das weiter auszuführen würde jetzt zu einer Offtopic-Diskussion führen.
Der TS hat nämlich erwähnt, dass er bereits ein Nitehog Chameleon, also Wärmebildvorsatz, besitzt.
 
Registriert
13 Feb 2008
Beiträge
1.915
Das stimmt so nicht. Kenne viele die WB Vorsatz haben. Aber man sollte halt was vernünftiges kaufen. Wichtig ist das die ohne ruckeln kalibriert. Aber die meisten die mit Wärmebild schiessen, nutzen zum gucken dann ein Nachtsicht Gerät. Weil beides seine vor und Nachteile hat und man so die Nachteile beider Techniken ausgleichen kann.
Ich nutze aber lieber zum schießen Nachtsicht und zum ansprechen Wärmebild.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
81
Zurzeit aktive Gäste
271
Besucher gesamt
352
Oben