Bergara Fan-Gruppe

Registriert
8 Dez 2017
Beiträge
983
Am Donnerstag war ich mit der Büchse im Schießkino.
Liegt mir gut im Anschlag und Trefferquote war daher auch ziemlich gut.
Einzige Problem was ich bei ca 10% der Schüsse hat war, dass die Hülse nicht optimal ausgeworfen wurde. Wenn ich zu schnell repetiert habe, hat sich teilweise die Hülse verklemmt.
Mir scheint es so, als wäre der Ausstoßerstift nicht stark genug. Hattet ihr auch schonmal solche Probleme mit der Extreme Hunter?
 
Registriert
31 Jul 2010
Beiträge
842
Ja, liegt aber meist daran, den Kammerstängel nicht zu 100% zurück zu ziehen, so meine leihenhafte Analyse dahingehend.

Habs mit Pufferpatronen brobiert, hab bei eher schnellerem Repetieren sogar geschaft die Hülse einzuklemmen wenn nicht sauber zurückgezogen...
So ists hald mier vorgekommen.
Vielleicht weis wer was anderes.

Waidmonnsgruaß
Sepp.270
 
Registriert
8 Dez 2017
Beiträge
983
Das werd ich mal testen. Hatte ich auch vor heut Abend mal bissel mit Pufferpatronen zu spielen, um herauszufinden wie ich das verhindern kann.
Der Druck bei meinen Tikkas die Hülse aus dem Auswurffenster zu drücken ist aber definitiv deutlich stärker als bei der Bergara.
Mal schauen, wenn es mich zu stark stört muss ich mal den Händler oder Bergara anschreiben. Eventuell gibt's auch ne stärkere Feder oder Auszieher.
Zuführungs oder Auswerfprobleme bei ner Drückjagdbüchse sind nicht so optimal.
 
Registriert
8 Dez 2017
Beiträge
983
Test mit Pufferpatronen war jetzt ohne Probleme. Wirft zwar nicht so stark wie meine anderen Büchsen aus, aber solang es zu keinen Fehlern kommt, ist alles gut.
 
Registriert
8 Dez 2017
Beiträge
983
Ich scheine blind zu sein, aber ich sehe nicht, dass das Thema Hülsenauswurf hier in dem Thread schonmal angesprochen wurde.
Du hast die Sicherung bemängelt, da die Kammer nicht gesperrt ist, aber sonst?
 
Registriert
19 Feb 2007
Beiträge
4.861
Ne wir haben das hakelig repetieren bemängelt was da her kommt ,dass der Verschluss ganz nach hinten gezogen werden muss und dann noch ein wenig nach oben.
Irgend geschrieben wo um Begara ging.
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
8.876
Irgend geschrieben wo um Begara ging.
Wahrscheinlich meinst Du das:
Die Bergaras haben ja auch so eine Art "Stopp" - oder verwechsle ich da jetzt was?:unsure:

Ich meine mich zu erinnern, dass ich mal eine in der Hand hatte und als früherer Besitzer einer Remmy 700 erstmal irritiert war.
Hat natürlich schon Sinn, die Patrone geht nicht so leicht verloren.

Ich fands nicht "schlimm", aber ungewohnt. Es ging mir aber um etwas, das vor dem Zurückziehen ist.
 
Registriert
8 Dez 2017
Beiträge
983
Der Schlossgang und das Repetieren an sich gefällt mir eigentlich gut. Würde ich jetzt nichts dran bemängeln.
 
Registriert
3 Jan 2019
Beiträge
269
Die Extreme Hunter gibt es nur in 18'' ( ~46 cm).
Vorne drauf ist ein Stalon XE108. Der deckt nach hinten den gesamten Lauf ab, der Plastikkegel hinten muss aber dazu einige mm gekürzt werden (was wiederum egal ist, da dieser Kegel nur zur Optik da ist)
das wäre auch meine Kombi. Wieviel Lauf schaut denn vorne aus dem Vorderschaft noch heraus? Ist das Gewinde immer 14x1? Dann könnte ich meinen SD bequem weiternutzen...
 
Registriert
22 Nov 2021
Beiträge
15
Ich messe das morgen abend mal nach. Das Gewinde ist aber immer 14x1.
@maedergolla
Ich meine mich zu erinnern, gelesen zu haben, das das Magpul-System nicht in den Schaft der Extreme Hunter passt. Alternative wäre vielleicht ein zweites Magazin. Habe ich so gemacht, kostet gerade mal 40€.
 
Registriert
8 Dez 2017
Beiträge
983
Sind die 16,1cm vielleicht inklusive des Mündungsgewinde? Denn dann würde es ja passen.
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
16
Zurzeit aktive Gäste
86
Besucher gesamt
102
Oben