Bergjagd - Ausrüstungstips und Tricks

Anzeige
Mitglied seit
15 Mrz 2005
Beiträge
7.424
Gefällt mir
5.778
...

Ich warne jeden im Steilgelände von umgehängten oder umgewickelten Bergehilfen/Seilen. Da liegt man schneller tot in ner Schlucht als man schauen kann!
Ja, nach meiner Erfahrung unbedingt zutreffend. Bergehilfe umhängen ist in unserem Gelände das ABSOLUTE und TOTALE 'No Go' und führt mit 100% Sicherheit zum sehr baldigen Tod. Auf so eine schräge Idee würde da aber auch niemand kommen. Mir würden keine 10 Meter Wegstrecke einfallen, in denen das gefahrlos möglich wäre.


grosso
 
Mitglied seit
15 Mrz 2005
Beiträge
7.424
Gefällt mir
5.778
..., hier kommen auch Planen für nicht tragbares Wild zum Einsatz . Verschnürt entweder gezogen
oder abgesenkt.
https://www.obi.at/baufolien-planen/lux-abdeckplane-2-m-x-3-m-gruen/p/2592988
Das ist sicher eine sehr brauchbare Idee für die Bergung von Rot- oder Steinwild, das werden wir mal ausprobieren. Gerade, wenn man kapitales Steinwild erlegt hat, möchte man das in den meisten Fällen, zwecks Präparation, heile nach unten kriegen.


grosso
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
3.503
Gefällt mir
4.108
Das ist sicher eine sehr brauchbare Idee für die Bergung von Rot- oder Steinwild, das werden wir mal ausprobieren. Gerade, wenn man kapitales Steinwild erlegt hat, möchte man das in den meisten Fällen, zwecks Präparation, heile nach unten kriegen.


grosso
Ne normale Plane ist bei Fels/Schotteruntergrund nach wenigen Metern im "Axxx". Auf Wiese Acker geht das ganz gut.

Auf ner Messe hab ich sowas gesehen das war ähnlich einer LKW Plane. Schwarz. Glaub sogar das war mal bei Frankonia oder irgend nem Jagdausstatter kurze Zeit im Programm. Das sollte auf Stein stabiler sein. Habe auch schonmal mit so nem Kinderschlittengleiter experimentiert. Fällt aber zu leicht um, das Wild ist schwer zu befestigen und rutscht dauern herunter.
 
Mitglied seit
9 Jul 2019
Beiträge
366
Gefällt mir
191
Zur Zeit gibt’s ne große Faltbare wild Wanne im Angebot bei Frank & M meint ihr das wäre was zum Bergen für schwere Fälle?
 
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
3.503
Gefällt mir
4.108
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
3.503
Gefällt mir
4.108
Ja, nach meiner Erfahrung unbedingt zutreffend. Bergehilfe umhängen ist in unserem Gelände das ABSOLUTE und TOTALE 'No Go' und führt mit 100% Sicherheit zum sehr baldigen Tod. Auf so eine schräge Idee würde da aber auch niemand kommen. Mir würden keine 10 Meter Wegstrecke einfallen, in denen das gefahrlos möglich wäre.


grosso
Du glaubst es nicht was ich da schon alles gesehen habe. Der Klassiker ist der Bergestrick den man sich, weil die Handkraft nachlässt, drei-vier mal um die Hand gewickelt hat.

Bei uns ists ned so derb wie bei Dir im Hochgebirge. Allgäu ist da etwas "schonender". Trotzdem gibts Ecken da muss man etwas vorsichhtig sein.
 
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
3.503
Gefällt mir
4.108
Cooles Ding!! Für Reh und Gams, Limit leider bei 50kg!
Das ist nix anderes als die Tatonka Lastenkraxe. Genau die hab ich im Einsatz. Und 50kg...musst Du erstmal hochheben und händeln können. (Bei mir knackt da schon gehörig das Skelett...) ;)


Abtransport.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben