Bergjagd - Ausrüstungstips und Tricks

Anzeige
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
3.505
Gefällt mir
4.110
Nochmal zum Rucksack zurück.
Dieses Prinzip gibt es ja von verschiedenen Herstellern, man kann seine eigenen Erfahrungen damit sammeln, aber spätestens beim Steinbock kann ich mir eine Lastenkraxe deutlich komfortabler vorstellen ...

Kaufen kann man den hier: http://angerer-waffen.ch/webshop/Rucksack-Hess-UNICO-mit-Doppelruecken Anhang anzeigen 129605 Anhang anzeigen 129606 Anhang anzeigen 129607 Anhang anzeigen 129608
Danke für den Beitrag!

Sportlicher Preis!
Was mir auf den ersten Blick auffällt sind die relativ schmalen Trageriemen und Hüftgurt.
Das wird beim Tragen von höherem Gewicht sicher kein Zuckerschlecken.
Gewehrtasche hat er nicht? Oder?

Wenn ich mir den Steinbock auf dem Rücken des Trägers so ansehe. glaube ich dass ich nach 200m zusammengebrochen drunter liegen würde.

Was mich immer interessiert ist...wie sieht das mit kompletten Equipment aus wenn man ALLEINE unterwegs ist. Waffe...und sonstige Klamotten die man so dabei hat.

Von daher bin ich auf Grossos Bericht zum Blaser Rucksack gespannt! Aber bis Sept. ists noch ne Weile hin.
Gruß Brackenmann
 
Mitglied seit
9 Okt 2001
Beiträge
743
Gefällt mir
120
Meine volle Bewunderung für Kraft, Ausdauer und vor allem Leidensfähigkeit des auf dem Foto abgebildeten Steinbockjägers.

In der Schweiz scheinen die Uhren komplett anders zu ticken, für mich die einzige Erklärung dafür, daß man sich im Jahr 2020 für diesen Einsatzzweck so ein Ding auf den Rücken schnallen kann.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
57.735
Gefällt mir
9.790
Im Jahr 2020 gibts auch in der Schweiz den Heli, der den runter fliegt.
Beim Preis für die Jagd Peanuts.
 
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
3.505
Gefällt mir
4.110
Im Jahr 2020 gibts auch in der Schweiz den Heli, der den runter fliegt.
Beim Preis für die Jagd Peanuts.
Peanuts? Na ich weiß nicht.
Rechne mal mit ~100€ Flugminute ab-bis Startplatz.

Kumpel durfte sich per Seilrettung vom Hubschrauber aus ner Felswand abholen lassen. (Hat sich hinter ner Gams versteigen) 3500€...aus der eigenen Tasche.
 
Mitglied seit
9 Okt 2001
Beiträge
743
Gefällt mir
120
So eine Steinböckchenjagd in der Schweiz 12.000€...
Ja, wenn Du als ausländischer Jäger im Wallis – nur dort ist es für dich möglich – einen Steinbock der höchsten Trophäenkategorie erlegst. Definitiv pervers.

Ansonsten werden die Abschüsse verlost und nach Altersklasse der Böcke und Jäger (!) zugeteilt. Das zu vergleichsweise überschaubaren Kosten. Die Kosten für eine Hubschrauberbergung sind da definitiv keine "Peanuts"
 
Mitglied seit
3 Jun 2011
Beiträge
2.731
Gefällt mir
1.599
Ich hatte mich kritisch zum Kombiteil Waidtool geäußert.
(Bergstock, der zum Sitz umgebaut werden kann)
Nun habe ich etwas geübt und gebastelt - und nehme das Teil zufrieden mit zur Bergpirsch.
Der dreiteilige Carbonstock ist nun mit Tarnband umwickelt und in dem Bereich, der durch die Dreibeinhalterung geschoben wird, mit passendem Fahrradschlauch bezogen (man kann ihn auch gleich beschichtet kaufen, frage mich nur, wie dann die Stockteile in die Halterung geschoben werden und noch mit den Metallstiften einrasten - muß wohl ein größeres Modell sein).
Zur Montage wird der Schlauch abgestreift.

Die Fahrradschlauch-Verhüterli verhindern das dem Wild auffällige Spiegeln in der Sonne, (beim Laufen wedelt man ja Reflex-Signale in die Landschaft...) verhindern Klappern und schützen empfindliches Carbonrohr gegen Steine.

Mit Geduld und Spucke und Üben schafft man es auch, den Sitz zusammenzufügen - ohne weit und breit alles Wild durch Klicken und Klacken zu alarmieren.

Aber der Clou ist es für mich - als auf dem Boden sitzendem Jäger - ihn als Zielstock zu benutzen.
Entweder - wenn es in der Richtung paßt - mit direkter Auflage der Waffe auf die Sitzfläche - oder als feste Stütze für den rechten Ellenbogen.

Da es mir auf jedes Gramm ankommt, das ich einsparen kann, habe ich die 190 g des Sitzflächennetzes vorerst durch Weinflaschenkorken, die in Fahrradschlauch sitzen, ersetzt (60 g zusammen).
Die Korken im Schlauch sitzen dank erhöhter Reibung fest im Rohr, man kann wunderbar auf dem straffen, aber nachgiebigem Schlauch auflegen...
Das ist ausbaufähig mit der Neukonstruktion eines leichten Sitznetzes....

Anhang anzeigen 129316
Bei Motorrädern gibt es ja die sogenannten Ratbikes.
Ist das bei Waffen ein Beispiel für eine Ratgun ? 😉
 
Mitglied seit
17 Jan 2013
Beiträge
643
Gefällt mir
2.293
Nö keine ratgun, simple Blaser Bbfl mit kurzem Lauf und 7x57 R, aber Spezialschaft Privatanfertigung und antireflex mit Tarnband beschichtet - schon lange im Einsatz. Hat schon Wapiti, Schwarzbären, Rothirsch, Gams etc. zuverlässig gestreckt. Derzeit auf Empfehlung eines Foristis (vielen Dank) mit Viper Geschossen 105 grains scharf geladen - ein Laserstrahl, der hinlangt...
 
Mitglied seit
20 Mrz 2017
Beiträge
128
Gefällt mir
573
Tipps: Arcteryx Outlet hat jetzt einen Verkauf. Kostenloser Versand.

Ich habe den Arcteryx Solano gekauft, ungefähr 110 Euro. Ich habe das gekauft, weil ich ein Fan von Gore Tex Infinium geworden bin. https://www.gore-tex.com/technology/infinium
jakke arcteryx Solano-Jacket-Symbiome.png


Die gleichen Stoffeigenschaften (Goretex Infinium) kosten 250 Euro, wenn Sie Camoflague (Sitka) möchten.
jakke sitka mountain.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
57.735
Gefällt mir
9.790
Gore infiunium ist nur ein Name für die nicht wasserdichten Produkte von Gore, also nix anders als der bekannte Gore Windstopper.
Da Infinium/Windstopper nicht wasserdicht ist, bewirkt eine Rucksack gar nichts, das Zeug bleibt winddicht.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben