Bergjagd - Ausrüstungstips und Tricks

Anzeige
Registriert
1 Mai 2016
Beiträge
1.596
Von hogue saddle bin ich weg...ist ok für schiessbahn aber auf jagd zu sperrig und zu schwer. Hab das original als auch ein 3D gedrucktes teil getestet. Die bessere Lösung war ein kl. Alu bastelschraubstock den ich umgearbeitet hatte und den es bei "A" für 20Euro gab. Dieses Jahr gehe ich mit einer ArcaSwiss Schiene unten an der Waffe los. Wiegt fast nix und ist super robust.
Ja glaub ich. Arca Swiss steht auch auf meiner Liste für mein nächstes Projekt :) Trau mich nur nicht in meine „normalen“ waffen die Schiene in den Holzschaft zu Juckeln:eek:
 
Registriert
27 Aug 2018
Beiträge
3.027
Ich hätte auf meinem Steyr 69iger ja unten eine Schiene drauf...denkt ihr es ist möglich das Teil eines zweibeins welches dort normal reingehört auf einem Dreibein zu montieren....? Könnte das funktionieren?
 
Registriert
1 Mai 2016
Beiträge
1.596
Ich hätte auf meinem Steyr 69iger ja unten eine Schiene drauf...denkt ihr es ist möglich das Teil eines zweibeins welches dort normal reingehört auf einem Dreibein zu montieren....? Könnte das funktionieren?
Ich weiß jetz nicht welche Schiene dein Steyr hat, aber die meisten Kugelköpfe klemmen Standard mäßig die Arca Swiss schienen. Die kurzen Schienen kann man sich für wenig Geld kaufen und mit etwas Geschick bestimmt an eine normale Nuten Schiene etc. verbinden
 
Registriert
16 Apr 2008
Beiträge
4.118
Ich hätte auf meinem Steyr 69iger ja unten eine Schiene drauf...denkt ihr es ist möglich das Teil eines zweibeins welches dort normal reingehört auf einem Dreibein zu montieren....? Könnte das funktionieren?
Ja...musst dir halt nen schnellspannadapter drauf schrauben. Gewinde ist meist 1/4. Schiene sollte aber etwa im schwerpunkt der waffe sein. Vorne mit hecklastiger waffe macht keinen sinn.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
16 Apr 2008
Beiträge
4.118
Ja glaub ich. Arca Swiss steht auch auf meiner Liste für mein nächstes Projekt :) Trau mich nur nicht in meine „normalen“ waffen die Schiene in den Holzschaft zu Juckeln:eek:
Hab Büma Arbeit machen lassen. Zähe Muttern (16MnCr5) mit Bund von innen in den Schaft einkleben lassen. Somit ausriss gesichert.
 
Registriert
16 Apr 2008
Beiträge
4.118
Anhang anzeigen 169285

Bei so Bildern frag ich mich immer ob da nicht der Vorteil vom Tripod verschenkt wird.
Ja und nein. Kommt auf die Sellung an. Ich lagere die Waffe im Schwerpunkt. (warteposition) je nach schusswinkel kann es sinn machen
Genau, die Schraube unterhalb ist die des Kastens der Magazinaufnahme.
Wo liegt der schwerpunkt? Im magazin oder der nähe der letzten Schraube der Schiene?
 
Registriert
1 Mai 2016
Beiträge
1.596
Man kann das dreibein ganz vorne montiert schon als Zweibein missbrauchen. „Klassisch“ wird’s wie brackenmann schreibt mittig hergenommen um das ganze im sitzen/stehen zu bedienen
 
Registriert
16 Apr 2008
Beiträge
4.118
Man kann das dreibein ganz vorne montiert schon als Zweibein missbrauchen. „Klassisch“ wird’s wie brackenmann schreibt mittig hergenommen um das ganze im sitzen/stehen zu bedienen
So ist es. Je nach winkel macht auch mal weiter vorne Sinn. Ist aber sehr selten. Sieht bei mir meist so aus.
 

Anhänge

  • DSC_0314.jpg
    DSC_0314.jpg
    4,7 MB · Aufrufe: 83
Registriert
17 Jan 2013
Beiträge
810
Kleiner Tip fürs angenehmere Tragen eines schweren Rucksacks - mit Wild z.B. - eben zufällig entdeckt:

Im Forum wurde mal über den Sam Browne breiten Ledergürtel berichtet. Den habe ich mir für kleines Geld vor dem Brexit in UK bestellt. Schlappe fünf Zentimeter breit und solide Schnalle.
Trage ihn ÜBER der Lodenhose (die ihren eigenen Gürtel hat) UNTER dem Hosengürtel und habe daran die Hundeleine befestigt, die Fiskars 38,1 Power Gear in einem Holster für Akkuschrauber und einen 30x30 Tarnfarben-Beutel für Kleinkram im Zugriff.

Gefällt mir gut. (Es schnürt so auch nicht den Bauch im Bund ein, den Hosengürtel selber brauche ich nicht mehr stramm fest zu ziehen. Die Hose sitzt so sehr gut und fest..)

Und nun kam das Aha-Erlebnis:

Der Kuiu Rucksack und auch der vorige LaFuma Rucksack haben gute Tragegurte - aber trotzdem rutscht die Chose tiefer, wenn man längere Heimwege mit schwerem Rucksack hat. Man muß immer mal nachjustieren - vornüber gebeugt. den Rucksack hochschieben und den Hüftgurt strammer ziehen. Schnürt den Bauch auch unangenehm ein...

Nun habe ich bei dem letzten Rehbock zufällig im Sitzen die Hüftgurtschnalle des Rucksacks ÜBER den Sam Browne Gürtel angelegt und geschlossen. (Also zwischen dem Hosengürtel der Hose und dem um die Hüfte geschnallten stramm angezogenem Sam Browne Gürtel.

UPS, mit einem Mal lag der Rucksack viel höher an - und vor allem rutschte er bei dem Heimweg nicht tiefer (war nur ein Kilometer). Sehr angenehmes Tragegefühl.
Geht bei jedem breiten, soliden Ledergürtel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
5
Zurzeit aktive Gäste
511
Besucher gesamt
516
Oben