Bergjagd - Ausrüstungstips und Tricks

Anzeige
Registriert
20 Mrz 2017
Beiträge
192
@THLR kannst du über die 221 Fireball was erzählen?
Was bejahst du damit ? Wirkung, Entfernungen ….
221 ist eine dumme Patrone. Ich nutze es nur aus rechtlichen Gründen. Verwenden Sie besser einen 223 mit schweren Kugeln und niedrigem V0. 6mm-223 "Wildkatze" ist ideal mit Lapua 90gr Scenar. 6,5 Grendel mit 123gr auch gut.

Niedriges V0 = geringer Fleischschaden = alle diese Patronen.
Hoch Bc = einfach in windigen Bergen zu verwenden G1 Bc appr 0.4-5
Niedriges Bc = schwer weiter als 200 zu schießen = 221 Fireball. G1 Bc appr 0.2
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
20 Mrz 2017
Beiträge
192
@THLR Wow, super Paintjob / Coating!!!
Hat ja sogar die 3D Struktur der Flechten und Moose!!
Es ist sehr einfach zu machen. Tauchen Sie einfach einen Naturschwamm in Farbe. Wenn die Farbe trocken ist, schrubben Sie mit Aceton, bis Sie mit dem Aussehen zufrieden sind. (Achtung, manche Kunststoffe werden durch Aceton abgetötet)

20210715_134729-01.jpeg

Ich bin kein Fan von Camo als Jäger. Aber als Fotograf finde ich, dass Camo mehr "Bewegungsfreiheit" gibt.

Am wichtigsten ist der "Dynamic range" der Kamera. Ich finde es schwierig, schnell ein Bild mit Farben von Schwarz bis Weiß zu erstellen. Wenn alles "natürlich" ist, wird es einfacher. Ok, genug "Off Topic". Es tut uns leid.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21 Nov 2005
Beiträge
1.684
Liebe alle,
benutzt jemand von Euch so ein Binocular case/harness, also ein Fernglasgeschirr mit Tasche?
Ich war gerade mal wieder draussen und fand den klassischen Riemen suboptimal (hingelegt geht schnell vergessen), kann mir aber nicht so richtig vorstellen, dass das Glas dauerhaft vor dem Bauch praktisch ist, stört doch irgendwann, denke ich.
Auch: beim Aufstieg wird es warm. Da mache ich gerne vorne auf. Mit so einer Fernglastasche davor, hmmm.
Andererseits ist das Glas ja auch recht teuer, da ist etwas Schutz schon angezeigt.

Hat jemand Erfahrung und kann berichten/empfehlen?
Von Hornady gibt es ja so was.

 
Registriert
19 Feb 2007
Beiträge
4.455
Ich habe so ein Tragegeschirr von Niggeloh.
Sitzt straff vor der Brust und baumelt nichts rum.
Schutz für das Glas bietet es nicht.
 
Registriert
17 Jan 2013
Beiträge
905
Früher gab es Fernglastaschen mit alleinige einem Brustgurt von Binocsox. Man zieht das Glas bei Bedarf aus der Schutzhülle und guckt durch, dann wieder rein in die zur Brust offene Hülle.
Da habe ich mir das angewöhnt und finde es prima, habe alle Gläser mit solchem Teil ausgerüstet..
Es gibt auch keinen Hitzestau,
Stört nicht - und vor allem: Das Fernglas pendelt nicht vor der Brust, wenn man sich bückt.
Kann man leicht mit Loden , Fleece oder Stoff in Camo oder Erdfarben nachbauen - oder sich das Modell von Leica besorgen:
1629993036115.png




Einige Gläser, wie Leica 3200com sind schwer, das drückt bei einem langen Pirschtag zunehmend unangenehm im Nacken.
Ich ziehe den Querriemen von den Brustgurten durch die Halteschlaufen des Fernglasriemens - das zieht das Fernglas hoch und sein Gewicht wird auf die Rucksackriemen übertragen - balanciert auch den Rucksack nach vorn aus.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
65.608
Die obigen Leicatasche ist im Unterschied zu den Eberlestock oder von Hornady nicht gepolstert. Ein Schutz gegen Schmutz und Nässe und man braucht den Fernglasriemen.
Die Amidinger haben ein Tragegeschirr, was schwere Gläser leichter ertragen lässt.
 
Registriert
24 Nov 2013
Beiträge
2.216
Liebe alle,
benutzt jemand von Euch so ein Binocular case/harness, also ein Fernglasgeschirr mit Tasche?
Ich war gerade mal wieder draussen und fand den klassischen Riemen suboptimal (hingelegt geht schnell vergessen), kann mir aber nicht so richtig vorstellen, dass das Glas dauerhaft vor dem Bauch praktisch ist, stört doch irgendwann, denke ich.
Auch: beim Aufstieg wird es warm. Da mache ich gerne vorne auf. Mit so einer Fernglastasche davor, hmmm.
Andererseits ist das Glas ja auch recht teuer, da ist etwas Schutz schon angezeigt.

Hat jemand Erfahrung und kann berichten/empfehlen?
Von Hornady gibt es ja so was.

Ich habe so ein Harness. Trage ihn regelmäßig zur Gamsjagd. Ist toll weil nix baumelt, es wärmt allerdings schon bissel. Hab einen für 20€ von Decathlon. Vielleicht sind die 100€ aus den USA besser. Wollt es erstmal ausprobieren.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
65.608
Das deca Teil ist aktuell nicht lieferbar. Wollen wohl viele mal ausprobieren.

Von kuiu gibts sowas auch.

 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21 Nov 2005
Beiträge
1.684
Liebe alle,
schon mal vielen Dank für Eure Antworten.
Ich glaube, ich werde mich um so eine Lösung von Kuju bemühen. Ich habe ein Leica Glas mit integriertem Entfernungsmesser, das baut etwas länger, da fallen die kurzen Taschen raus (hab das in einem Vergleichsvideo Outdoors Allie raus gelesen).
Alps X kenne ich von Rucksäcken her, doch hat deren Modell am Rücken ein veritables Polster, so dass ich mir das Tragen eines Rucksacks eher umständlich vorstelle.
Leider sind die Dinger von Kuju wohl erst im November erhältlich.
Noch was, gell, Kuju produziert NICHT in China, gell? Wäre für mich noch so ein Grund.
Alaskaguidecreations stellt in USA her
 
Registriert
10 Jan 2016
Beiträge
790
Liebe alle,
schon mal vielen Dank für Eure Antworten.
Ich glaube, ich werde mich um so eine Lösung von Kuju bemühen. Ich habe ein Leica Glas mit integriertem Entfernungsmesser, das baut etwas länger, da fallen die kurzen Taschen raus (hab das in einem Vergleichsvideo Outdoors Allie raus gelesen).
Alps X kenne ich von Rucksäcken her, doch hat deren Modell am Rücken ein veritables Polster, so dass ich mir das Tragen eines Rucksacks eher umständlich vorstelle.
Leider sind die Dinger von Kuju wohl erst im November erhältlich.
Noch was, gell, Kuju produziert NICHT in China, gell? Wäre für mich noch so ein Grund.
Alaskaguidecreations stellt in USA her
Meinst Du so etwas ?
 
Registriert
7 Jan 2019
Beiträge
176

Hier gibt es das auch.
Hab ein Cover für den Schalldämpfer von denen top Qualität!!!
 
Registriert
7 Jan 2019
Beiträge
176
Ach ja von Vortex gibt es zwei verschiedene.

 
Registriert
17 Jan 2013
Beiträge
905
Noch ein Nachtrag: HANDHABUNG in der Praxis ist nach dem Tragekomfort wichtig.
Mir wäre es zu umständlich, das Glas (benutzt man im Berg dauernd) immer aus der Tasche raus - und vor allem wieder rein fummeln.
Die hinten offene Hülle aus weichem Stoff schützt das Glas bestens - vor allem das Baumeln ist weg - und ist schnell ab- und aufgestreift.
Mit etwas Geschick schneidert man das - oder der nächste Schneider-Reparaturservice macht das für eine Handvoll Silberlinge.....

2021-08-27 Binocsock Fernglashalterung und Nachbau 2 MP.jpg
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
9
Zurzeit aktive Gäste
71
Besucher gesamt
80
Oben