Bergjagd - Ausrüstungstips und Tricks

Anzeige
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
65.122
Das ist bei dir mehr Fummelei, als mit den Taschen. Die haben einen Magnetverschluß, der gesamte obere Bereich klappt nach vorne und man nimmt das Glas raus und steckt es genauso einfach zurück.
Und man trägt schwere Gläser damit besser als mit dem Riemen um de Hals.

Beim eberlestock finde ich die Gurte besser gelöst als beim Kuiu. Die sind aus Netzmaterial und breiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
7 Jan 2019
Beiträge
171
Ich mag diese Bauchtaschen bzw. Brusttaschen nicht. Hatte verschiedene Modelle beim Fliegenfischen bin immer wieder auf die altmodische Weste zurückgekommen.
Irgendwie waren die immer im Weg.

Werde mir einen solchen Gurt von Leica oder Zeiss holen damit nichts mehr baumelt.

Oder sowas basteln wie @Doc-Holiday schaut auch super aus!!


 
Registriert
14 Apr 2018
Beiträge
574
Das ist bei dir mehr Fummelei, als mit den Taschen. Die haben einen Magnetverschluß, der gesamte obere Bereich klappt nach vorne und man nimmt das Glas raus und steckt es genauso einfach zurück.
Und man trägt schwere Gläser damit besser als mit dem Riemen um de Hals.
Aufgrund der Bilder und Videos komme ich zum gleichen Schluss wie cast. Es handelt sich um semi-formstabile Boxen mit Klappdeckel. Vorausgesetzt dass Spiel zum Glas vorhanden ist dürfte Beschickung und Entnahme reibungsfrei und daher schnell&unkompliziert sein. So auch im Fotobereich etabliert.
Enstprechend wuchtig&kantig erscheinen diese Boxen, nichts schmiegt sich an das Glas an...
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
65.122
Ich mag diese Bauchtaschen bzw. Brusttaschen nicht. Hatte verschiedene Modelle beim Fliegenfischen bin immer wieder auf die altmodische Weste zurückgekommen.
Irgendwie waren die immer im Weg.

Werde mir einen solchen Gurt von Leica oder Zeiss holen damit nichts mehr baumelt.

Oder sowas basteln wie @Doc-Holiday schaut auch super aus!!


Der Doc hat das.


Das Teil hat einen Gummizug rundherum, erkläre mir mal wie du mal schnell einhändig dran kommst. Meist ist ja noch ein Bergstock im Spiel.
Gerade wenn er das schwere Geovid dranhängen hat sind die Taschen imho überlegen. Natürlich ist das leichter als eine Tasche.
Aber chacun a son gout.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
18 Feb 2013
Beiträge
3.809
Wenn es nächste Woche endlich auf Rentier geht, werde ich das Swaro einfach um den Hals hängen und das Baumeln mit dem Brustgurt vom Rucksack blockieren... mein Kumpel bringt aber so eine Brusttasche mit, dann können wir vergleichen, wer öfter flucht.
 
Registriert
15 Mrz 2005
Beiträge
7.829
Liebe alle,
benutzt jemand von Euch so ein Binocular case/harness, also ein Fernglasgeschirr mit Tasche?
Ich war gerade mal wieder draussen und fand den klassischen Riemen suboptimal (hingelegt geht schnell vergessen), kann mir aber nicht so richtig vorstellen, dass das Glas dauerhaft vor dem Bauch praktisch ist, stört doch irgendwann, denke ich.
Auch: beim Aufstieg wird es warm. Da mache ich gerne vorne auf. Mit so einer Fernglastasche davor, hmmm.
Andererseits ist das Glas ja auch recht teuer, da ist etwas Schutz schon angezeigt.

Hat jemand Erfahrung und kann berichten/empfehlen?
Von Hornady gibt es ja so was.


Ich habe so ein Teil von Sitka (nicht das Aktuelle) und das ähnelt dem von Kuiu nahezu zu einhundert Prozent.

Grundsätzlich gefällt mir das zwischenzeitlich ausgesprochen gut, deine Bedenken mit Hinblick auf die Jagd am Berg sind aber nicht unbegründet.

Die Sitka Tasche ist so gestaltet, dass das rausnehmen und zurückstecken des Glases absolut kein Problem ist. Das System ist großzügig dimensioniert, die Klappe mit einer Hand zu bedienen und das Handling der Optik damit top.

Das Glas bzw. Harness wird und kann aber nur sinnvoll unter dem Rucksack getragen werden und entsprechend kann man nicht so eben, bei Bedarf, das Harness abschnallen. Man möchte ggf. die Jacke offen tragen, wirft mal - warum auch immer - Rucksack und Ausrüstung kurz ab und muss dann schon etwas aufwendiger wieder aufrödeln. Das hat ein bisschen Nervpotenzial.

Ich habe am Berg und im Flachland unterschiedliche Trageweisen und 'Verpackungen' der Optik getestet und bin bei dem Sitka Harness geblieben. Es mag Kritikpunkte geben, ich habe aber für meinen Einsatz noch nichts besseres/ praktischeres gefunden. Beim Aufstieg am Berg werfe ich mein Doppelglas allerdings in den Rucksack und packe es erst bei konkretem Bedarf aus oder eben erst dann, wenn das 'Zielgebiet' erreicht ist.

Den Leica Gurt habe ich getestet und er hat mir bedingt gefallen, die Leica Fernglastasche - mit dem Gummizug - halte ich bei der Art der Jagd (am Berg) für völlig ungeeignet, da gebe ich @cast absolut recht. Das Sitka Teil ist immer mit einer Hand zu bedienen.


grosso

1630061653881.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
6.308
Man kann auch ein Glas schräg, unter die Schulter hängen, bammelt weniger,
der Riemen muß allerdings lang genug eingestellt sein und mit Rucksack muß es kompatibel sein.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
65.122
Die Sitka hat einen Reissverschluß, das funzt einhändig?
Kuiu und Eberlestock haben Magnetverschlüsse und überlappende Klappen.

Ich finde die Teile ja schick, aber wirklich nur was für den Berg wo das Glas auch einen echten Schutz braucht.
Für alles andere gibts ja auch Schultergurte ganz ohne Tasche.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
65.122
Wenn es nächste Woche endlich auf Rentier geht, werde ich das Swaro einfach um den Hals hängen und das Baumeln mit dem Brustgurt vom Rucksack blockieren... mein Kumpel bringt aber so eine Brusttasche mit, dann können wir vergleichen, wer öfter flucht.
Eben, "um den Hals hängen", es geht ja gerade darum das Glas nicht um den Hals zu hängen. Die Taschen selbst dienen ja nur dem besseren Schutz und bei Gläsern in passender Preisklasse ja kein Fehler.
 
Registriert
15 Mrz 2005
Beiträge
7.829
Die Sitka hat einen Reissverschluß, das funzt einhändig?
Kuiu und Eberlestock haben Magnetverschlüsse und überlappende Klappen.
Ja, funktioniert ausgesprochen gut. Das Sitka Teil hat zusätzlich zu dem Reißverschluss auch einen Magneten und ist vom Material relativ steif. Wie schon geschrieben, die Handhabung ist toll.

Ich mag das Konstrukt aber beispielsweise beim Aufstieg nicht vor der Brust hängen haben, das wird mir regelmäßig zu warm.

Ich finde die Teile ja schick, aber wirklich nur was für den Berg wo das Glas auch einen echten Schutz braucht.
Für alles andere gibts ja auch Schultergurte ganz ohne Tasche.

Hatte ich ursprünglich auch so eingeschätzt und dann irgendwann ausprobiert. Zwischenzeitlich schätze ich das gerade beim Pirschen im Flachland ganz besonders, ganz besonders, wenn das Wetter eher schlecht ist.


grosso
 
Registriert
15 Mrz 2005
Beiträge
7.829
Man kann auch ein Glas schräg, unter die Schulter hängen, bammelt weniger,
der Riemen muß allerdings lang genug eingestellt sein und mit Rucksack muß es kompatibel sein.

So habe ich das vorher getan und entsprechend einige Standardfernglasgurte als untauglich eingestuft, weil die sich nicht ausreichend verlängern ließen. Mir gefällt zwischenzeitlich die Sitka Lösung besser.


grosso
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
65.122
Übrigens, das abgebildete Teil von Sitka gibts nicht mehr. Die haben jetzt was größeres mit mehr Taschen, wenn's warm wird noch schlechter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
8 Mrz 2007
Beiträge
89
Hallo,
wenn Bergjagd dann ist ja zumeist gutes Licht (Berghirsch gelegentlich ausgenommen) da favorisiere ich sowas wie 8 oder 10 x 32 El von Swarovski, da spar ich mir das gebaumel vor der Brust samt Gerödel um den Hals und steck das in irgend eine Parka-, Bein- oder Hüfttasche. Mein 42er ist mir da oft schon zuviel.

Grüße aus dem Flachland 😅

p.s. die ganz kleinen 20 u. 25er hatte ich auch ausprobiert, sind aber für mich im Gebrauch zu fummelig.
 
Registriert
15 Mrz 2005
Beiträge
7.829
Hallo,
wenn Bergjagd dann ist ja zumeist gutes Licht (Berghirsch gelegentlich ausgenommen) da favorisiere ich sowas wie 8 oder 10 x 32 El von Swarovski, da spar ich mir das gebaumel vor der Brust samt Gerödel um den Hals und steck das in irgend eine Parka-, Bein- oder Hüfttasche. Mein 42er ist mir da oft schon zuviel.

Grüße aus dem Flachland 😅

p.s. die ganz kleinen 20 u. 25er hatte ich auch ausprobiert, sind aber für mich im Gebrauch zu fummelig.

Ich hatte am Berg zeitweilig ein Swarovski EL32 dabei, habe das dann aber relativ zügig verändert. So ein 32er ist eben nicht sooo klein, um es in die jeweilige Jacken- oder Hosentasche zu stecken, das kann nur jemand sagen, der noch keines dabei hatte.

Am Ende baumelt auch das 32er Glas am Hals und hat regelmäßig keinen Entfernungsmesser, der dann zusätzlich irgendwie und irgendwo transportiert werden muss.


grosso
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
113
Zurzeit aktive Gäste
497
Besucher gesamt
610
Oben