Bergjagd - Ausrüstungstips und Tricks

Anzeige
Registriert
16 Mrz 2013
Beiträge
486
Wurde das folgende schon genannt:
Soll auch nach Europa kommen.

Das folgende wären meine "gesammelten" Werke zu dem Thema Bino Harness (ohne Wertung oder eigene Erfahrung):

Und eine Kombination mit einem Chest Holster:



Grüße
dingolino
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
17 Jan 2017
Beiträge
519
Ich habe ein Zeiss Victory 8x25 - das packe ich problemlos in die Jackentasche bzw Hemdtasche. Ganz neu eingezogen ist ein Swarovski 10x32 - da braucht es schon ne große Kangarootasche um es bequem zu transportieren… .
Falls es das Teil von Decathlon wieder gibt, hier zur besseren Darstellung mit dem 10x32 . Mit einem 42er könnte es schon eng werdenC5D67B95-1C83-48B8-B771-5DD8B3E719FD.jpeg
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
65.608
Zum ausprobieren teuer genug, aber wer 2500€ für ein Glas hat, den sollten 100€ für so eine Tasche nicht schrecken.
 
Registriert
15 Mrz 2005
Beiträge
7.855
Ich habe ein Zeiss Victory 8x25 - das packe ich problemlos in die Jackentasche bzw Hemdtasche. Ganz neu eingezogen ist ein Swarovski 10x32 - da braucht es schon ne große Kangarootasche um es bequem zu transportieren… .
Falls es das Teil von Decathlon wieder gibt, hier zur besseren Darstellung mit dem 10x32 . Mit einem 42er könnte es schon eng werden

Das Sitka Teil gab es in zwei Größen und ich habe das größere erworben. Das 42er Leica passt da ganz leicht rein und es wäre noch ein wenig Platz für Kleinkram. Ich empfinde es aber unpraktisch, da noch irgendwas reinzufummeln.

Wie schon geschrieben, würde ich behaupten, dass das ehemalige Sitka Teil baugleich mit dem Kuiu ist.

Ganz sicher kann man auch an die Trageweise des Fernglases einen Glaubenskrieg hängen, sinnvoller ist es aber wahrscheinlich, für sich und die eigene Jagdpraxis den persönlich präferierten Weg zu finden. Wer dann keine € 100,00 (oder was auch immer) an einen eigenen Versuch tackern will, der bleibt halt bei dem, was er hat. Ist ja auch nix schlimmes.


grosso
 
Registriert
20 Sep 2019
Beiträge
282
Nach mehrern extrem schlechten Erfahrungen mit Decathlon Dreck würd ich mein 2.5k Glas nie nie nie in eine Dec Tüte stecken (n)
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
17 Jan 2017
Beiträge
519
Nach mehrern extrem schlechten Erfahrungen mit Decathlon Dreck würd ich mein 2.5k Glas nie nie nie in eine Dec Tüte stecken (n)
Warum? Ich hab viele gute Erfahrungen mit den Sachen von Solognac gemacht. Ich muss natürlich gestehen, dass ich überhaupt keine Ahnung von der Bergjagd und die Ansprüche an die benötigte Ausrüstung habe, aber für den normalen Gebrauch habe ich keinerlei Bedenken.
 

z/7

Registriert
10 Jul 2011
Beiträge
13.082
Das Glas bzw. Harness wird und kann aber nur sinnvoll unter dem Rucksack getragen werden und entsprechend kann man nicht so eben, bei Bedarf, das Harness abschnallen. Man möchte ggf. die Jacke offen tragen, wirft mal - warum auch immer - Rucksack und Ausrüstung kurz ab und muss dann schon etwas aufwendiger wieder aufrödeln. Das hat ein bisschen Nervpotenzial.
Warum befestigt man die Tasche nicht einfach an den Trageriemen des Rucksacks, wenn man den eh dabei hat? Auf einer Seite nen Schnellverschluß und das Ding ist mitsamt Rucksack ohne Umstände abgesetzt.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
65.608
Dazu gibts ein Set mit Riemen und Schnallen von Eberlestock für deren Bino Packs.


Allerdings wurde ich hier schon von Experten rüde belehrt, das ginge ja gar nicht...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: z/7

z/7

Registriert
10 Jul 2011
Beiträge
13.082
Dazu gibts ein Set mit Riemen und Schnallen von Eberlestock für deren Bino Packs.


Allerdings wurde ich hier schon von Experten rüde belehrt, das ginge ja gar nicht...
Ah ja. Ich hätte das bissl anders konstruiert, Tasche direkt auf gleicher Höhe am Trageriemen des Rucksacks befestigt, zumindest die unteren beiden Bänder. Die oberen natürlich etwas weiter oben. Aber vllt ist das in der Praxis tatsächlich vom Bewegungsablauf dann unangenehm :unsure:
 
Registriert
15 Okt 2017
Beiträge
3.721
Ich liebäugle auch schon länger mit einem Harness und habe mich da schlau gemacht. So in der Theorie ist mein Favorit der Bino Harness Classic von Alaska Guides Creations.... Ich versuche, den mal herzukriegen und werde berichten...
Es kann allerdings etwas dauern, weil mein Kontakt in den Staaten auch noch den 24 Slot X-Slot Decoy Bag von Higdon Outdoors besorgen und mitschicken soll und der ist gerade noch in der Nachproduktion bis Anfang Oktober...
 
Registriert
9 Okt 2001
Beiträge
801
FHF ist eine Super-Empfehlung, wäre bis vor einiger Zeit auch meine erste Wahl gewesen.

Ich persönlich verwende seit zwei Jahren das Quick Draw Bino Harness von Mystery Ranch weil ich es für die Hälfte des regulären Preises bei der Recon Company bekommen habe. Passform für mein Swaro EL 8,5 x 42 ist perfekt, Tragekomfort ist sehr gut, allerdings ist der Magnetverschluss etwas fummelig und nicht lautlos. Außerdem ist der nach hinten öffnende Deckel nicht wirklich ergonomisch.


Würde ich heute vor der Kaufentscheidung stehen, würde ich das Skyline Bino Harness von Stone Glacier nehmen.


Größenverstellbar, leicht und minimalistisch, Deckel öffnet nach vorn. Qualität über jeden Zweifel erhaben, Handmade in USA und Top Kundenservice. Ich trage seit 2018 einen Rucksack von Stone Glacier inklusive diverser Zubehörteile und bin von den Produkten dieser Firma komplett überzeugt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
15 Mrz 2005
Beiträge
7.855
Dazu gibts ein Set mit Riemen und Schnallen von Eberlestock für deren Bino Packs.


Allerdings wurde ich hier schon von Experten rüde belehrt, das ginge ja gar nicht...

Ich finde, das sieht durchaus praktisch aus und könnte ein sehr brauchbare Lösung sein.


grosso
 
Registriert
8 Dez 2016
Beiträge
264
Man kann auch ein Glas schräg, unter die Schulter hängen, bammelt weniger,
der Riemen muß allerdings lang genug eingestellt sein und mit Rucksack muß es kompatibel sein.
Ergänzend dazu: Den Riemen mit zwei ca 10cm Schlaufen aus Shockcord (Gummischnur) verlängern. Länge so, dass das Objektiv unter dem Arm etwa auf Gürtelhöhe ist. Das DF kann man dann einfach von der Seite hochziehen und abglasen.
Durch die Gummischnur ist die Länge variabel, außerdem dämpft die das Gebaumel.
Wenn man den Riemen durch Gummischnur (in Schlauchhülle) ersetzt kann man die Länge verkürzen, so dass das DF zwischen Achsel und Gürtel sitzt. Man kann es immer noch gleich in Anschlag bringen, sitzt noch strammer

Billig, einfach, leicht. Ob es zur persönlichen Jagdgegebenheit passt kann man ausprobieren. Mir wäre ein Binoharness zu unflexibel oder einengend, je einfacher desto lieber
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
24 Nov 2013
Beiträge
2.216
Noch ein Nachtrag: HANDHABUNG in der Praxis ist nach dem Tragekomfort wichtig.
Mir wäre es zu umständlich, das Glas (benutzt man im Berg dauernd) immer aus der Tasche raus - und vor allem wieder rein fummeln.
Die hinten offene Hülle aus weichem Stoff schützt das Glas bestens - vor allem das Baumeln ist weg - und ist schnell ab- und aufgestreift.
Mit etwas Geschick schneidert man das - oder der nächste Schneider-Reparaturservice macht das für eine Handvoll Silberlinge.....

Anhang anzeigen 175283
Also fummeln muss man da garnix. Das aufklappen ist ein Handgriff, ich sehe nicht das dein selbstbau da irgendwas besser könnte.
 
Registriert
21 Nov 2005
Beiträge
1.684
Also um bei den Taschen zu bleiben:
es gibt wohl zwei offenkundige Unterschiede: den Deckel nach vorne wegklappen, oder nach hinten (Richtung Körper).
Finde die Lösung nach vorne praktischer.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
12
Zurzeit aktive Gäste
95
Besucher gesamt
107
Oben