Bernd Krewer

Anzeige
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
9.424
Gefällt mir
4.802
#1
Gestern Abend verstarb mit Bernd Krewer einer der ganz grossen Kynologen ....
 
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
9.424
Gefällt mir
4.802
#3
Ja, war Züchter, Führer und Richter im VH, darüber hinaus aber auch bei DJT, Beagle, DBC und als Pressesprecher des JGHV aktiv.
 
Gefällt mir: Raev
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
9.424
Gefällt mir
4.802
#5
Wir wussten, dass sein Ende nahe ist und haben am Freitag anlässlich einer Vorprüfung des VH gemeinsam im Richterkreis einen Brief an ihn geschrieben - der ihn ja wohl leider nicht mehr erreicht hat.....
 
Mitglied seit
23 Mrz 2018
Beiträge
784
Gefällt mir
853
#6
Und wieder eine Koryphähe weniger im (Schweiß)Hundewesen.
Hier im Bücherregal lagern einige seiner Werke,immer wieder gern hervor geholt und studiert.
Waidmannsruh und den Angehörigen mein Beileid
 
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
9.424
Gefällt mir
4.802
#8
Ich habe ihn 1984 kennen gelernt, als er bei meinem ersten HS den Fährtenlaut bestätigte, seitdem waren wir immer in Kontakt!
Er half mir auch beim Erwerb meiner beiden letzten Hunde aus Ungarn, wo er auch sehr gute Kontakte unterhielt.
 
Mitglied seit
14 Sep 2005
Beiträge
1.564
Gefällt mir
258
#9
Da wir alle diese Erde verlassen werden, ist es nicht schlimm wenn einer geht. Wichtig ist die Frage, wer denn in die Fußstapfen der Altvorderen treten kann und die Lücke füllen wird und die ist im Falle Bernd Krewers nicht ganz klein.
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
15.186
Gefällt mir
27.702
#10
ich habe gern Geschichten von Ihm gelesen. Er hat ein gutes Alter erreicht und ich hoffe, dass Er sich nicht lange quälen musste.

Waidmannsdank
 
Mitglied seit
26 Jun 2006
Beiträge
1.773
Gefällt mir
787
#14
Bernd Krewer war in unserer Kreisgruppe Bernkastel Wittlich in vielen Fragen der Jagd eine anerkannte Autorität, quasi eine Art "elder statesman".

Vorträge von ihm habe ich immer gern gehört.
Dem allzu laxen Zeitgeist der Jagd-Sniper entgegentretend war er für manchen unbequem, wies er doch auf Ursprüngliches in Zusammenhang mit der Jagd hin und legte bei Fehlern den Finger in die Wunde.
Er war einer derer, für die "Wald mit Wild" noch galt.
R.I.P.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben