Beschichtung von Waffenteilen

Mitglied seit
2 Jan 2005
Beiträge
25.333
Gefällt mir
1.688
#31
Hab' mir das mal durchgelesen.
Wie funktioniert denn "Keramik"?
"Desweiteren bietet sie eine sehr hohe Kratz- und Schlagfestigkeit."
Wie soll das denn funktionieren und bei welcher Schichtdicke?
"Kratzfestigkeit" kann ich mir ja noch in etwa vorstellen, wenn die Oberfläche durch einen Film sehr glatt wird, aber "Schlagfestigkeit"?

1 Paar Gummihandschuhe / 2 Stück Microfasertücher / 1 Stück Vliestuch
ca. 50ml NANOPAL Waffen-Vorreiniger
ca. 3ml NANOPAL 9H Permanent Keramik - Beschichtung

Für "lumpige" 50 EURO :eek:

Wenn wir mal davon ausgehen, dass "1 Paar Gummihandschuhe / 2 Stück Microfasertücher / 1 Stück Vliestuch" "fast nichts" kosten (also mal mit zusammen 1,- € gerechnet), der "Waffen-Vorreiniger" etwas ähnliches, wie WD40, Terpentin, Reinigungsbenzin, ... sein wird (also ca. 5,- €/Liter, also 50 ml 25 ct, das "Fläschchen" mal großzügig mit 75 ct gerechnet) kostet also auch "fast nichts".
Dann bleiben 48,- € für die 3 ml "Super-Duper-Waffenbeschichtung" - also 16.000,- € pro Liter. :oops:
Was kostet noch mal ein Kilo Gold (wenn wir jetzt mal großzügig die Dichte 1 für das Zeug annehmen)?

Erinnert mich an "Hit-Flon 2000" - das Zeug war Anfang der 80er ein Motoröl-Zusatz, der Verschleiß nicht nur reduzieren, sondern z.T. sogar rückgängig, Ölwechsel überflüssig machen und auch noch Sprit sparen sollte.
IIRC wurde das Zeug damals u.a. vom ADAC getestet - mit vernichtendem Urteil
(Das Zeug gibt's scheinbar immer noch, fallen also immer noch genug darauf rein ... o_O)

An solche Wundermittel glaube ich - bis zum Beweis der Wirksamkeit - einfach nicht.


WaiHei
 
Mitglied seit
19 Nov 2015
Beiträge
1.915
Gefällt mir
828
#32
Im Vergleich zu den verschiedenen Nitrierverfahren würde ich es schon als rel. einfach bezeichnen.
Es mag sogar sein, dass Salzbad-, Gas- u. Plasmanitrieren "einfacher" sind, wenn man nur die erforderlichen handwerklichen Fertigkeiten des "Bedieners" betrachtet, der apparative Aufwand beim Plasma- oder auch nur Gas-Nitrieren liegt aber m.W. deutlich höher, als bei jeder Art des Brünierens.


WaiHei
Gott, nu konstruieren wir aber ganz schwer.
 
Mitglied seit
2 Jan 2005
Beiträge
25.333
Gefällt mir
1.688
#33
Wieso?
Es geht um "Beschichtungen" im weitesten Sinn und da ist es nun mal genau so, wie von mir beschrieben oder wolltest Du uns erzählen, dass ein "Rostschrank" aufwändiger und teurer wäre, als eine Anlage zum Plasma-Nitrieren?


WaiHei
 
Mitglied seit
2 Jan 2005
Beiträge
25.333
Gefällt mir
1.688
#34
Gerade im "Dunstkreis" eines anderen Threads darauf gestoßen:
Bei Jakele kosten 100 ml "Keramik-Hochleistungsbeschichtung" nur 16,- €, also 160,- € / Liter.
Hoffentlich muss der nicht demnächst Konkurs anmelden, wenn der das Zeug unter EK verschleudert.

Was GENAU ist das für Zeug?
Gibt's das nicht auch im Werkzeug-/Autozubehör-Handel?
Und was kostet es dort?

Erinnert mich irgendwie an diesen Backofenreiniger ...
Wie hieß der noch? :unsure:
.
.
.
Ach ja!: Milfoam. :cool:


WaiHei
 
Mitglied seit
30 Jun 2013
Beiträge
1.101
Gefällt mir
603
#36
Hab' mir das mal durchgelesen.
Wie funktioniert denn "Keramik"?
"Desweiteren bietet sie eine sehr hohe Kratz- und Schlagfestigkeit."
Wie soll das denn funktionieren und bei welcher Schichtdicke?
"Kratzfestigkeit" kann ich mir ja noch in etwa vorstellen, wenn die Oberfläche durch einen Film sehr glatt wird, aber "Schlagfestigkeit"?

1 Paar Gummihandschuhe / 2 Stück Microfasertücher / 1 Stück Vliestuch
ca. 50ml NANOPAL Waffen-Vorreiniger
ca. 3ml NANOPAL 9H Permanent Keramik - Beschichtung

Für "lumpige" 50 EURO :eek:

Wenn wir mal davon ausgehen, dass "1 Paar Gummihandschuhe / 2 Stück Microfasertücher / 1 Stück Vliestuch" "fast nichts" kosten (also mal mit zusammen 1,- € gerechnet), der "Waffen-Vorreiniger" etwas ähnliches, wie WD40, Terpentin, Reinigungsbenzin, ... sein wird (also ca. 5,- €/Liter, also 50 ml 25 ct, das "Fläschchen" mal großzügig mit 75 ct gerechnet) kostet also auch "fast nichts".
Dann bleiben 48,- € für die 3 ml "Super-Duper-Waffenbeschichtung" - also 16.000,- € pro Liter. :oops:
Was kostet noch mal ein Kilo Gold (wenn wir jetzt mal großzügig die Dichte 1 für das Zeug annehmen)?

Erinnert mich an "Hit-Flon 2000" - das Zeug war Anfang der 80er ein Motoröl-Zusatz, der Verschleiß nicht nur reduzieren, sondern z.T. sogar rückgängig, Ölwechsel überflüssig machen und auch noch Sprit sparen sollte.
IIRC wurde das Zeug damals u.a. vom ADAC getestet - mit vernichtendem Urteil
(Das Zeug gibt's scheinbar immer noch, fallen also immer noch genug darauf rein ... o_O)

An solche Wundermittel glaube ich - bis zum Beweis der Wirksamkeit - einfach nicht.


WaiHei
Keine Ahnung ob es etwas ,,bringt", ich wollte nur meine BBF zu etwas neuem ,,Glanz" verhelfen und wenn das Zeug's dann noch Wasser und Schmutzabweisend wirkt, dann ist der ,,Fuffi" doch gut angelegt. Zig Teuronen für eine profimäßige Beschichtung gebe ich nicht aus. Schade das es keine Test's zu dem Zeug's gibt.
MfG.
 
Mitglied seit
2 Jan 2005
Beiträge
25.333
Gefällt mir
1.688
#39
Keine Ahnung ob es etwas ,,bringt", ich wollte nur meine BBF zu etwas neuem ,,Glanz" verhelfen und wenn das Zeug's dann noch Wasser und Schmutzabweisend wirkt, dann ist der ,,Fuffi" doch gut angelegt. ...
Schade das es keine Test's zu dem Zeug's gibt.
Und genau wegen der Ermangelung solcher Tests würde ICH nichts kaufen, das 16.000,- € / Liter kosten soll.

Wie schon geschrieben:
ICH vermute, dass da irgendwelches vergleichsweise billiges Zeug als "Schlangenöl" "vergoldet" werden soll.
Schau mal bei Lupus, die haben ein PTFE-HighTech*-Waffenfett, 100 ml für 23,95 €.
Ob das wirklich etwas anderes ist, als z.B. "Long-Life T 2 - Weisses Lagerfett mit PTFE", 100 ml für 3,84 €?
Man sollte sich gerade in diesem Bereich nicht von schönen Werbeversprechen blenden lassen - die kochen alle nur mit Wasser.


*) Natürlich "HighTech" - was denn sonst!
Wundert mich, dass die sich mit "High" abgeben und es nicht Hyper-Super-Ultra-Turbo-Tech nennen ...


WaiHei
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20 Jan 2012
Beiträge
684
Gefällt mir
162
#40
Eine echte Keramikbeschichtung wird in aufwändigen Verfahren bei bestimmten Temperaturen in dementsprechenden Anlagen aufgebracht.
Diese ganze "Keramikbeschichtungen " aus der Tube sind allesamt Verarschung.

Zum Thema Streichbrünierung / Plasmanitrieren :
Der Vergleich hinkt total einfach weil Plasmanitrieren ein industrieller Vorgang ist ( ich glaube kaum daß sich ein Privatmann einen solchen Ofen für ein Schweinegeld hinstellt ) wobei Streichbrünieren ein zwar handwerklich sehr anspruchsvoller aber für den Privatmann machbarer Verfahren ist.

Wenn so einfach wäre dann könnte man die paar wirklich guten Streichbrünierer nicht an einer Hand abzählen.
 
Mitglied seit
2 Jan 2005
Beiträge
25.333
Gefällt mir
1.688
#41
Diese ganze "Keramikbeschichtungen " aus der Tube sind allesamt Verarschung.
Davon gehe ich auch aus,aber wenn hier jemand meint "der Fuffi ist doch gut angelegt", wenn jemand einen Literpreis von 16.000,- € aufruft ...

Weißt Du was in diesen "Keramik-Schmieren" drin ist, was das bewirkt UND ob da nicht einfach so ein von mir oben genanntes Billigprodukt "vergoldet" wird?


WaiHei
 
Mitglied seit
30 Jun 2013
Beiträge
1.101
Gefällt mir
603
#42
Davon gehe ich auch aus,aber wenn hier jemand meint "der Fuffi ist doch gut angelegt", wenn jemand einen Literpreis von 16.000,- € aufruft ...

Weißt Du was in diesen "Keramik-Schmieren" drin ist, was das bewirkt UND ob da nicht einfach so ein von mir oben genanntes Billigprodukt "vergoldet" wird?


WaiHei
Der Literpreis wäre mir erst mal egal, da ich ja keinen ganzen Liter von dem Zeugs brauche. Und ob das gut oder Abzocke ist, darüber kann nur spekuliert werden und nur !!! wenn man es benutzt hat kann man es bewerten....wenn ich die ,,Aussenhaut" meiner BBF damit aufbessern kann...:unsure:...und sooooo viel kann man bei den Preis doch nicht verkehrt machen.....oder?
MfG.
 
Mitglied seit
9 Sep 2013
Beiträge
1.672
Gefällt mir
605
#43
Keine Ahnung ob es etwas ,,bringt", ich wollte nur meine BBF zu etwas neuem ,,Glanz" verhelfen und wenn das Zeug's dann noch Wasser und Schmutzabweisend wirkt, dann ist der ,,Fuffi" doch gut angelegt. Zig Teuronen für eine profimäßige Beschichtung gebe ich nicht aus. Schade das es keine Test's zu dem Zeug's gibt.
MfG.
Dass das Zeug transparent ist hast du aber gelesen?

Was GENAU ist das für Zeug?
Gibt's das nicht auch im Werkzeug-/Autozubehör-Handel?
Und was kostet es dort?

Scheint so, beim 50 ml Gebinde sinkt der Preis schon ;):rolleyes: : https://www.versiegelung24.com/9h-keramik-beschichtung.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
17 Jun 2013
Beiträge
564
Gefällt mir
544
#45
Darf ich mal etwas dazwischen fragen: Meint Ihr man könnte einen Schalldämpfer von innen beschichten, damit er nicht mehr korrodiert?
 

Neueste Beiträge

Oben