Betonkastenfalle

Anzeige
Registriert
25 Dez 2006
Beiträge
5.349
die Preise sind ja nicht schlecht
die Auslösung kann man bei der Kastenfalle leider nicht sehen
desweiteren war mir wichtig das das meiste Material, zwecks besserer Annahme und Halbarkeit aus Beton besteht.
die Auslösung sollte nicht außen liegen
frage wie groß die Wippe ist, bei einer Falle die nur 2m ist
wenn ich von einer Wippe von 50cm ausgehe, sind dies 25cm zu jeder Seite
ob dies ausreicht :?:
 
Registriert
12 Jul 2009
Beiträge
9.632
erstens verfault das Ding ja wieder(und es besteht die Gefahr des Zernagens durch gefangene Ratten oder Marder),ne WBRF nimmer....
zweitens,wie Marterhund schreibt-die Länge der Falle ist reichlich knapp bemessen.Wenn die Wippe nur 50cm lang ist,sind beim drauftreten und auslösen durch einen Fuchs hinter dem Fuchs nur 75cm Platz in der Falle,die Fangklappen fallen nicht senkrecht,sondern nur schräg,d.h. es besteht die Gefahr daß die Fangklappe uU dem Fuchs nur auf den Luntenansatz fällt.falls der Fuchs zurückprellt beim auslösen,kommt er wieder aus der Falle,bevor die Fangklappen zu und arretiert ist.....
 
Registriert
2 Jan 2003
Beiträge
3.397
würde mir ein solches Teil auch nicht kaufen, außer eventuell zum katzenfang. Sollte auch nur zum Ideenklau dienen.
 
Registriert
6 Jun 2006
Beiträge
72
AW: Re: Betonkastenfalle

@Paul
30er Rasenkanten sind zu klein

@Mahonie
schöne Zeichnung
1. das mit dem Winkeleisen verstehe ich nicht
2. mit dem Unterlegen der Bodenplatte um auf die Höhe der Wippe zu kommen
ist eine gute Idee
3. es sollten Klappen sein um eine geringe Bauhöhe zu behalten
bei Schiebern muß man sicherstellen das diese nicht einfrieren
4. die Achse sollte rechteckig sein um zu ermöglichen das die Wippe erst bei
einer Belastung größer 500g auslöst.
die Achse wird an der Wippe befestigt und wird dann auf die Bodenplatte
gelegt (Wippe kann dann zu Reinigungszwecken herausgenommen werden)

@ Buck
Du hast das so erfast wie ich das meine
der Deckel soll genau so eingebaut werden
bloß nicht mit Deckelauslösung, sondern mit einer 1m langen Wippe

zur Rattenfallenauslösung
der Stab der in der Mitte der Wippe an der Seite befestigt wird geht durch den Deckel
sieht dann so aus
http://dammler.de/cmsimple/de/?einzelne ... steinfalle
die Schraube mit der Feder ist der Stab der von der Wippe hochkommt

die Klappen werden dann wie bei der Wekafalle betätigt

ein Vorteil zu den Klappen ist mir noch eingefallen
auf einer Klappe kann ein Neigungssensor, der an ein Handy angeschlossen ist, befestigt werden

die Frage ist wieviel Argwohn die Deckenkonstruktion aufwirft :?:



Gesendet von meinem LIFETAB_E10316 mit Tapatalk
 
Registriert
14 Jan 2004
Beiträge
256
AW: Re: Betonkastenfalle

Erdfa008.jpgSkizze Erdfalle 4.jpg
In der Falle kann nicht fotogrfiert werden, deshalb hier eine Skizze und Modell von der Magentauslösung.

Die Erdfalle erfüllt fast alle Anforderungen die hier an eine Betonkastenfalle gestellt wurden.

Der Preis ist günstig, ca. 150 € Materialkosten.
Sie besteht aus Beton, 12 Betonpflanzsteine.
Sie ist hoch und breit, Pflanzsteine 60x40 cm, innen 50x30 cm.
Die Falle ist sehr stabil und lange haltbar. Beton
Das Material für die Falle kann mit dem PKW transportiert werden.
Die Magnetauslöung liegt ganz in der Falle.
Die Magentauslösung kann auf 400g Abzugsgewicht eingestellt werden.
Die Klappe aus Siebdruck liegen ganz in der Falle.
Der Abstand bei dem Wippbrettern beträgt 100 cm.
Die teure Außenverkleidung entfällt.
Die Falle kann unsichtbar in der Erde versteckt werden.
Betonrohre von 30 cm können davor gelegt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
113
Zurzeit aktive Gäste
530
Besucher gesamt
643
Oben