Bewegungsjagden 2019/2020

Anzeige
Mitglied seit
21 Feb 2006
Beiträge
3.955
Gefällt mir
1.806
Gestern war die letzte von 4 Jagden in meinem Forstbezirk:
31 Sauen, 15 Rehe und 4 Füchse lagen, insgesamt haben wir jetzt 150 Sauen bei den Drückjagden erlegt, gewaltig...
Nach Hahn in Ruh gegen 13.00h auf´s Essen gefreut, pustekuchen; einer der Nachsuchenführer hat mich als Backup verhaftet und mitgenommen, eine Todsuche war kurz, eine Suche auf einen Frili mit heraushängendem Gedärm war nach kurzer Suche und Hetze erfolgreich, aber die letzte Suche auf eine Sau mit angeblichem Gebrechschuß haben wir nach anderthalb Stunden erfolglos abbrechen müssen.
 
Mitglied seit
26 Feb 2017
Beiträge
1.387
Gefällt mir
933
Heutige Jagd mit 25 Schützen zwischen Rhein und Eifel ergab 20 Sauen und 10 Stck Rehwild.
Ich hielt mal den Löffel raus, ob viell. was reinregnet, obwohls ein strahlender Tag war! ;)

...und siehe da, es entwickelte sich zur jagdlichen Sternstunde, "fiveforfive" - so bei mir eher selten:
Anhang anzeigen 98860
Der mir bekannte Stand wie ein Freilicht-Theater, enorm aufgewertet durch einen DJ-Bock, bisher mußt ich hier vom Dreibein mit Zielstock jagen (ging auch 1x 2 Stck, 1 x 5 Stcke….)aber die Brombeeren sind sehr wüchsig und die erhöhte Position ist günstiger, um den Hang zu bestreichen !
Anhang anzeigen 98861
Anhang anzeigen 98862
Anhang anzeigen 98863
Anhang anzeigen 98864
alles .308, 10,7 TXRG, Flucht Null.
Nix mehr Doppelbüchse?
 
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
2.900
Gefällt mir
8.388
Doch klar, muß aber bei der an Patronen sparen, damit ich bis Ende Jan komme....;)
Das sind wiedergeladene HDBler, die will ich erst nach der Saison wieder bestellen. Am Samstag darf "Berta" wieder mit an die Luft.
Mein Morgenansitzbüchse .308 ist auch dj-tauglich, v.a. wenns ein offener Stand ist. Ich wußte ja, wo ich hinkam. ;)

Genau, interessante Frage ! Die Pfälzerwald-Forstämter haben große Regiejagden...

(vgl: auf unserer übergreif. Jagd am letzten Sam auf ca. 3000 ha fielen z.B. in 3 Stunden 75 Sauen (StW und viele kleinere KW-Privat-Reviere). Topographie ein fichtenreicher Mittelgebirgskopf bis 600 m, der normal immer deutlich weniger Sauen hat. Alle JABs bestätigen die in diesem Jahr besonders hohe Population.
Gesamtstrecke auf dieser Jagd heuer knapp 150 Stck Wild (ca. 25 Stck Rotwild), letztes Jahr nur ca 80. Alle Wildkammern im Umkreis waren voll...)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
9.507
Gefällt mir
16.123
Heute alles überzuckert, Drückjagd in einem Großprivatwaldrevier vorwiegend auf Sauen. Ökos bitte ich jetzt besser nicht weiter. In diesem Familienbesitz lebt man u. a. auch vom Wald, aber Wild gehört dort einfach dazu. Eigentlich wollte ich noch ein paar Waldbilder beifügen....
Für die Teilnahme an den Drückjagden verlangt der Jagdherr die Keilernadel, viele alte Gesichter sind nicht mehr dabei.
Vor einer Woche wurden in einem anderen Revierteil mit ca. 35 Schützen ca. 30 Sauen erlegt.
Freigabe:
Schwarzwild alles außer führende Bachen und starke Keiler (Verwertung).
Rotkahlwild, keine einzelnen Tiere, Alttiere nur wenn das Kalb vorher erlegt wurde. Auf Muttertierschutz wird allerhöchsten Wert gelegt...
Muffelwild und Sikawild waren nicht frei
Rehwild: Keine einzelnen weiblichen Stücke, Geißen nur wenn vorher das Kitz/die Kitze erlegt sind.
Raubwild
Ich fang mal mit einem Selfie an, ausnahmsweise. Wer die Entertaste drückt, wird fotografiert.
IMG_7673.JPG
Beim Anmarsch zum ersten Stand ein Baummarder im weißen Wald und weder Schießstock noch Schießkiste gefechtsbereit :oops:
Dann nur zwei Flugrehe, weibliches Stück und Bock. Neben krachte es heftig, Füchse wurden beschossen und ein Überläufer lag.
Im zweiten Treiben kam mir ein Fuchs, einen Hohlweg entlang, quer im Hang, immer nur für Sekundenbruchteile zu sehen...schlau gemacht der Rote..
Im 3. Treiben dann zuerst ein einzelnes weibliches Reh. Als es außer Schussmöglichkeit war, zog der im Wildbret starke Bock hinterher, also Schmalreh. Vorbei die Chance.. IMG_0048.JPG
Die Hunde gaben ihr Bestes. Nicht nur Dackel.... InkedIMG_7669_LI.jpg
Dann kam ein Hirsch.....
IMG_0055.JPG
wenig später ein flüchtiges Reh und noch ein Stück Rotwild. Kein Kahlwild, der Figur nach mindestens Spießer, ein 2-jähriger war es.. Leider unscharf IMG_0058.JPG
Der Platz "roch" nach Muffel (Felsen, Altholz mit wenig Unterstand), freute mich schon auf ein Foto, Widder im Winterwald. Waren aber nicht zu Hause.....
Am Ende lagen mit 22 Schützen
2 Überläufer, 9 Frischlinge,
4 Rehe
Das hatten wir früher bei größerer Mannschaft nicht.
IMG_7683 (2).JPG
Das düfte die letzte Drückjagd im alten Jahr gewesen sein, zwei gute Hasenjagden und eine Fasanenjagd in Unterfranken kommt noch. Daheim wollen wir auch noch auf Hasen gehen.
IMG_7681.JPG
 
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
2.900
Gefällt mir
8.388
@colchicus:
Schöne Bilder, die Du und andere Dir auch nach Jahren noch gern anschauen wirst...!
"Blaues" stilvolles Ambiente kann man doch ruhig auch mal genießen...;)

So gings mir kürzlich auch, als die Strecke im Abendlicht vor einem Forsthaus auf einer alten Burgruine gelegt wurde. Man darf auch mal romantisch sein (nach der Jagd ;)).

(klasse Feuerkorb !)
 
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
2.900
Gefällt mir
8.388
Im übrigen wurde eine Jagd morgen schon wegen Sturmwarnung vom FA aus Sicherheitsgründen abgesagt !
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
5.149
Gefällt mir
3.199
Also ich sag mal so: Heute wurde man nur einmal nass. Und irgendwann hab ich mich dann beim immer mehr auffrischenden Sturm umgeschaut ob über mir irgendwo ein toter Ast hängt :LOL:

Ansonsten war es bei mir wieder eine Nullnummer mit einem Flugreh was auch ohne Kugelfang gegen Ende kam. Gesamt lagen:

21 Sauen
13 Rehe
3 Füchse

Morgen nochmal eine, Sonntag wird morgens evtl für 2h gedrückt. WMH allen!
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben