Bezahlbare Optik für die BBF, aber welche

Mitglied seit
2 Aug 2017
Beiträge
842
Gefällt mir
1.295
#1
Bei mir steht die Anschaffung einer BBF 222 & 12/70 an.
Ist eine Gelegenheit. Gute Gebrauchte zum fairen Preis.
Das ZF oben drauf ist aber schon älter und ich hab mit sowas auf Fuchs schlechte Erfahrungen gemacht.

Daher der Gedanke zum Optikwechsel.
Budget: 300-600.-
Verwendungszweck: Fuchs (Ansitz/Luder/Pass)
Gewünscht: Leuchtpunkt, möglichst viel Licht (also wohl 50er), Absehen in der 2. Bildebene, variabler Zoom zischen 2-10 (kein Beinbruch wenn Zoom bis 15 machbar ist)
Unerwünscht: Fixe Vergrösserung
Ja, dass ein 50er optisch auf ner zierlichen BBF keinen Schönheitspreis gewinnt ist mir klar.
Nein ich spare nicht bis ich mir ein Swarozeisskahles holen kann und nein ich hol die auch ned als gebrauchte.;)


Wie sehen eure Erfahrungen mit Burris, Hawke usw. aus?
Was könnt ihr empfehlen, was nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
12 Feb 2018
Beiträge
357
Gefällt mir
561
#3
Ich habe ein Hawke 2,5-10x50 mit LA4 auf meiner Kipplaufbüchse. Passt optisch gut, wirkt nicht zu groß und liegt preislich in deinem Rahmen ( gibt da ab und zu auch mal Aktionen mit Nachlässen um die 20-30% ).
Optisch zwar kein Premiumglas aber bis in späte Dämmerung durchaus brauchbar. Und schußfest - bei mir die .30-06 - ist das Glas auch.
Burris hab ich leider nur das kleine 1,5-6x42/ LA4 (auf der Drückjagdwaffe, Kal. .308 ) aber selbst mit diesem Glas bin ich bis jetzt sehr gut, auch bei schlechtem Licht, zurecht gekommen.

Qualitativ würde ich das Burris höher bzw. besser einschätzen.


Gruß der olle pudlich
 
Mitglied seit
2 Aug 2017
Beiträge
842
Gefällt mir
1.295
#4
Merkst Du nicht selber, dass Du ein Traumtänzer bist?
Ich bin definitiv ein Traumtänzer.
Aber zumindest bin ich fähig zu einem Sachverhalt entweder konkret zu antworten oder gleich die Schnauze zu halten.
Würde dir auch mal gut zu Gesicht stehen.


@pudlich: Danke
Genau solche Infos helfen mir weiter (y)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20 Nov 2012
Beiträge
359
Gefällt mir
170
#5
Bei mir steht die Anschaffung einer BBF 222 & 12/70 an.
Ist eine Gelegenheit. Gute Gebrauchte zum fairen Preis.
Das ZF oben drauf ist aber schon älter und ich hab mit sowas auf Fuchs schlechte Erfahrungen gemacht.

Daher der Gedanke zum Optikwechsel.
Budget: 300-600.-
Verwendungszweck: Fuchs (Ansitz/Luder/Pass)
Gewünscht: Leuchtpunkt, möglichst viel Licht (also wohl 50er), Absehen in der 2. Bildebene, variabler Zoom zischen 2-10 (kein Beinbruch wenn Zoom bis 15 machbar ist)
Unerwünscht: Fixe Vergrösserung
Ja, dass ein 50er optisch auf ner zierlichen BBF keinen Schönheitspreis gewinnt ist mir klar.
Nein ich spare nicht bis ich mir ein Swarozeisskahles holen kann und nein ich hol die auch ned als gebrauchte.;)


Wie sehen eure Erfahrungen mit Burris, Hawke usw. aus?
Was könnt ihr empfehlen, was nicht.
hundert Fäden dazu.. im Forum

https://forum.wildundhund.de/thread...inox-3-15x56-jungjaeger-anfaengerglas.120399/

kauf dir ein Minox, die gibt es auch um die 600 Flocken. oder ein Mercuri
Ihc habe mir eines gekauft für unter 600,- inkl. Zusendung
Was es taugt weiss ich noch nicht. Bekomme es erst nächste Woche und werde dann einmal in der Nacht am Luderplatz testen.
Es muss aber besser sein als mein 7x50 Meopta. Sonst ist es ein Fehlkauf.
Ich habe es gestern bei sehr schlechten Licht mit einem DDoptiks verglichen. Nachfalke Tactikal, kein Jagdzf! 5-30*50gen2
Das DDoptiks kackt dagegen vollkommen ab. Wegen den ZF sind mir schon 5 Füchse davon. Ich hab sie nicht ins zf gebracht :mad::mad::mad: Schlechte Transmision, totaldunkel auch bei sehr gutem Mond mit Schneefelder


Du kriegst was du bezahlen willst

http://egun.de/market/item.php?id=7334703

ich kenne diesen Händler aber nicht ! Komisch, dass verschiedene Händler immer nur eins davon abieten
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
12 Feb 2018
Beiträge
357
Gefällt mir
561
#6
Merkst Du nicht selber, dass Du ein Traumtänzer bist?
Das war nicht die Frage des Treadstarters bzw. ist die falsche Antwort darauf.
Der TS hat klare Vorstellungen in welche Richtung es gehen soll ( Neuglas, Preis, Zweck) und ihm hilfst du nicht indem du ihn als Traumtänzer titulierst!
Ich habe auf meiner .223 auch nur ein Luger ProNa drauf - ist billig, aber es erfüllt seit Jahren seinen Zweck. Sicher wäre hier ein Zeiss wesentlich angebrachter da Fuchs meist in der Dämmerung oder nachts kommt, aber bis jetzt bin ich zufrieden damit. Wenn ich mal das Geld übrig habe kommt dort sicher auch irgendwann mal ein besseres Glas drauf, aber momentan reicht mir die Optik und hat schon etlichen Rotröcken den Balg gekostet. Und darauf kommt es ja in erster Linie an. Strecke machen - und das geht eben auch mit einem einfachen Glas.

Gruß der olle pudlich
 
Mitglied seit
20 Nov 2012
Beiträge
359
Gefällt mir
170
#8
wenn man nach wass weiss ich wie lange im Kalten ansitzen am Luderplatz den Fuchs nicht kriegt weil das Zielglas zu dunkel ist, dann erkennt man seine Fehlinvestition. Mein DDoptiks ist etws zum Scheibe beschießen. Deshalb habe ich das Merkuri gekauft
Soll jeder machen wie er es lustig ist und mag (y)
Ich lese in vielen Threads Empfehlungen aber es kommen dann keine Rückmeldung mehr, was aus dem Kauf geworden ist und wie zufrieden man ist.
Vielleicht wäre ein Minox besser, die gibt es auch billig zum kaufen. Aber weil mein 7x50 auf der 223Rem schon viele Füchse auch bei schlechtem Licht gebracht hat, nehme ich jetzt das Merkuri. 56mm Opjektiv wird heller sein, hoffe ich.
Hoffentlich taugt es etwas.
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
8.099
Gefällt mir
10.264
#9
einfach mal die Kirche im Dorf lassen und z.B. bei so einem Glas auf einen LP verzichten. Dann kann man für solches Geld auch ein gutes gebrauchtes Markenglas ( Nein, nicht Bauer, DD, etc...) kaufen. Auch wenn es hier noch so oft behauptet wird, wird es nicht wahrer... Ein Glas für 300EURO ist , mit seeeehhhhr großer Wahrscheinlichkeit, nicht besser als ein Glas für 1000EURO +.
 
Mitglied seit
10 Jan 2013
Beiträge
4.664
Gefällt mir
9.963
#10
einfach mal die Kirche im Dorf lassen und z.B. bei so einem Glas auf einen LP verzichten. Dann kann man für solches Geld auch ein gutes gebrauchtes Markenglas ( Nein, nicht Bauer, DD, etc...) kaufen. Auch wenn es hier noch so oft behauptet wird, wird es nicht wahrer... Ein Glas für 300EURO ist , mit seeeehhhhr großer Wahrscheinlichkeit, nicht besser als ein Glas für 1000EURO +.
:unsure:
tømrer
 
Mitglied seit
2 Aug 2017
Beiträge
842
Gefällt mir
1.295
#11
hundert Fäden dazu.. im Forum
kauf dir ein Minox, die gibt es auch um die 600 Flocken. oder ein Mercuri
Ihc habe mir eines gekauft für unter 600,- inkl. Zusendung
Guck ich mir an, danke.

Das ist mir klar, ich erwarte auch nicht die Leistung eines Swaros zum Preis eines Tascos.

Der TS hat klare Vorstellungen in welche Richtung es gehen soll ( Neuglas, Preis, Zweck) und ihm hilfst du nicht indem du ihn als Traumtänzer titulierst!
Du hast mich verstanden (y)

Weiss ich nicht mehr, kann ich am Dienstag nochmals genauer sagen.

Ein Glas für 300EURO ist , mit seeeehhhhr großer Wahrscheinlichkeit, nicht besser als ein Glas für 1000EURO +.
Sehe ich auch so. Mein Zeiss Conquest ist für das was ich bezahlt habe top.
Ich werde die BBF ab und an auf Fuchs führen. Da gibts Ärger mit der Finanzministerin wenn ich da 1000 Ocken und mehr für sowas ausgeb.:whistle:

Darum die 300-600 Ocken Budget.
Zugegeben, ich bin auch sehr gespannt wie gut sich die günstigen Anbieter wie Burris, Hawke und Co. hier schlagen. Dass die grossen 3 besser sind ist mir klar, aber der Unterschied zu meinem Zeiss wird auch interessant.
 
Mitglied seit
20 Nov 2012
Beiträge
359
Gefällt mir
170
#13
Guck ich mir an, danke.


Das ist mir klar, ich erwarte auch nicht die Leistung eines Swaros zum Preis eines Tascos.

..

Sehe ich auch so. Mein Zeiss Conquest ist für das was ich bezahlt habe top.
Ich werde die BBF ab und an auf Fuchs führen. Da gibts Ärger mit der Finanzministerin wenn ich da 1000 Ocken und mehr für sowas ausgeb.:whistle:

Darum die 300-600 Ocken Budget.
Zugegeben, ich bin auch sehr gespannt wie gut sich die günstigen Anbieter wie Burris, Hawke und Co. hier schlagen. Dass die grossen 3 besser sind ist mir klar, aber der Unterschied zu meinem Zeiss wird auch interessant.
und welche Montage musst Du kaufen? Messe das vorher aus wegen dem Durchmesser.
Das 50mm ist lichtschwächer als das 56mm Glas!!!! Da sparst Du am falschen Platz. Ganz sicher!!!
 
Mitglied seit
22 Mrz 2016
Beiträge
1.130
Gefällt mir
398
#14
Daher der Gedanke zum Optikwechsel.
Budget: 300-600.-
Verwendungszweck: Fuchs (Ansitz/Luder/Pass)
Gewünscht: Leuchtpunkt, möglichst viel Licht (also wohl 50er), Absehen in der 2. Bildebene, variabler Zoom zischen 2-10 (kein Beinbruch wenn Zoom bis 15 machbar ist)
Unerwünscht: Fixe Vergrösserung
Wenn man hier stoppt: Burris four x, 3-12x56... für ca. 500 Euro... Nehm ich ich sehr gerne auf der .308 zum Fuchsansitz, Helligkeit steht meinem Zeiss für mich merklich nach, aber das feine Absehen ist da ein Traum.

Nachteil: Es ist ein ziemlich wuchtiges 56er Glas... und zu deinem letzten Absatz nicht mehr kompatibel. Aber irgendwie musst du Abstriche machen. Entweder in der Leistungsfähigkeit, oder im Aussehen, oder im Preis.

Aber billig, klein und lichtstark in der Kombi neu mit Leuchtpunkt halte ich für unmöglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
11 Jan 2017
Beiträge
79
Gefällt mir
47
#15
http://egun.de/market/item.php?id=7201568

Minox ZX 3-15x50

Weiß nicht, ob du die auf dem Schirm hast? Hab mir da ein 3-15x56 geholt und bin zufrieden. Ist zwar die alte Serie, aber ist ja eigentlich egal. Wie die ZX Serie ist, weiß ich allerdings nicht. Meine ist ein ZE.

Grüße
 
Oben