Bezugsquelle Stihl

Anzeige
Mitglied seit
23 Mrz 2006
Beiträge
2.771
Gefällt mir
9
#1
Hallo zusammen,

bin gerade dabei mir eine neue Motorsäge zu kaufen. Hab eine 026 die mir aber nun etwas zu klein wird und ich gern etwas größeres kaufen möchte.
Im Netz findet man sehr wenig Bezugsquellen und eigentlich kosten die Maschinen überall etwa gleich.

Kennt jemand von euch eine günstige Bezugsquelle? Sonst werde ich wohl lieber anstelle im Netz zu bestellen beim Stihlhendler im Nachbardorf einkaufen.

:p Der soll auch von was leben
 
Mitglied seit
3 Feb 2010
Beiträge
971
Gefällt mir
1
#3
Ja, ich kenne eine Stihl Quelle, wo ich mit 25% Rabatt kaufen kann (und zwar beim Händler vor Ort, mit besten Service!!!)
Aber aufgrund der aktuellen Denunziantenlage werde ich diese Information garantiert nicht in diesem Forum preisgeben.

U.H.U.
 
Mitglied seit
14 Feb 2005
Beiträge
7.862
Gefällt mir
7
#4
Bei einigen Internethändlern waren 20 % drin, dann verzichtest Du aber auf den Service. 10-15 % sind aber auch beim Händler vor Ort drin und Kleinigkeiten macht der dann so.

Aber wozu größer als eine 026, willst Du starkes Holz sägen?
 
Mitglied seit
23 Mrz 2006
Beiträge
2.771
Gefällt mir
9
#5
Aber wozu größer als eine 026, willst Du starkes Holz sägen?

Ja. Bin mit der 026 schon öfter an der Grenze gewesen. Ob es so klug ist auf die ein 40er Schwert zu basteln bei Buchenholz weiss ich ned.

Hatte mal eine alte 44er die war zwar sehr schwer aber damit konnte man machen was man wolte die hat gezogen :wink:
:oops: bis ein Kolbenfresser uns trennte :mrgreen:

bin nun am überlegen obs eine 361 (oder sowas) oder eine 441 werden soll.
Die 026 steht ja weiterhin noch zur Verfügung und zum Hochsitzbau hab ich noch eine kleine 181.
 
Mitglied seit
23 Feb 2010
Beiträge
27
Gefällt mir
0
#6
Hallo!

Ich würde dir eine 361 Stihl oder eine 357 Husqvarna empfehlen.
Mein Onkel hat die 361 Stihl und ich habe mir sie schon ein paar mal ausgeborgt bin auch sehr zufrieden damit!

Die Stihl hat auch mehr PS als die Husqvarna dafür ist die Stihl auch geringfügig schwerer!

Die 441 würd ich dir nur empfehlen, wenn du sehr viel Starkholz fällst oder sehr hoft im Hartholz unterwegs bist!

Aber wenn nur Stihl zu Hause hast, dann rate ich dir bleib bei Stihl, dann musst du bei einem eventuelle Schwertwechsel nicht aufpassen! Auf die Kettengliedstärke bzw Schwertnutbreite (bei Stihl 1,6 mm).

WH
 

Borne

Administrator
Mitglied seit
22 Jan 2008
Beiträge
2.222
Gefällt mir
68
#8
Wo es hier gerade um Stihl geht, hat schon einer Erfahrungen mit der 310?
 
Mitglied seit
28 Jun 2008
Beiträge
103
Gefällt mir
33
#10
@ Borne

Ich habe seit drei Jahren eine 310 mit 40er Schwert. Die Leistung harmoniert gut mit der Schwertlänge, über die volle Länge in Buchenholz kein Problem.

Für Revierarbeiten ist sie schon etwas überqualifiziert. Meine springt leider erst nach mehrmaligen Bitten (kalt) an, ansonsten keine Schwierigkeiten.

Den Schnickschnack wie Kettenschnellspannung vermisse ich nicht, die Tankverschlüsse sind gut. Das Dekrompessionsventil spart zudem Muskelschmalz. Ich habe den Kauf nicht bereut, für gelegenliche Zwecke, die auch mal Starkholz umfassen, sehr zu empfehlen. Das Preis/Leistungsverhältnis ist ok.

Die Profisägen sind bei gleicher Leistung natürlich leichter und besser gedämpft, aber kosten auch fast das doppelte...

WH Der Monsterländer
 
A

anonym

Guest
#11
@ Schlawiener,
wollte Dir PN senden. Klappt das wieder nicht, oder hast Du jetzt drei PN's? :oops:
Grüße
DM
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben