BF Goodrich Mud-Terrain vs. BF Goodrich All-Terrain.

Anzeige
Mitglied seit
11 Nov 2008
Beiträge
855
Gefällt mir
240
#31
Hab die AT`s auf dem Defender. Reicht auch bei übelstem Matsch. Auf der Straße alles bestens, keine erhöhten Geräusche.
Habe die At in 10Ply auf einem 2001 F150, 17" , bin richtig begeistert, gut in Sand und Kies, ok in Schnee, und recht leise auf der Strasse ( aber ich darf nicht schneller als 110kmh), auf meinem Strassentruck sind MichelinDefender, auch gut.
 
Mitglied seit
15 Jul 2018
Beiträge
91
Gefällt mir
135
#33
@Dreiläufer , Du fragst explizit nach BF Goodrich auf einem Pickup. Mitjäger hat die AT KO2 auf seinem Amarok, ist top zufrieden, fährt damit ausser im Revier (Waldwege) auch jeden Tag 50km Asphalt.

Ich habe für meinen Jagdwagen auch damit geliebäugelt. Subaru Forester, ausser 800m Asphalt ins Revier nur Waldwege, Wiese, Schotter.
Hab Insa Turbo Dakar und Grabber 3 zur Verfügung. AT auf Asphalt, auch nass, und beim Geräusch definitiv die bessere Wahl.

Im Mittelgebirge, nasse Wiesenwege, matschige Walwege, Morast, schmierige Lehmpisten und natürlich abseits der Wege, beim Bergen, Stoppelacker, Wiesenhänge und staubige, abschüssige Feldwege ist der MT auf meinem Wagen definitiv im Vorteil.
ATs kommen bei Lehmboden schnell ins Schwimmen und Rutschen, eine Umdrehung und sie sind glatt wie Slicks. Für meinen Anwendungszweck sind ATs raus.

Ich brings mal auf einen Nenner: wer was kompromissloses für den Einsatz abseits befestigter Wege sucht, ist mit MT gut beraten, muss aber Abstriche auf Strasse (Geräusch, Nässe) machen.
Wer seinen Wagen „Dual-Use“ verwendet, ist wahrscheinlich mit ATs besser bedient.

Ich würde meine noch gut brauchbaren Grabber 3 in 215/65 R16 übrigens demnächst verschenken, wer Interesse hat kann sich gerne bei mir melden.

liebe Grüsse
da Grandler
 
Mitglied seit
30 Jun 2013
Beiträge
2.465
Gefällt mir
1.986
#34
So, da ich das Thema gestartet hatte, hier nun meine Entscheidung. Es ist der Gripmaxx A/T geworden, so schlecht soll er nicht sein und auch nicht zu teuer. Das Profil erinnert an den AT2, wie sich der Reifen gibt wird sich in der Zukunft zeigen. Das Profil ist nicht so weit in die Flanke gezogen, wie beim KO2, aber wann braucht man das mal wirklich:unsure:
MfG.
 

Anhänge

Mitglied seit
10 Jan 2013
Beiträge
6.459
Gefällt mir
17.742
#36
Der hier
IMG_3946.JPG
macht das ganze Jahr ueber seine Arbeit.
Ich habe 2 Saetze davon und in der eine Satz habe ich Spikes geschraubt. Ich weiss ihr duerft das nicht:rolleyes:.
Auf der geteerten Strasse ist er nicht leise aber im Gelaende sehr gut. Moor, Lehm, Gras, Sand und Fels ist mit diesen Reifen kein Problem. Weil ich wesentlich mehr Gelaende wie Strasse fahre, etwa 85/15% ist er fuer mich ideal.
Auf dem Defender sind die AT Reifen. Bei dem Einsatz des Defenders, viel Asphalt und Sandwege mit Anhaenger, sind sie in Ordnung.
 
Mitglied seit
30 Jun 2013
Beiträge
2.465
Gefällt mir
1.986
#37
Der hier
Anhang anzeigen 119017
macht das ganze Jahr ueber seine Arbeit.
Ich habe 2 Saetze davon und in der eine Satz habe ich Spikes geschraubt. Ich weiss ihr duerft das nicht:rolleyes:.
Auf der geteerten Strasse ist er nicht leise aber im Gelaende sehr gut. Moor, Lehm, Gras, Sand und Fels ist mit diesen Reifen kein Problem. Weil ich wesentlich mehr Gelaende wie Strasse fahre, etwa 85/15% ist er fuer mich ideal.
Auf dem Defender sind die AT Reifen. Bei dem Einsatz des Defenders, viel Asphalt und Sandwege mit Anhaenger, sind sie in Ordnung.
Für's Gelände, das glaube ich dir gerne, aber wenn man zu 90% Strasse oder gut ausgebaute ,,Feld/Waldwege fährt, reicht ein AT. Deshalb ist meine Entscheidung auch so ausgefallen und ich denke das ich mit meinem L auch dahin komme wo ich hin will;)
MfG.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben