Bilder aus dem Revier ...

Anzeige
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
2.643
Gefällt mir
7.359
"Kitz, die 2....." ;)

Heut früh bei der Eisvogel-Pirsch/Sauwechsel-Kontrolle am Bach mit schmalen Wiesenstreifen, trete ich fast drauf:
DSC02175.JPG
DSC02172.JPG
DSC02173.JPG
Alter etwa 14 Tage, ich sah die Mama mal mit tiefhängendem Bauch vor dieser Zeit und weiß nun, wem das Schrecken zuzuordnen war, das ich heute hörte, als ich weit oberhalb im Hang ansaß (Grund unklar).

In diesem durch Menschen normalerweise sehr unruhigen Wiesen-Tälchen setzten also dieses Jahr 2 Ricken, das erlebte ich dort noch nie.
Corona lässt grüßen, der Zeltplatz weiter hinten im Tal ist (noch) geschlossen !

Nachdem der Liegeplatz des Kitzes nur 50 m neben einem von vielen Hundehaltern genutzten Weg liegt und die Ricke im Hang hinterm Bach stehen muß, dachte ich mir, ich setze es zumindest über den Bach. Also viel Gras ausgerissen, hin und von wegen ! Husch weg, das Kleine, in einen Brennessel-Horst hinein an den Bachrand. Ich hoffe, es kann den flachen Bach auch schon selbst überwinden, irgendwie muß es ja hierhin gekommen sein...
Um nicht die Deckung plattzuwalzen, ziehe ich mich sofort zurück und es bleibt die Hoffnung, die Mama holt es bald selbst..., vor allem bevor die extensive Wiese gemäht wird.

Wie schön, daß "Natur" sich gleich wieder zart ausdehnt, wenn der Mensch mal ein Stück zurücktritt...Einen Eisi und ein paar Schafstelzen seh ich dann noch fliegen, tatsächlich !

Und mir grauts bei dem Gedanken, wieviele naturstumpfe Hundemuttis-und Papis da heute her latschen und womöglich ihren Köter ans Ufer lassen....:rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
2.643
Gefällt mir
7.359
Sie waren alle nicht sehr fotogen drauf heut früh...:rolleyes:

der "Zahme" (wohl Hochbrut, bei dem dicken Hals):
DSC02178.JPG
die Junge (eine von Fünfen, die anderen 4 wollten nicht aufs Bild):
DSC02176.JPG
und der Rote im Busch:
DSC02180.JPG
und nat. Monsieur Schwarzplatterl, der im Schuß n Diener macht! :mad: DSC02179.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
9.324
Gefällt mir
15.358
Die Unterscheidung zwische Stockente und Hochbrutflugenten ist oft schwer möglich, da alle möglichen Zwischen/Mischformen existieren. Man müsste mal eine Hochbrutflugenten aus dem Ausstellungskäfig neben eine echte Stockente stellen, dann wird der Unterschied sichtbar. Aber nachdem sich draußen beide vermischen - ist ja die gleiche Art, nur durch Zucht etwas in eine andere Körperform selektiert - ist es sehr schwer.
Man könnte auch beim Fasan mal einen schweren Volierenfasan (Selektion auf Gewicht) neben einen Wilden stellen. Der Geflügelzüchter wurde den Unterschied schnell erkennen. Der Jäger kennt oft nicht mal den Hahn von der Henne weg...;)
Schon auf die Frage nach dem auffälligen Halsring: "öhm da hab ich jetzt nicht drauf geschaut."
 
Mitglied seit
21 Feb 2006
Beiträge
3.920
Gefällt mir
1.709
Bei uns im Schloßgarten laufen seit Jahren Kanadagänse, Grau- und weiße Hausgänse zusammen rum. Gestern das erste mal an der Bach den Hausganter mit einer Graugans und 3 Gösseln gesehen, ist einwandfrei eine Familie. Bin gespannt, ob der Nachwuchs fliegen können wird.
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
9.324
Gefällt mir
15.358
Denke bei richtig schweren Hausgänsen geht da in der F1 noch nicht so viel. Zumindest brauchen sie einen mords Startanlauf, also auch für Ungeübte zu treffen. Alle möglichst schnell erlegen würde ich sagen, was aber bei der Örtlichkeit vermutlich scheitern wird.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben