Bilder die man nicht sehen möchte: MÜLLHALDE

Mitglied seit
24 Nov 2013
Beiträge
136
Gefällt mir
136
Bei Hauptbaumarten Kiefern und Birken und Landwirtschaft die nur durch ständige Beregnung am Laufen gehalten wird, vielleicht noch die sinnfälligste Form der Landnutzung:unsure:
Selbst die Kiefern werden hier ohne Zaun nix mehr. Das klappt wenigstens noch in Teilen der Letzlinger Heide - hier nicht.
Und in der Lüneburger Heide wachsen die Bäume (falls sie vorher nicht plattgetreten werden, aus dem Äser kommen und nicht zwischendurch entrindet werden) auch noch unter der Woche.
Weiter östlich gibt es Gegenden, wo auch Sonntags nicht gewachsen wird - und selbst dort finde ich diese Art der Landnutzung in solcher Intensität schlicht unbeschreiblich...
 
Mitglied seit
7 Okt 2002
Beiträge
840
Gefällt mir
392
Kenne ich vom Standortübungsplatz Köln-Wahn (er Heide), da passt die Landschaft dann noch mehr zu Afrika :) Wenn da so ein 40-köpfiges Rotwildrudel an Dir vorbeizieht, ist das für den Rehwildjäger wirklich mal was Besonderes!
Da übt aber schon länger keiner mehr, ausser die Bundespolizei auf deren Anlage und dem Airforce-Colonge-Cup (ACC).
Hinter der DLR habe ich, linker Hand in Richtung Camp Spich am frühen Morgen schon öfter Rotwild äsen gesehen. Die Straßenränder neben der DLR waren auch regelmäßig auf links gedreht. Selbst aus dem Flieger im Landeanflug konnte ich schon eine Rotte Sauen in der Einflugschneise stehen sehen.
Knallt dort auch öfter am Tage, meistens im Bereich der alten BW-Schiessanlage am Teich.

WH
Frank
 
Mitglied seit
2 Aug 2017
Beiträge
1.917
Gefällt mir
4.503
Der Unterschied ist halt, dass da kein Familienmitglied umfällt. Das haben die Tierchen schnell raus.

Mit 17 hab ich mal gemütlich mein 300m-Programm geschossen, als es plötzlich „Feuer haaaaaalt“ hiess.
Standen 2 Rehe mitten in der Schussbahn & haben geäst. Dass sich ein Busshard während dem Schiessbetrieb auf ner beschossenen Scheine niederlässt ist mir auch schon öfters erzählt worden.

Den Vogel abgeschossen hat die Rotte Sauen, die bei ner Jagdschiessanlage mal beim 100m-Stand rübergewechselt hat (wurde mir breit grinsend erzählt, die Sauen seien unbeschossen rübergewechselt).
 
Mitglied seit
10 Jul 2007
Beiträge
10.488
Gefällt mir
873
Der Unterschied ist halt, dass da kein Familienmitglied umfällt. Das haben die Tierchen schnell raus.

Mit 17 hab ich mal gemütlich mein 300m-Programm geschossen, als es plötzlich „Feuer haaaaaalt“ hiess.
Standen 2 Rehe mitten in der Schussbahn & haben geäst. Dass sich ein Busshard während dem Schiessbetrieb auf ner beschossenen Scheine niederlässt ist mir auch schon öfters erzählt worden.

Den Vogel abgeschossen hat die Rotte Sauen, die bei ner Jagdschiessanlage mal beim 100m-Stand rübergewechselt hat (wurde mir breit grinsend erzählt, die Sauen seien unbeschossen rübergewechselt).
vermutlich weil er so schusshart ist ;-)
 
Oben