Billig-Prügel Fan-Gruppe

Registriert
1 Sep 2022
Beiträge
560
Ich habe neulich eine Büchse bei meinem Ein-Mann-Büchsenmacher abgeholt und mal nachgefragt, was derzeit verkauft wird. Es beginnt bei der günstigen Ruger, über Mauser M18 und Howa bis zur Tikka.
Darüber sind wohl eher die Ausnahmen.
In einer Frankoniafiliale wird es anders aussehen.

In meinem Umfeld, nehme ich nicht so wahr.
Unter den Jägern 40+ und den reinen Jagdbüchsen dominieren Blaser, Sauer und Mauser deutlich, letztere nicht mit den Billiglinien.
U40 ist dann auch Mal eine Tikka zu sehen.

Das bestätigt sich auch wenn man sich Mal auf den DJ umsieht.

Howa, Sako, Bergara usw. sind hier Exoten, ich kenne keinen der eine Ruger American besitzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
13 Okt 2017
Beiträge
748
In meinem Umfeld, nehme ich nicht so wahr.
Unter den Jägern 40+ und den reinen Jagdbüchsen dominieren Blaser, Sauer und Mauser deutlich, letztere nicht mit den Billiglinien.
U40 ist dann auch Mal eine Tikka zu sehen.

Das bestätigt sich auch wenn man sich Mal auf den DJ umsieht.

Howa, Sako, Bergara usw. sind hier Exoten, ich kenne keinen der eine Ruger American besitzt.
Ruger ein Freund von mir als Hundeführer
 
Registriert
17 Sep 2017
Beiträge
618
Ich habe ja auch eine. Schiesst nicht mal so selten 3 Schuss mit 2 Löchern auf insgesamt around 20mm.... Sie ist keine Schönheit, funktioniert aber, nachdem ich das System damals mal selber neu eingeschäftet hatte und der Büchsenmacher die Montage und somit das Glas nochmal richtig fest gemacht hatte. Abzug zudem runtergedreht und gut ist soweit gewesen.

Aber meine Ansprüche haben sich etwas verändert, bzw. erweitert. Ich möchte nun gerne etwas mit Kammersperre und mit lautloser Sicherung. Das mit der Sicherung habe ich für meine Bedürfnisse bei der Ruger noch nicht befriedigend gelöst. Mit etwas Mühe und Übung ist sie zwar leise(r), aber für meine Bedürfnisse und Vorstellungen immer noch zu laut für die Pirsch auf Rot- und Schwarzwild.

Aber ansonsten... Damals ca. 600,- für einen Repetierer in links und .308 der funktioniert und gut trifft bezahlt. Das war schon ein guter Anfang und fürs Grobe bleibt sie auch...

Nun, etwas neues, "besseres" ist nackt nicht unter 2000,- zu haben, wenn es wirklich besser sein soll. Zwischen 3000 und 4000 wenn es auch etwas "hübsches" sein soll, sind schnell weg. Wie gesagt, ohne ZF und Montage... Das ist nicht wirklich "günstig" und für viele Normalverdiener kaum realisierbar, denke ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
7 Jan 2020
Beiträge
104
Ich führe eine Savage Modell 110 mit Direktabzug in .308 und mit Meopta Optik. Bin sehr zufrieden damit. Hier die Scheibe vom letzten Einschießen. Die Treffer rechts auf dem Pfeil sind die letzten 4 Schüsse.
 

Anhänge

  • IMG_2177.jpeg
    IMG_2177.jpeg
    2,3 MB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
70.232
In meinem Umfeld, nehme ich nicht so wahr.
Unter den Jägern 40+ und den reinen Jagdbüchsen dominieren Blaser, Sauer und Mauser deutlich, letztere nicht mit den Billiglinien.
U40 ist dann auch Mal eine Tikka zu sehen.

Das bestätigt sich auch wenn man sich Mal auf den DJ umsieht.

Howa, Sako, Bergara usw. sind hier Exoten, ich kenne keinen der eine Ruger American besitzt.
In meinem Umfeld eher nicht, die JJ benutzen i.d.R. gebrauchte Waffen, mancher halt die, die vom Vater überzählig im Schrank steht.
Wir haben nur eine Ausnahme, die junge Dame hat einen ordentlichen Job und hat Spaß an guter Ausrüstung. Eine R8 kennt sie nun mal vom Kurs....

und bei den älteren Kollegen dominieren ältere Waffen und nicht der neumodische Kram...
Den meisten fehlt auch der Überblick was es so alles gibt und so lange sie zufrieden sind.
Ein Kollege würde ja noch gerne was kaufen, aber nachdem er eine M18 und Sauer 101 in der Hand hatte, hat er es entsetzt gelassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
19 Dez 2013
Beiträge
884
Ich oute mich hier auch als Blaser-Eigner. Zu einem runden Geburtstag habe ich mir einen D99 Drilling gegönnt (gebraucht mit Glas - beinahe neuwertig - zum gefühlt halben Neupreis).
In der Regel aber sammle ich lieber 3 präzis schiessende Prügel à la Bergara, Ruger, Tikka oder gebrauchte Steyr zum Gesamtpreis einer R8 - einfach weil's mit letzteren sehr gut funktioniert und die R8 einfach auch nicht toter schiesst...
 
Registriert
20 Jun 2018
Beiträge
211
Ich hab zwar was schönes aus Familienbestand, bin aber seit einiger Zeit am Recherchieren bez. einer "Schlechtwetterwaffe". Einfach, weil mir die Histotische bei Regen, Nebel, Tauwetter,... leid tut. Momentan kommen für mich 2 infrage: Bergara BA13 oder Browning A-Bolt. Beide unter 1000,-
Glas wird sicher ein Hawke
 
Registriert
4 Jul 2018
Beiträge
1.620
Neue Waffen werden in meinem Umfeld eher weniger gekauft. Viele haben Jäger in der Familie und sind mit Büchsen ausgestattet. Da sind meist ältere Büchsen wie 98er, sauer 200, R93, Steyer Luxus, etc in Nutzung.
Bei den wenigen Neuwaffen beschränkt es sich meist auf unter 2000€. Meist waren es Heym Allround Modelle oder Mauser m12. Eine Winchester xpr war auch dabei. Bei dieser Person musste aber nicht aufs Geld geschaut werden.
Viele sagen auch, dass sie zur Mauser m18 greifen würden, wenn sie neu kaufen müssten.

Ein einziger mir bekannter Jungjäger mit ü50 hat sich mit 2 r8 eingedeckt.
 
Registriert
1 Sep 2022
Beiträge
560
Erstaunlicherweise habe ich mit "billigen" Gläsern noch gar nicht auseinandergesetzt...

Glaubensfrage.

mMn bleibt seit der flächigen Verfügbarkeit und Legalität von Technik im Wesentlichen das Thema Mechanik übrig als Alleinstellungsmerkmal.

Jeder der das billigste Sytong einsetzt sieht mit Meopta mehr als mit V8/Z8/Polar.
.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
70.232
Und klar, wer eine Ruger American kauft, kauft mit dem gesparten Geld Nachtsichttechnik... :ROFLMAO:
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
70.232
Der kauft einen Billigprügel mit Billigglas, weil ihm die Kohle für ordentliche Optik fehlt.
 
Registriert
1 Sep 2022
Beiträge
560
Wär doch eine geile Kombi um alle, die versuchen ihr gegenüber in Kategorien zu packen, völlig aus der Bahn zu werfen.

Jungjäger steigt, komplett in Härkila gewandet, aus dem Duster und präsentiert seine Ruger American auf der ein Z8i montiert ist. Dann lädt er mit RWS durch.
 
Registriert
12 Jul 2016
Beiträge
2.870
, weil ihm die Kohle für ordentliche Optik fehlt.
Nö.
Ein 320€ Meopta mit nem Pard oder Sytong fängt da an zu punken, wo ein Zeiss/Swaro/wasweisich schon LAAAAAAAAAAAAAAAAAANGE aufhören musste.

Und es geht sogar it nem nicht mal halb so teueren Hawke.
Man glaubt es kaum!

Die Mega-Waidgerechten schießen natürlich weiter mit ihrer 2,5K€ Nobeloptik auf schwarze Klumpen auf der Wiese. Und brauchen dann den geilsten Nachsuchenführer der Gegend.

Der Billigheimer sitzt derweil schon wieder zauhause, die aufgebrochen Sau in der Kühlung.

Jedem Narren sei Kapp!
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
152
Zurzeit aktive Gäste
507
Besucher gesamt
659
Oben