birchwood casey ground strike targets

Mitglied seit
13 Jan 2012
Beiträge
586
Gefällt mir
647
#1
so zu Weihnachten gab es die obergenannten Ziele ...
nun wurden sie endlich getestet ... angefangen mit Kaliber 22 / HV verkupfert ... o.k. um ein Zitat zu nutzen da mir jemand schrieb
... das ist ja wie Wattebäuschen gegen die Scheibe werfen ...

Der Test wird ausgeweitet auf 308 und 300 WinMag aber alles dann > 100m

Test mit der .22 lr erfolgte auf 50, 75 und 100m

Waidmannsheil

schlichr
 

Anhänge

Mitglied seit
3 Jan 2006
Beiträge
5.499
Gefällt mir
1.270
#3
An dieser Stelle im Wald hätte ich weder liegend - wie scheinbar im vorliegenden Fall, noch sitzend oder stehend einen Schuß ab gegeben. Kugelfang gleich null!!!
 
Mitglied seit
13 Jan 2012
Beiträge
586
Gefällt mir
647
#6
@kuno : ich habe seit ich 13 Jahre bin ein Gewehr in der Hand ( Opa sei Dank ) glaub mir ich hab viel Mist gebaut und einige Fehler gemacht aber einen Schuss in freiem Gelände ohne Kugelfang würde ich nicht abgeben ... bei den Bildern hast du recht liegt ggf. daran, daß ich recht flach photographiert habe . Ich werde an meinen Photofähigkeiten arbeiten

trotzdem wundert mich die Stabilität dieser Konstoffscheiben ich schau mal ob ich testen kann in besserem Gelände und größerem Kaliber ...

Waidmannsheil

schlichr
 
Mitglied seit
1 Mai 2016
Beiträge
1.452
Gefällt mir
1.526
#7
Blöde Frage aber sind die Scheiben nicht dafür gedacht um die reaktiven Zielscheiben aufzukleben?
 
Mitglied seit
1 Mai 2016
Beiträge
1.452
Gefällt mir
1.526
#9
Achso :D
Die 308 wird dann aber wohl Löcher rein Stanzen oder? Oder „flippt“ die Scheibe da so zurück
Musste mal berichten dann (y)
 
Mitglied seit
13 Mrz 2018
Beiträge
1.171
Gefällt mir
1.278
#10
War ja klar das der erste nach dem Kugelfang kräht. Wird schon wissen was er macht. Wir waren nicht vor Ort.
immer diese Besserwisserei. Und wenn was passiert ist er selber schuld. Moralaposteln im Internet hilft da wenig.

BTT:
Nochmal zum Verständnis. Das sind plastikscheiben wo auch dicke Kaliber abprallen sollen, oder fliegen die durch?
 
Mitglied seit
15 Mrz 2005
Beiträge
6.952
Gefällt mir
4.164
#11
War ja klar das der erste nach dem Kugelfang kräht. Wird schon wissen was er macht. Wir waren nicht vor Ort.
immer diese Besserwisserei. Und wenn was passiert ist er selber schuld. Moralaposteln im Internet hilft da wenig.

BTT:
Nochmal zum Verständnis. Das sind plastikscheiben wo auch dicke Kaliber abprallen sollen, oder fliegen die durch?
Wenn ich es richtig verstanden habe, zeiht sich der Kunststoff nach Durchschießen wieder zusammen. Ich interpretiere das zumindest so, da auf der deutschen (Händler)Seite von 'selbstheilenden' Zielen gesprochen.

Soweit es darum geht, im Revier mal ein brauchbares Ziel für das An-/ Einschießen der Waffe zu improvisieren (natürlich bei gegebenem Kugelfang) finde ich die Idee echt gut.


Grosso
 
Mitglied seit
13 Jan 2012
Beiträge
586
Gefällt mir
647
#12
so ... geschafft ich hab mit einer .308 auf 150 und 200m auf die Scheiben geschossen ....
ich bin positiv überrascht es gibt keine größeren Beschädigungen Munition war die Fabrikladung
von Hornady SST mit einem 165gr Geschoss.

Die Ziele sind die kleinen gelb/schwarzen Punkte im Feld ...

Waidmannsheil

schlichr
 

Anhänge

Oben