Bison - Kaliberfrage

Anzeige
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
9.761
Gefällt mir
17.073
#16
Irgend nicht so die große jagdliche Herausforderung, diese Bions"jagd". Da muss man wie dort oft üblich, die Sache verkomplizieren und das Wild zu Tode pieksen.
Man muss die Amis nicht verstehen, führt eh zu nix. Andere Beispiele gibt es genug, wie z.B. Verbot der Nachsuche mit Hunden und und und..Nicht unbedingt meine Welt...
 
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
22.667
Gefällt mir
5.740
#17
.50/140 Sharps und der Drops ist gelutscht.
Kleiner Einwand: der zeigt eine .50-2 1/2, bezeichnet als ".50/90". Die .50-140 kam nach Barnes erst raus, als die Bisons größtenteils erledigt waren und wurde nur als Spezialbestellung gefertigt. Die könnte noch vereinzelt beim Zusammenschiessen der "nördlichen Herde" beteiligt gewesen sein. Die "südliche" geht wohl überwiegend auf das Konto der .50-70 und der .50-90.
 
Mitglied seit
23 Sep 2007
Beiträge
7.113
Gefällt mir
3.955
#18
Kleiner Einwand: der zeigt eine .50-2 1/2, bezeichnet als ".50/90". Die .50-140 kam nach Barnes erst raus, als die Bisons größtenteils erledigt waren und wurde nur als Spezialbestellung gefertigt. Die könnte noch vereinzelt beim Zusammenschiessen der "nördlichen Herde" beteiligt gewesen sein. Die "südliche" geht wohl überwiegend auf das Konto der .50-70 und der .50-90.
Es soll ja sicher sein;)
 
Mitglied seit
20 Dez 2000
Beiträge
16.766
Gefällt mir
44.232
#20
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
5 Apr 2019
Beiträge
900
Gefällt mir
1.484
#21
Habe es in einem anderen Thema schon mal geschrieben.

Hier bei uns in der Region ist viel offene Landschaft mit ganzjährig Weidehaltung. Die Herden haben häufig Kopfstärken von 100 bis 200 Rindern Plus Kälber.
Es kommt ab und zu mal vor das Rinder sich verselbstständigen.
So ist ein Teil der Jägerschaft schon in die Pflicht genommen worden.
Mit Abstand die meisten wurden vom alten Amtstierarzt erlegt mit der 7x57R. Der Rest hat genommen was zur Hand war.

Im Gegensatz zum deutschen Panzerreh, sind alle Rinder dem Knall nicht standhaft gewesen.
 
Mitglied seit
27 Mrz 2005
Beiträge
1.804
Gefällt mir
720
#22
Letztens lief auf, ich glaube BR3, eine Reportage in der ein langjähriger Bisonzüchter gezeigt wurde. Der fuhr zum schiessen mit dem Trecker auf die Weide und nah ran an die Herde. Dort hat er dem Bullen mit dem Gewehr auf ca. 30m aufs Haupt geschossen. Kaliber wurde nicht genannt, der Patrone nach sowas wie 30-06. Wenn ich mich recht erinnere, merkte er an das er immer aufs Haupt schiesst, damit keine Unruhe in der Herde durch das noch abgehende, beschosse Tier entsteht.

So würde ich das auch machen wenn ich das machen müsste. Ergab für mich Sinn.

A.
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
7.908
Gefällt mir
5.837
#23
.460 Weatherby Magnum
.500 A-Square
.577 Tyrannosaur (T-Rex)
.585 Nyati
.600 Overkill

und das härteste Geschoß das du finden kannst.
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
7.908
Gefällt mir
5.837
#24
Auf irgendeinem der Dritten war vor zwei/drei Jahren mal ´ne Reportage eines Bisonzüchters aus NRW (glaube ich).
Der hat seine Weidenschlachtung mit der 7mmRem.Mag. durchgeführt. Bison ist auf den Schuß einfach umgefallen.
 
Mitglied seit
30 Jul 2011
Beiträge
976
Gefällt mir
823
#28
Aufs Ohr brauchts nicht so viel. Von vorne ist der Stirnknochen recht so dick schon bei einer Kuh. Bison dürfte etwas stärkers ein.
 
Mitglied seit
25 Okt 2006
Beiträge
541
Gefällt mir
192
#29
Aufs Ohr brauchts nicht so viel. Von vorne ist der Stirnknochen recht so dick schon bei einer Kuh. Bison dürfte etwas stärkers ein.
Hier in der Nähe ist auch ein Bisonhalter. Wenn ich das richtig mitbekommen habe, wurden/werden die mit .30-06 und 7x64 und natürlich behördlicher Genehmigung geschossen. Haltepunkt Ohr meine ich.

etwas OT: Hatte mal eine Schießerlaubnis für ein Damwildgatter, Vorgabe vonm Amt war auch da hochwildtaugliches Kaliber.
 
Mitglied seit
25 Dez 2009
Beiträge
2.926
Gefällt mir
185
#30
Haltepunkt Gehörgang mit einem hochwildtauglichen Kaliber. Natürlich sollte in jedem Fall die Möglichkeit zum Nachschuss gewährleistet sein und auch der Schlachter zum Aufschärfen der Halsschlagadern bereit stehen.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben