Blaser B95 Einstecklauf

Marc-G

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Mitglied seit
21 Dez 2016
Beiträge
179
Gefällt mir
109
#1
Guten Tag,
ich möchte mir für meine B95 einen ESL VVV einbauen lassen.

Welche Marke des ESL ist zu empfehlen?
Welches Kaliber bewährt sich am besten? -> Kaliber: Nicht hochwildtauglich, für Reh/Dachs/Hase.

Waffe ist jetzt: 12/70 und .30-06

Gibt es hier Erfahrungen, Empfehlungen etc.?
Evtl. auch bekannte Probleme mit Kombis?


Kaliber dachte ich an: .222Rem, 5,6x .... R, etc.
Was wäre hier am besten geeignet?

Beste Grüße und WMH,
Marc
 
Mitglied seit
28 Feb 2001
Beiträge
13.188
Gefällt mir
3.324
#3
Waffe ist jetzt: 12/70 und .30-06

Gibt es hier Erfahrungen, Empfehlungen etc.?
Evtl. auch bekannte Probleme mit Kombis?
Meine Erfahrung (BBF95 wie oben):

Alles was über Schräubchen einstellbar ist, macht über kurz oder lang Ärger.

Ausnahme:
Der Benutzer freut sich wie ein kleines Kind über bierdeckelgroße Gruppen und jedes Reh, das irgendwann doch noch gefunden wurde.

basti
 
Mitglied seit
16 Jul 2008
Beiträge
176
Gefällt mir
38
#4
Basti hat alles gesagt!

Alles, was sich verstellen kann, verstellt sich.
Selbst an D99, BB97, BS97 erlebt.

Es funktioniert einfach nicht...
Schade aber leider Realität!!
 
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
3.832
Gefällt mir
3.084
#5
Was wäre hier am besten geeignet?
... da du mit 30-06 bereits randlos unterwegs bist, würde ich sagen; Keller & Simmann 223Rem mit 8" Drall.;)
Richtig eingestellt und fix in der Waffe verbleibend - hoch präzise auch bei über 65gr.Geschossen.
Ein und Ausbau ohne Trefferpunktverlagerung halte ich für unmöglich.
Habe die Kombi BBF95 - 308Win (11") und 223Rem (8" mit Sierra SPBT 65gr)
Seit Jahren, und was die Präzision betrifft bin ich ein Pedant!;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
28 Feb 2010
Beiträge
126
Gefällt mir
37
#6
Kann auch Keller & Simmann ESL empfehlen. In meinem Fall habe ich die 6,5x57R mit einem K+S ESL in 17Hornet ergänzt. Top Präzision. Bin echt begeistert!
 
Mitglied seit
4 Jul 2018
Beiträge
373
Gefällt mir
360
#7
K u. S. kann ich Dir auch empfehlen. Allerdings habe ich ihn in 5,6x50r. Sehr gut fürs Rehwild. Falls Du Fuchs verwerten willst etwas heftig.
 

Marc-G

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Mitglied seit
21 Dez 2016
Beiträge
179
Gefällt mir
109
#8
Thema erledigt, bitte schließen. Danke an alle!
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
6.301
Gefällt mir
4.611
#9
Was ist es denn nun für einer geworden?
Oder doch weiterhin NW mit der .30-06 ?
 

Marc-G

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Mitglied seit
21 Dez 2016
Beiträge
179
Gefällt mir
109
#13
Was ist es denn nun für einer geworden?
Oder doch weiterhin NW mit der .30-06 ?
Hab günstig einen Bergstutzen bekommen :)

Aber es wird ein ESL in .22 Hornet als Fuchswaffe für den Winter dann rein kommen.
Das Rehwildtauglich decke ich ja mit dem BS95 dann schon ab als immer dabei Waffe :)
 
Mitglied seit
18 Feb 2008
Beiträge
411
Gefällt mir
219
#15
Guten Tag,
ich möchte mir für meine B95 einen ESL VVV einbauen lassen.

Welche Marke des ESL ist zu empfehlen?
Welches Kaliber bewährt sich am besten? -> Kaliber: Nicht hochwildtauglich, für Reh/Dachs/Hase.

Waffe ist jetzt: 12/70 und .30-06

Gibt es hier Erfahrungen, Empfehlungen etc.?
Evtl. auch bekannte Probleme mit Kombis?


Kaliber dachte ich an: .222Rem, 5,6x .... R, etc.
Was wäre hier am besten geeignet?

Beste Grüße und WMH,
Marc
Na, kam schon was bei rum?
 
Oben