Blaser BBF Fanclub...

Mitglied seit
25 Dez 2018
Beiträge
196
Gefällt mir
353
#1
....von ES über 700 bis zum aktuellen "Flagschiff" 97!

Ich bin der Meinung, dass Blaser Bockbüchsflinten auch einen Fanclub in diesem unserem Forum verdient haben(y)

Bin durch einen glücklichen Zufall an eine ES63 in 7x57R und 12/70 gekommen und das gute alte Stück hat sich zwischenzeitlich zu meiner Lieblingsjagdwaffe geblasert... ähh gemausert;)

20200109_173949.jpg


Waidmannsheil und viel Spaß beim posten:cool:
 
Mitglied seit
25 Mai 2018
Beiträge
551
Gefällt mir
357
#3
Oh sehr gute Idee(y) Ich habe letztes Jahr eine ES 67 in 6,5×57R und 12/70 mit Aufkippmontage und Diavari Z 1,5-6×42 günstig geschossen. Ist bisher meine einzige kombinierte. Der Kugellauf hat ein paar kleine Narben und die Basküle ein paar Schrammen, aber sonst ist sie gut beisammen. Sie war aktuell beim Büma um ihn drüber schauen zu lassen und eine neue Schaftkappe anbringen zu lassen. Laut Büma ist der Lauf völlig i.o. und die paar Stellen unbedenklich. Ich überlege ob ich noch ein anderes Glas montiere. Auf dem Bild ist sie im ursprünglichen Zustand.

Fotor_157665715237581.jpg
 
Mitglied seit
18 Jan 2008
Beiträge
207
Gefällt mir
49
#5
Bin auch gerne dabei.
Hab mir vor 7 Jahren eine neue BBF95 in den Kalibern .30R Blaser / 12/70 um 1.200 Euro gekauft und die hat sich zu meiner Lieblingswaffe entwickelt.

Zielfernrohr Zeiss Diavari 2,5-10x50

WieHei
 
Mitglied seit
1 Jan 2010
Beiträge
741
Gefällt mir
459
#6
Ohja, warum ist die Idee denn nicht von mir?
Ich habe drei BBF95 :rolleyes:. Eine hatte ich früher schonmal als die eine Waffe für alles (leider verkauft).
Bin BBF Fan und halte die 95 für die beste überhaupt.
Manch einer wettert über Blaser weil die "Seelenlos" sind, nur CNC, viel zu fett und auch noch zu teuer. Aber mir liegen die sehr gut, Finde die auch optisch ansprechend von der Form her.
Technisch geht's fast nicht besser, Feinabzüge, Thermostabil, Handspannung, Sattelmontage, Großkal. EL tauglicher Verschluß, Wechsellaufmöglichkeit, und Einstellbarkeit der Kugelläufe bietet in der Kombi kein anderer Hersteller.
Kritik habe ich aber auch! Die sogenannten Luxus Seitenplatten mit den Tieren sind nun wirklich nicht besonders hübsch und dafür viel zu teuer! Auch die Neupreise finde ich zu hoch!
Die 700/88 lass ich mir auch gefallen, besser verarbeitet als die 95, aber keine Sattelmontage und verlötet.
Die älteren würden Aufgrund des Stechers für mich nicht in Frage kommen.
 
Mitglied seit
15 Jun 2019
Beiträge
18
Gefällt mir
178
#7
Letzten Herbst habe ich mir eine BBF95 Grand Luxe gekauft. 20/76 und 30-06.
Die BBF ist wie neu und der Preis war akzeptabel. Sehr schönes Holz Klasse 6 und sogar die Gravur ist ganz schick. Komplett englische Arabesken, das finde ich schöner als Tierstücke.
Nachdem ich einige Zeit bei E..n nach BBF geschaut hatte konnte ich bei dieser nicht widerstehen. Meine einziges Luxus Gewehr.
 
Mitglied seit
13 Nov 2002
Beiträge
1.806
Gefällt mir
1.010
#8
Hallo zusammen!

Das mit dem Fanclub finde ich eine gute Idee (y)!! Nachfolgend Bilder meiner bisher 3 Blaser BBFs:

20200110_084733.jpg

Das war meine erste eigene Jagdwaffe, eine 700/88 "Prestige" in 7x65R und 12/70. Montiert war ein Swarovski 2,2-9x42 mit Absehen 1. Damals (im Jahr 1992) hat man sowas z.B. beim Waffen Eblen in Stuttgart gekauft. Der hat einem Jungjäger auf die erste Waffe 10% Rabatt gegeben - da hat man sich wie ein König gefühlt (zum Vergleich: Als ich bei Frank**** Stuttgart nach einer BBF geschaut habe, wollte der "freundliche Verkäufer" erst meinen Jagdschein sehen, bevor er eine Waffe aus der Vitrine geholt hätte).

Dass ich diese Waffe nach ~1 Jahr für einen Lakelander-Repetierer abgegeben habe, bedaure ich heute noch...


IMG_2328.JPG

Irgendwann um das Jahr 2008 rum hab ich dann eine BBF 95 gekauft in 12/76 und 6,5x57R (Lauflänge 52cm). Diese Waffe habe ich auch gerne und erfolgreich geführt, bis sie für ein anderes Projekt weichen musste.



20200110_084925.jpg

Weil aber so ein Jägerleben ohne BBF keinen Spaß macht, ist vor ~3 Jahren diese 700/88 bei mir eingezogen (war ein Gebrauchtkauf in egun). Der Waffe sieht man an, dass sie oft geführt wurde, und beim Schriftwechsel mit dem Verkäufer hab ich auch gemerkt, dass sie diesem am Herzen lag. Mir macht das die Waffe nur noch sympathischer... Kaliber sind 12/70 und 7x65R, ZF ist ein 48er Docter mit Absehen 4 und Leuchtpunkt. Nachträglich hab ich mir noch einen Krieghoff 44er Einstecklauf in .22WMR montieren lassen; damit ist die BBF meine "Herbst-Ansitz-Waffe" mit der Option für den einen oder anderen Küchenhasen.

Gruß

Michel
 
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.192
Gefällt mir
1.277
#9
Meine "Immer-dabei"-Jagdwaffe ist eine 700/88 in 7x65R und 20/76 mit einem Zeiss 3-12x56.

Eine Schiessmaschine, wie mein Büma meinte, ästhetisch vielleicht nicht der große Hit, aber sehr präzise, sehr robust und genau das, was ich in meinem Revier brauche.
 
Mitglied seit
18 Feb 2008
Beiträge
418
Gefällt mir
322
#10
Ich schließe mich an :)
Führe seit 13 Jahren eine 95er, glaube das Model nennt sich Slug & Steel, in 7x65R und 12/76 und 60cm Lauflänge.
Von Taube bis Hirsch ist schon fast alles heimische Wild damit gefallen. Sie ist mein verlängerter Arm. Drauf ist ein Zeiss Victory Varipoint in 3-12x56, mit dem, meiner Meinung nach, besten Leuchtpunkt auf dem Markt.:sneaky: Nur das Absehen 56 ist nicht Optimum, aber einem geschenkten Gaul....;) Zu Beginn kam sie sogar mit auf Drückjagden.

Präzision ist für die Jagd sehr gut. Alle Labos wurden bisher immer zusammen geschossen. Selbst der Wechsel von blei - bleifrei - blei beinträchtigte nichts, ohne irgendwelche Laufputzmittelchen oder so.
 
Mitglied seit
9 Sep 2004
Beiträge
597
Gefällt mir
16
#11
Ja ich habe eine 95 in 12/70 30-06.
Ein 2,5-10x48 Zeiss drauf.
Anscheinend ist die BBF ziemlich ausgereift. Wird ja schon 25 Jahre so gebaut.
Zu verbessern wäre für mich die Form von Kimme und Korn, da hätte ich gerne V-Kimme und Perlkorn aber wie oft benutzt man das schon.
Die Seitenplatten sehen für mich irgendwie billig aus. Könnte man ganz leicht besser machen.
Ist wohl meine meistgeführte Waffe.
Habe schon von Krähe/Ente bis zum Hirsch alles erlegt.
Nehme die auch ins Schießkino mit.
 
Mitglied seit
5 Apr 2019
Beiträge
913
Gefällt mir
1.504
#13
Meine in 6,5x57R und 12/70.
B95.

Ist meine liebste Waffe. Bis zum Silbermedaillen Hirsch alles mit gestreckt.
Hab ihr daher auch vor 2 Jahren einen Lochschaft spendiert.
 
Oben