Blaser Huntec?

Anzeige
Registriert
18 Nov 2014
Beiträge
400
So, erster Livetest ist gestern Nacht erfolgt:
Ich bin ganz zufrieden mit den Klamotten (Charger Hose, Flesch Midlayer und Venture Jacke und Shorts Magnum Unterhose ;-) ).
Ich hatte nur ein T-shirt unter den Funktionssachen und für richtig kalte Nächte wird es erforderlich sein, noch eine Schicht unter der Flesch Midlayer Jacke zu tragen. Ansonsten hat alles sehr gut funktioniert und besonders die Venture Jacke hat mich aufgrund der Winddichtigkeit und Leichtigkeit stark beeindruckt. Die Hose sollte für alle Wetterlagen geeignet sein, also auch im tiefen Winter.
Auch sind die Sachen sehr geräuscharm, also so, wie man sich das vorstellt. Taschen gibt es genug.

Soweit meine erste Zusammenfassung für Interessierte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
20 Jul 2010
Beiträge
54
Servus, ich habe die Charger Hose - in grün, da ich das Camo nicht mag - 4 Tage während der Hirschbrunft im Hochgebirge bei Temparaturen zwischen 5 und 20 Grad sowie bei Regen (inklusive hohes Gras) und Sonnenschein getragen. Ich kann absolut nichts negatives dazu sagen. Die Passform ist gut, steigen kein Problem und sie hält was sie verprochen hat. Finde die Passform deutlich besser als bei Härkila. Sie hat zudem einen normalen Hosenknopf und nicht diese komischen Verschlüsse der Pro Hunter.

M.E. also alles gut und vorallem unaufgeregt :) Im Vergleich zu Kuiu unterstütze ich da lieber einen deutschen Hersteller, auch wenn ich einiges an KUIU habe.

Gruß
 
Registriert
24 Nov 2013
Beiträge
2.204
Servus, ich habe die Charger Hose - in grün, da ich das Camo nicht mag - 4 Tage während der Hirschbrunft im Hochgebirge bei Temparaturen zwischen 5 und 20 Grad sowie bei Regen (inklusive hohes Gras) und Sonnenschein getragen.
Die Hose ist doch innen mit Fleece gefüttert ? Das war bei Bewegung über 10°C kein Problem ? Die Lüftungsschlitze gleichen das aus ? Das klingt jetzt interessant im Vergleich zu einer dünnen Lodenhose.

Oder bist du bei höheren Temperaturen nicht viel gelaufen und hast mehr gehockt ?

Bei uns im Bergrevier hat die Brunft ihren Höhepunkt noch nicht erreicht. Im Flachland ist da schon mehr los.
 
Registriert
18 Nov 2014
Beiträge
400
Ich habe in der Nacht eine 80 Kg Sau mit meinem Kumpel aus dem Mais gezogen und auf den Wildträger gehievt. Habe maximal geschwitzt, aber die Hose ist trocken geblieben. Die Lüftungsschlitze waren allerdings beide offen….
 
Registriert
7 Mai 2014
Beiträge
4.109
Die Hose ist doch innen mit Fleece gefüttert ? Das war bei Bewegung über 10°C kein Problem ? Die Lüftungsschlitze gleichen das aus ? Das klingt jetzt interessant im Vergleich zu einer dünnen Lodenhose.

Oder bist du bei höheren Temperaturen nicht viel gelaufen und hast mehr gehockt ?

Bei uns im Bergrevier hat die Brunft ihren Höhepunkt noch nicht erreicht. Im Flachland ist da schon mehr los.
Das würde mich auch interessieren. Fleece gefüttert bei 20 Grad?
 
Registriert
20 Mrz 2017
Beiträge
188
hier ist noch ein bild, vielleicht 3 meter vor der kamera. Ich habe den Sturm (gelbe Warnung) um ein paar Stunden verpasst, habe ihn also noch nicht richtig getestet. aber es atmet wie es soll.

die hose schränkt nicht ein oder rutscht bei bewegungen in den bergen. und es ist schön, eine Farbe zu haben, die nicht schwarz oder signalisiert ist.
received_5058793140804306.jpeg
Screenshot_20210926-200546_Chrome.jpg
Der größte Vorteil für mich ist die Möglichkeit, einen Garantieanspruch geltend zu machen. Bei Kuiu ist das keine realistische Option. Sitka ist hier einfach sehr teuer und nur sehr begrenzte Händler. Ich neige dazu, Regenkleidung schnell umzubringen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
24 Nov 2013
Beiträge
2.204
Mir wurde ein Teil der Regenbekleidung gesponsert. Bei der Überprüfung meiner Filme fand ich die Tarnung ausgezeichnet. Dies ist zu Fuß 15 m von der Kamera entfernt.

Anhang anzeigen 177043
Ich hab vielleicht 10 Sekunden gesucht. Hab schon kurz überlegt ob du einen Witz machst, hab allerdings nach einem Kleidungsstück ohne Menschen drin gesucht. Gutes Foto !
 
Registriert
20 Mrz 2017
Beiträge
188
Ich hab vielleicht 10 Sekunden gesucht. Hab schon kurz überlegt ob du einen Witz machst, hab allerdings nach einem Kleidungsstück ohne Menschen drin gesucht. Gutes Foto !
Alle sind so. Wenn ich den Film anhalte und die Bewegung entferne, "verschwinde ich", es sei denn, mein Gesicht ist sichtbar. Nur bei starker Sonneneinstrahlung gibt es einen höheren Reflexionsgrad von der Kleidung als vom Berg. Wenn ich versuche, mich zu verstecken, vermute ich, dass ich komplett verschwinde.

blaser klatre.jpg

Ich hoffe, sie halten.
Es ist sehr schwer, eine Regenbekleidung zum Überziehen zu finden, die dich nicht in einen dunklen oder signalfarbenen "Klumpen" verwandelt UND mit Gürtel oder Hosenträgern getragen werden kann.

Aber es ist zu einfach, ausgefallene Bilder zu machen. Auf die Bergnutzung kommt es an.

Ich bin sehr, sehr ungern Camo zu verwenden, aber ich bin auch kein Fan von Anti-Camo.
blaser ufokus.jpg

Ich habe hier einen sehr kurzen Aufstieg gemacht. Nur um die "Bewegungsfreiheit" zu überprüfen - es war ausgezeichnet. Ich mag es nicht, wenn die Hose in die Hoden drückt oder plötzlich die Knie einschränkt. Ich mag es nicht, mit Rucksack das Gleichgewicht zu verlieren. (wo diese Bilder herkommen)
blaser climb.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
65.122
Ist doch schön, wenn man seine Klamotten geschenkt bekommt.
Wie nennt man das im Netz? Influencing?
 
Registriert
20 Mrz 2017
Beiträge
188
Ist doch schön, wenn man seine Klamotten geschenkt bekommt.
Wie nennt man das im Netz? Influencing?
Ich weiß nicht, warum ich mir die Mühe mache zu antworten. Frühere Beiträge in diesem Forum haben mich zu dem Schluss geführt, dass keine Antwort, die ich Ihnen geben kann, jemals zufriedenstellend für Sie sein wird. Wir sehen die Welt mit ganz anderen Perspektiven.

Ich wende mich beim Schreiben an norwegisches Recht, ich kenne das deutsche Recht nicht. Post #65 sagt in der ersten Zeile eindeutig "gesponsert". Das bedeutet, dass ich nur Steuern für das Produkt zahle. Dass ich einen Rabatt erhalten habe, der nicht allen Kunden zur Verfügung steht. Es ist auch eine Ermutigung für den Leser, das Gehirn zu aktivieren und besonders kritisch gegenüber dem zu sein, was ich schreibe.

Ich glaube nicht, dass es die Farbe oder Passform des Produkts beeinflusst?

Ich glaube, der Leser ist in der Lage, kritisch zu sein und den Inhalt zu bewerten. Vor allem, wenn ich juristisch schreibe, "sei darauf bedacht, meinem Wort zu vertrauen".

Wenn ich das Produkt in den Filmen vorführe, werden Sie sehen, dass ich den stärkeren juristischen Begriff "bezahlte Werbung" verwende, obwohl dies nicht der Fall ist. Es ist nur eine einfache Möglichkeit zu sagen, dass ich kein verdecktes Marketing mache – was bei Influencern sehr beliebt ist.

Bitte lassen Sie es mich wissen, wenn ich Ihnen weiterhelfen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
9.042
@THLR Vergiss die "Spezialisten" einfach. Die suchen nur das Haar in der Suppe, um daraus einen Mount Everest zu konstruieren. Du stehts offen zum Sponsoring und das finde ich gut. Damit weiß ich darum und kann mir selber meine Meinung bilden. Ist bei Influencern oft eben nicht gegeben.

Viele meinen, Sponsoring bekommt man nur unter Auflagen, beispielsweise nix schlechtes zu Schreiben/ sagen. Weil sie selber nie in den Genus gekommen sind oder kommen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

VJS

Registriert
9 Nov 2016
Beiträge
238
Lieber „Influencing“ von jemandem der nachgewiesen Ahnung von der Materie hat, als bekehrendes Gesülze zu Sako, Schmidt & Bender und Stalon von jemandem der nicht die Eier hat sich hinzustellen und Videos mit Mehrwert zu drehen.

Und komm jetzt bloß nicht mit „dafür habe ich ja auch gar keine Zeit..“ - du reißt demnächst die 65.000 Beiträge.

Ich schätze dich in Sachen Ausrüstung, cast, aber man muss nicht alles kommentieren.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
25
Zurzeit aktive Gäste
164
Besucher gesamt
189
Oben