Blaser K 95 oder Merkel K3

Mitglied seit
25 Dez 2012
Beiträge
368
Gefällt mir
853
#16
Hört sich jetzt vielleicht klugscheisserisch an aber das ist eben Marktwirtschaft. Die K77 und K95 sind das beliebtere und bekanntere Gewehr und entsprechend teurer. Sieht man ja auch beim Neupreis.
 
Mitglied seit
16 Mai 2001
Beiträge
5.799
Gefällt mir
542
#17
Für mich eigentlich unverständlich, wieso die noch nicht verkauft wurde. War schon öfter als 3x online:

http://egun.de/market/item.php?id=6830652
Davon würde ich auch die Finger lassen. Die K1 hat nämlich einen ganz entscheidenden Haken: man bekommt dafür keine neuen Montagen mehr und gebrauchte sind ultrarar. Ob es welche mit SR-Schiene überhaupt je gegeben hat, weiß ich nicht. Da die verlinkte K1 nur eine Montage für ein 70°-Prisma hat, wird umrüsten auf ein zeitgemäßes Glas schwer. Neue Gläser mit dieser Schiene gibt es glaube ich nur noch von Schmidt & Bender (Klassik-Serie), ansonsten muss man auf gebrauchte Gläser zurückgreifen.
 
Mitglied seit
21 Jan 2011
Beiträge
4.334
Gefällt mir
1.321
#18
Ne KLB möchte ich mir am liebsten heuer auch noch anschaffen - wenns klappt.
Momentan würde ich mich für die K3 extrem entscheiden. Die würde ich wohl so um 2600 bekommen.
Die K95 ist da deutlich teuerer mit den gleichen Eigenschaften.
Die Extreme hat ja serienmäßig einen Medium Lauf mit Gewinde, HK4, schwarzer Systemkasten, kurzer Lauf, kein Plaste Abzugsbügel sondern Metall.
Abzug und spannen geht super.
Ne Vergleichbare K95 wird mir Sicherheit zwischen 3500 und 4000 liegen...
Der Blaser Service ist schon Spitze.
Und die Merkel hat einen Abzug mit drei einstellbaren Abzugsgewichten.
Die K3 Extrem Lady DS steht auch ganz oben auf meiner Wunschliste.
Brauchen tu ich sie nicht und wer weiß ob mich nicht doch anstelle einer KLB dann lieber für Nacht-/Wärmebildtechnik entscheide.....
 
Mitglied seit
21 Okt 2004
Beiträge
3.578
Gefällt mir
911
#19
Eine meiner K95 hatte auch 7x57R. Waffe war ok aber das Kaliber war mir viel zu bummelig. Hab ich problemlos verkauft. Heute würde ich 6,5x57R nehmen oder 270 Winchester
 
Mitglied seit
14 Apr 2015
Beiträge
124
Gefällt mir
79
#21
Ich habe einige Jahre eine K3 in 8x57irs geführt. Vor ein paar Jahren habe ich meine erste K95 bekommen und dieses Jahr ist die K3 der zweiten K95 gewichen. Technische Unterschiede kann ich kaum nennen (vielleicht der einstellbare Abzug der K3) auch die Präzision ist vergleichbar gut.

Mit der K3 war ich äußerst zufrieden aber irgendwie hat mir K95 besser gefallen - nun sind es zwei. Ist sicher Geschmacksache.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
27 Dez 2008
Beiträge
2.562
Gefällt mir
508
#22
Eine meiner K95 hatte auch 7x57R. Waffe war ok aber das Kaliber war mir viel zu bummelig. Hab ich problemlos verkauft. Heute würde ich 6,5x57R nehmen oder 270 Winchester
Meine K95 in 7x57R mit 48cm Lauf und selbstgeladenen 120grs Barnes TTSX sowie dem 140grs NP finde ich selbst für die Bergjagd absolut nicht zu bummelig. Bis 250 m komme ich damit auf alles deutsche Schalenwild zurecht und führe sie daher hauptsächlich in meinem Hochwildrevier.
Die Möglichkeit des problemlosen Zielfernrohrwechsels mit anderen modernen Blaserwaffen und der sehr gute Abzug sind für mich zwei der wichtigsten Gründe für die K95.
 
Mitglied seit
21 Mai 2007
Beiträge
2.038
Gefällt mir
155
#23
Ich bin mit meiner K95 im Kaliber 6,5x55 rund um sehr zufrieden!
Die Blaser Sattelmontage ist sehr gut und flexibel...
 
Oben