Blaser R8 Fanclub nur posten wenn ihr selbst eine besitzt

Mitglied seit
26 Aug 2018
Beiträge
53
Gefällt mir
28
Kann man einfach den Schaft von der Ultimate kaufen und dann Lauf, Verschluss usw. von der Prof. Sucess einbauen?
Was kostet der Schaft? Kann den im Netz nirgendwo finden...
 
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
3.087
Gefällt mir
2.135
Nein, schau mal den Systemkasten an.

Edit meint: es sei denn Du kaufst das System mit. Dann ja.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
13 Feb 2019
Beiträge
232
Gefällt mir
283
Und genau diese Politik ist es, womit sich Blaser angestammte und eigentlich positiv gestimmte Kunden verprellt. Die R8 ist eine hervorragende, innovative Jagdbüchse. Ein echter Meilenstein. Wer sich für eine solche Waffe entscheidet, hat die diversen Vorteile dieses Systems für sich erkannt und ist bereit, dafür einen entsprechenden, vergleichsweise hohen Preis zu bezahlen. Schliesslich handelt es sich um ein modernes Spitzenprodukt deutscher Waffentechnologie und eine Anschaffung für ein Jägerleben. Gerade die durch die Modularausführung gegebene Flexibilität ermöglicht jedem Jäger die Anpassung dieser Waffe an wechselnde Rahmenbedingungen (Reviere) und persönliche Ansprüche. Leider aber beschreitet Blaser - neben einer immer abgehobeneren Hochpreispolitik für das R8-Zubehör - eine Strategie, die immer schneller eingeführten einzelnen Modell-Innovationen bewusst so inkompatibel zu gestalten, dass man als Nutzer sein bestehendes R8 Modell nicht um die neueren Ausstattungsfutures „updaten“ kann. Abgesehen davon, dass dadurch die älteren R8-Versionen automatisch an Wiederverkaufswert verlieren, ist dies ärgerlich, da man sich ja einmal langfristig für eine Blaser R8 entschieden hat. Diese Inkompatibilität zwischen den einzelnen R8 Modellen hat System und ist sowohl zwischen der Professional und der Success gegeben (andere Abzugseinheit) als auch zwischen der Succes und der Ultimate oder der Success und der Silence. Dabei handelt es sich immer um Kleinigkeiten, die den Austausch einzelner Module zwischen den Modellvarianten verhindern. Man hat den Eindruck, dass dies bewusst so konstruiert worden ist. Dies ist aber für einen „eingefleischten“ Blaser-Fan sehr unbefriedigend, da er auf diese Weise von den jeweiligen Fortschritten seines gewählten Systems R8 abgeschnitten wird. Bevor ich jetzt aber erneut relativ viel Geld für eine modernere Blaser R8 in die Hand nehme, würde ich mich lieber auf dem derzeit sehr umfangreichen Markt nach vergleichbaren, soliden Alternativen umsehen. Andere Mütter haben auch schöne Töchter! Hier gibt es inzwischen viele sehr gute, moderne und variable Alternativen, die teilweise günstiger und wertbeständiger sind und im Praxistest einer Blaser R8 in nichts nachstehen ( Tikka, Strasser, SteelAction, Steyr, Heym SR30). Ich bin es als R8 Besitzer einfach leid, dass Blaser marketingtechnisch alle Monate eine neue Sau durchs Dorf treibt und dabei die bestehende Kundschaft komplett aus dem Auge verliert. Das gilt für die R93, die R8 aber leider auch für den K95, den D99 und D14 und schließlich in gewisser Form sogar für die B95/97. Ich kaufe mir jedenfalls keine Blaser Jagdwaffe mehr - und das obwohl ich meine R8 Success für optimal und das Beste überhaupt halte.
 
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
3.194
Gefällt mir
1.690
Ich verstehe schon, es tut mal gut Luft abzulassen.

Jetzt überlege ich, bei welchen Produkten man „einfach so“ Updaten kann? Autos? Mobiltelefone? Computer? Technik allgemein?

Die einzelnen Ausbaustufen der R8 werden ja über Jahre hinweg konstant angeboten. Das schätze ich persönlich.

Was ich nicht verstehe ist, wieso Du andere Modelle mit in diese Systemüberlegung hineinziehst? K95? Wird die nicht seit 1995 unverändert angeboten und es gab jetzt im Jahr 2019 Neuerungen? BD 14?
 
Mitglied seit
5 Dez 2013
Beiträge
110
Gefällt mir
262
Ich verstehe das Problem nicht ganz.

Abzugseinheiten sind kompatibel. Die können bei beiden Modellen genutzt werden. Einzig der Formschluss ist dann nicht gegeben, aber funktionieren tut es. Wer beide Schäft nutzt, kauft am besten nur die normalen Magazine ;)


Zu den verschiedenen Schaftmöglichkeiten: Blaser verkauft die Schäfte immer mit System. (leider!)
Diese sind die Basis für alle weiteren Optionen. Einzig der Schalldämpferlauf passt nicht überall...

P.s. Ich bleib bei der Prof-Succ. Mich hat die Ultimate schon auf der IWA nicht überzeugt...
 
Mitglied seit
17 Mrz 2014
Beiträge
119
Gefällt mir
6
Mit meinen 1,96m, komme ich sehr gut mit dem Professional Success Schaft zurecht, ...
Bin 1,93m .Professional Success passt perfekt.
35-38 wären ideal, für jeden was dabei...
Ist in der Tat etwas merkwürdig, dass Blaser keine kürzeren Schäfte anbietet, die sich dann mit den schwarzen Distanzstücken verlängern ließen.
Inkonsequenter finde ich hingegen, dass der Professional Succes Schaft ab Werk tendenziell für groß Gewachsene passt, die typischerweise auch über größere Hände verfügen, der Abstand des Griffs bis zum Abzug nun aber keineswegs hierauf ausgerichtet, für mich jedenfalls viel zu kurz bemessen ist.
P.s. Ich bleib bei der Prof-Succ. Mich hat die Ultimate schon auf der IWA nicht überzeugt...
Inwiefern?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
5 Dez 2013
Beiträge
110
Gefällt mir
262
Ich gehöre zu den kleineren Menschen (>1.80) und mit liegt die Success sehr gut.
Das ZF weit genug nach hinten und dann rammt man sich den Verschluss auch nicht an die Backe, wenn man beim Repetieren weiter durch die Optik schaut :cool:

Und zur Not geht doch auch das Kürzen (mit der Bandsäge)....
 
Mitglied seit
17 Mrz 2014
Beiträge
119
Gefällt mir
6
Von der Schaftform ist es dann aber doch egal, ob man die Ultimate (ohne Optionen) oder die Professional Success wählt, wobei letztere natürlich etwas günstiger ist.
 
Mitglied seit
23 Jun 2013
Beiträge
2.479
Gefällt mir
1.563
Kürzen mit der Bandsäge hab ich gemacht. So ganz profan ist das leider nicht wenn man nachher die schaftkappe wieder benutzen will... eher ein ziemliches gemurkse. Den kurzen Schaft länger zu bekommen ist einfacher als den zu langen kürzer. Jedenfalls bei den kunststoffschäften.
 
Mitglied seit
13 Feb 2019
Beiträge
232
Gefällt mir
283
Da kauft man sich eine Blaser R8 zu einem horrenden Preis, um dann den Schaft mit der Bandsäge zu kürzen? Das kann doch nicht ernsthaft das Gelbe vom Ei sein.
 
Oben