Blaser R8 Fanclub nur posten wenn ihr selbst eine besitzt

Mitglied seit
27 Dez 2016
Beiträge
30
Gefällt mir
6
@ mm nrw: Kannst Du etwas zum Gewicht Deiner R8 sagen? Ist der Ultimate Schaft schwerer? Bei welchem Gewicht kommst Du in Deiner Konfiguration raus? Wie ist Dein persönlicher Eindruck der Schafterhöhung?
 
Mitglied seit
2 Nov 2007
Beiträge
53
Gefällt mir
0
@ mm nrw: Kannst Du etwas zum Gewicht Deiner R8 sagen? Ist der Ultimate Schaft schwerer? Bei welchem Gewicht kommst Du in Deiner Konfiguration raus? Wie ist Dein persönlicher Eindruck der Schafterhöhung?
Hab das Teil dank Anleitung jetzt eingebaut. Etwas fummelig, aber mit der Anleitung innerhalb von 15 Minuten machbar. WICHTIG! Die beiden Führungsbolzen fetten! Sonst klemmts. Merkt man aber auch schon beim Einbau.

Laut Blaser ist das Gewicht mit der Success identisch, denke durch die Erhöhung kommen so ca. 100g dazu. Kann ich aber auch nochmal genau wiegen, ich hab eine Semi .308 mit 52er Lauf. Mit Schalli und Glas wiegt das Teil schon einiges. Semi würde ich mir heute nicht mehr holen.

Die Erhöhung finde ich top, vor allem mit der Memory Funktion. Der Kopf ist im Anschlag direkt in der richtigen Position. Damit erzähle ich wahrscheinlich nichts neues, ich finde es aber komfortabel das je nach Position anpassen zu können (liegen, stehen, sitzen)
 
Mitglied seit
27 Dez 2016
Beiträge
30
Gefällt mir
6
Danke für die schnelle Antwort, gleiches Gewicht klingt angesichts des eh schon höheren Gewichts gut. 👍🏻
 
Mitglied seit
27 Dez 2016
Beiträge
30
Gefällt mir
6
Werte R8-Besitzer,

evtl. verfügt jemand über leider - nicht ohne weiteres zu ergoogelndes - Wissen über Laufgewichte bei Blaser.
Relevante Kaliber sind 308 und 8x57 (30-06 usw. sind somit sicherlich ebenfalls aussagekräftig).
Interessieren würden mich die absoluten Gewichte des Standardlaufs mit 58 cm, 52 cm, 47 cm und das absolute Gewicht des Semi in 47cm oder 52 cm.
Ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken ins Blaser-Lego einzusteigen.
Lochschaft und Länge sind aufgrund (hoffentlich temporärer) gesundheitlicher Einschränkungen erstrebenswert, Gewicht mit geringerer Priorität ebenso, daher bitte keine Grundsatzdiskussion wegen der Lauflänge usw. .
 
Mitglied seit
13 Feb 2019
Beiträge
87
Gefällt mir
88
Meine R8 macht mir nach drei Jahren Probleme, genauer gesagt der Spannschieber. Er lässt sich nach einem Schuss nicht mehr einfach entspannen sondern bleibt quasi auf halbem Wege zurück stehen. Ich muss dann manuell nachhelfen, er rutsch nicht automatisch komplett zurück. Mir ist da bereits vorher auch vereinzelt auf der Jagd aufgefallen, habe aber gedacht es sei ein Bedienfehler meinerseits gewesen (Nervosität nach dem Schuss). Jetzt am Schiesstand trat der Effekt aber regelmäßig auf. Alles funktioniert übrigens problemlos, wenn keine Munition in der Waffe ist und zuvor kein Schuss abgegeben wurde. Der Spannschieber lässt sich mit leerer Waffe problemlos spannen und entspannen. Anruf bei Blaser ergab, dass ich den Verschluss über einen Händler einsenden muss. Ärgerlich und umständlich
, gerade jetzt zu Beginn der Saison. Ich kann auf diese Waffe nicht verzichten. Der Spannschieber der R8 hat mich immer schon geärgert.. Ich finde Zuverlässigkeit in der Bedienung und reibungslose sichere Funktion einer Jagdwaffe ist unabdingbar und sollte bei einem Markenprodukt wie Blaser und diesem sehr hohen Preisniveau eigentlich selbstverständlich sein. Ich überlege inzwischen ernsthaft, die R8 komplett zu wechseln.
 
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
2.497
Gefällt mir
981
Was ist ärgerlichund umständlich?
Du gibst deinem Büchsenmacher den Verschluss und -bei mir in 10 Tagen -ist er wieder da.

Für das/dein Timing kann der Hersteller ja nichts.

Ärgerlich ist es allemal, zumal zum Anfang der Saison.

Wenigstens bekommst Du für eine R8 auf dem Gebrauchtmarkt gutes Geld. Um sich Ärger ersparen, würde ich sie aber vorher instand setzen lassen.

Lass uns mal wissen für welche Alternative Du dich ggfs. entscheidest.
 
Mitglied seit
29 Aug 2007
Beiträge
3.894
Gefällt mir
980
Werte R8-Besitzer,

evtl. verfügt jemand über leider - nicht ohne weiteres zu ergoogelndes - Wissen über Laufgewichte bei Blaser.
Relevante Kaliber sind 308 und 8x57 (30-06 usw. sind somit sicherlich ebenfalls aussagekräftig).
Interessieren würden mich die absoluten Gewichte des Standardlaufs mit 58 cm, 52 cm, 47 cm und das absolute Gewicht des Semi in 47cm oder 52 cm.
Ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken ins Blaser-Lego einzusteigen.
Lochschaft und Länge sind aufgrund (hoffentlich temporärer) gesundheitlicher Einschränkungen erstrebenswert, Gewicht mit geringerer Priorität ebenso, daher bitte keine Grundsatzdiskussion wegen der Lauflänge usw. .
Hier schon mal ein paar Teilinfos : https://www.thestalkingdirectory.co.uk/threads/blaser-weight-info-please.135997/
 
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
1.951
Gefällt mir
2.857
Meine R8 macht mir nach drei Jahren Probleme, genauer gesagt der Spannschieber. Er lässt sich nach einem Schuss nicht mehr einfach entspannen sondern bleibt quasi auf halbem Wege zurück stehen. Ich muss dann manuell nachhelfen, er rutsch nicht automatisch komplett zurück. Mir ist da bereits vorher auch vereinzelt auf der Jagd aufgefallen, habe aber gedacht es sei ein Bedienfehler meinerseits gewesen (Nervosität nach dem Schuss). Jetzt am Schiesstand trat der Effekt aber regelmäßig auf. Alles funktioniert übrigens problemlos, wenn keine Munition in der Waffe ist und zuvor kein Schuss abgegeben wurde. Der Spannschieber lässt sich mit leerer Waffe problemlos spannen und entspannen. Anruf bei Blaser ergab, dass ich den Verschluss über einen Händler einsenden muss. Ärgerlich und umständlich
, gerade jetzt zu Beginn der Saison. Ich kann auf diese Waffe nicht verzichten. Der Spannschieber der R8 hat mich immer schon geärgert.. Ich finde Zuverlässigkeit in der Bedienung und reibungslose sichere Funktion einer Jagdwaffe ist unabdingbar und sollte bei einem Markenprodukt wie Blaser und diesem sehr hohen Preisniveau eigentlich selbstverständlich sein. Ich überlege inzwischen ernsthaft, die R8 komplett zu wechseln.
Hatte ein Freund von mir auch schon. Lag an Dreck/verharztem Öl.
 
Mitglied seit
29 Aug 2007
Beiträge
3.894
Gefällt mir
980
Meine R8 macht mir nach drei Jahren Probleme, genauer gesagt der Spannschieber. Er lässt sich nach einem Schuss nicht mehr einfach entspannen sondern bleibt quasi auf halbem Wege zurück stehen. Ich muss dann manuell nachhelfen, er rutsch nicht automatisch komplett zurück. Mir ist da bereits vorher auch vereinzelt auf der Jagd aufgefallen, habe aber gedacht es sei ein Bedienfehler meinerseits gewesen (Nervosität nach dem Schuss). Jetzt am Schiesstand trat der Effekt aber regelmäßig auf. Alles funktioniert übrigens problemlos, wenn keine Munition in der Waffe ist und zuvor kein Schuss abgegeben wurde. Der Spannschieber lässt sich mit leerer Waffe problemlos spannen und entspannen. Anruf bei Blaser ergab, dass ich den Verschluss über einen Händler einsenden muss. Ärgerlich und umständlich
, gerade jetzt zu Beginn der Saison. Ich kann auf diese Waffe nicht verzichten. Der Spannschieber der R8 hat mich immer schon geärgert.. Ich finde Zuverlässigkeit in der Bedienung und reibungslose sichere Funktion einer Jagdwaffe ist unabdingbar und sollte bei einem Markenprodukt wie Blaser und diesem sehr hohen Preisniveau eigentlich selbstverständlich sein. Ich überlege inzwischen ernsthaft, die R8 komplett zu wechseln.
Wo wohnst Du? Ggf. leihe ich Dir einen Verschluss. Oder einer Deiner Bekannten oder Dein Büma.
 
Mitglied seit
24 Jun 2017
Beiträge
1.586
Gefällt mir
867
Hatte ein Freund von mir auch schon. Lag an Dreck/verharztem Öl.
Verschlusshülse raus und reichlich Bremsenreiniger in den Verschluss rein. Dann zügig mit Druckluft ausblasen und ggf. wiederholen. Ebenso die Hülse reinigen und alles wieder zusammensetzen. Neu oelen und fertig. Ist in 5 Minuten erledigt.
 
Mitglied seit
27 Dez 2016
Beiträge
30
Gefällt mir
6
@ mm nrw und Lone Rider: Vielen Dank

Der Gewichtsunterschied von 200 Gramm bei 13 cm Unterschied der Läufe ist aber doch recht gering....

Zwar im vorderen Bereich gespart, aber trotzdem.... :unsure::unsure::unsure:

Oder ist der Ultimate doch etwas schwerer wie gedacht, zumindest mit Schafterhöhung...
 
Mitglied seit
13 Feb 2019
Beiträge
87
Gefällt mir
88
Danke für die Hinweise. Das mit dem Bremsenreiniger wäre einen Versuch ja wert. Wenn das nichts hilft komme ich gerne auf das Angebot von Lone Rider zurück. Meine R8 ist allerdings eine Linkswaffe, benötige also einen Linksverschluss. Trotzdem Danke, Lone Rider.
 
Mitglied seit
20 Jan 2012
Beiträge
722
Gefällt mir
206
Das mit dem Spannschieber ist zwar nicht schön aber die Waffe funktioniert auch so.
Auch wenn er auf halbem Weg nach hinten stehen bleibt ist die Waffe sicher (ungespannt) und wenn man den Verschluß öffnet drückt es den Spannschieber komplett nach hinten
 

Neueste Beiträge

Oben