Blaser R8 Fanclub nur posten wenn ihr selbst eine besitzt

Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
3.797
Gefällt mir
5.864
Verstellbarer Schaft? Hab heute den GRS Bifrost montiert, sehr flexibel einstellbar(y) . . . Das Schwierigst war, das Griffkäppchen am Professional- Schaft zerstörungsfrei ab zu bekommen, um an die hintere Schraube für den Einsatz ran zu kommen. Der Rest war 2 Minuten schrauben:love:

Listenpreis 649€ derzeit, je nach Anbieter geht's auch günstiger
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
3 Sep 2018
Beiträge
260
Gefällt mir
278
Was soll`s.
Das "S" in Saubeer steht für Gefahr.
Bilder kommen, sobald ich das passende Werkzeug erfühlt hab...
 
Mitglied seit
3 Sep 2018
Beiträge
260
Gefällt mir
278
Wenn es Dir darum geht den Schaft selbst zu kürzen, gäbe es da eine Möglichkeit.
Das wechselbare Endstück, ist mit den, auf den Bildern sichtbaren Schrauben mit dem Schaft verbunden.
Wenn Du davon längere Versionen findest, könntest Du damit auch die Gummiendkappe am Schaft fixieren.
Ist nicht Professianal, sollte aber zum Success führen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
3 Sep 2018
Beiträge
260
Gefällt mir
278
Sag fix bescheid ob Du noch Bilder oder ein Video brauchen kannst, noch is alles offen.
Fummel gerade eine kleine Gewindeplatte wieder in ihren Platz o_O:D
 
Mitglied seit
18 Mrz 2017
Beiträge
1.884
Gefällt mir
1.832
Ich tippe jedoch auf einen zu langen Schaft
OK, Verzeihung aber hier muss ich wiedersprechen.
Wenn der Verschluss in die Visage geleitet ist der Schaft nicht zu lang, sondern zu kurz. Ist doch logisch oder. Die Nase ist nunmal so wie sie ist und jeder hat einen eigenen Anschlag. Da muss sich nicht die Rüber der Waffe anpassen, sondern die Waffe der Rübe, sonst wird das nichts.

Aber hier liegt das Problem nicht primär beim Schaft, sondern irgendetwas zwingt den Schützen dazu seinen Riechkolben in den Arbeitsbereich des Verschlusses zu bringen. Das liegt doch auf der Hand, dass das Problem das ZF ist.
Betrachtet man nun das verbaute ZF, mit einem Abstand der Austrittspupille von gerade 8cm wird die Geschichte noch klarer.

Gute Gläser geben dir mindestens 1,5cm mehr Raum für die Nase.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gefällt mir: Dr.D
Mitglied seit
29 Aug 2007
Beiträge
4.140
Gefällt mir
1.256
OK, Verzeihung aber hier muss ich wiedersprechen.
Wenn der Verschluss in die Visage geleitet ist der Schaft nicht zu lang, sondern zu kurz. Ist doch logisch oder. Die Nase ist nunmal so wie sie ist und jeder hat einen eigenen Anschlag. Da muss sich nicht die Rüber der Waffe anpassen, sondern die Waffe der Rübe, sonst wird das nichts.

Aber hier liegt das Problem nicht primär beim Schaft, sondern irgendetwas zwingt den Schützen dazu seinen Riechkolben in den Arbeitsbereich des Verschlusses zu bringen. Das liegt doch auf der Hand, dass das Problem das ZF ist.
Betrachtet man nun das verbaute ZF, mit einem Abstand der Austrittspupille von gerade 8cm wird die Geschichte noch klarer.

Gute Gläser geben dir mindestens 1,5cm mehr Raum für die Nase.
Vordergründig hast Du natürlich recht, dass ein längerer Schaft das Gesicht weiter vom Verschluss wegbewegt. Jedoch ist die Position des Okulars in diesem speziellen Fall nun einmal gegeben und das Auge muss in eine Position gebracht werden, die den richtigen Augenabstand herstellt.
Ein zu langer Schaft kann jetzt dazu führen, dass man eine nach vorne geneigte Kopfstellung einnimmt, um an diesen Augenabstand heranzukommen. Hierdurch wandert das Gesicht ggf. noch näher in den Arbeitsbereich des Verschlusses.

Davon abgesehen hatten fast alle ZF's aus der Generation diese ZF's einen Augenabstand von 8 cm und keine Probleme in der Hinsicht erzeugt, weder bei den R93 und später auch nicht bei den R8. Wie ich bereits schrieb, kann es zu Wangenkontakt kommen, aber das ist ein leichtes Touchieren.
 
Mitglied seit
17 Aug 2008
Beiträge
97
Gefällt mir
77
Verstellbarer Schaft? Hab heute den GRS Bifrost montiert, sehr flexibel einstellbar(y) . . . Das Schwierigst war, das Griffkäppchen am Professional- Schaft zerstörungsfrei ab zu bekommen, um an die hintere Schraube für den Einsatz ran zu kommen. Der Rest war 2 Minuten schrauben:love:

Listenpreis 649€ derzeit, je nach Anbieter geht's auch günstiger
Interessant. Passt der Bifrost für den R8 auf Anhieb?

Sprich, nur ummontieren und fertig? Hat sich ander Schußleisting etwas verändert?
 
Mitglied seit
25 Aug 2013
Beiträge
67
Gefällt mir
50
Bin zwar nicht Wheelgunner, aber bei mir wars genauso. Paßt auf Anhieb, nur das Griffkäppchen hat es nicht überlebt. GRS empfiehlt eine Bettung, habe ich aber nicht gemacht.
Das Ergebnis ist denn eine R8 auf Steroide:LOL:
 
Oben