Blaser R8 Fanclub nur posten wenn ihr selbst eine besitzt

Mitglied seit
3 Aug 2016
Beiträge
31
Gefällt mir
12
@UliKs Für mich ist der Schaft super, da ich auch viel am Stand bin (hahaha, derzeit natürlich nicht) Umbau war einfach, gibt Videos bei YT zum Thema Inlay ausbauen.

Alternative wäre noch ein Maßschaft der Schäfterei Odenwald und auch nicht sehr viel teurer. Da könntest du sogar die Länge des Vorderschaftes vorgeben :cool:

BTW: Lauflängen unter 50cm (=Blaser 52cm) halte ich nur für sinnvoll, wenn du selber deine Munition baust.

besten Dank für die Bilder. Jetzt habe ich endlich Maße und ne Vorstellung, wo es hingehen soll. :)

Nutzt du den Schaft denn auch jagdlich? Wie führt er sich dort?
Mein Gedanke war, dass ich meinen 308er Standardlauf schön kurz halte und mit SD für die Jagd nutze und dann iwann nochmal nen SW in 6,5CM für Sport und/bzw. LR anschaffe...

Wiederlader bin ich natürlich :cool:(y)
 
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
5.756
Gefällt mir
11.725
@UliKs Ja, ich nutze diese Waffe dual: Als 8*57IS zur Jagd und bei Kontrollschüssen, am Stand dann zu 80% mit dem 6,5*55- Lauf. Wobei der Plan für das JJ 2020 ist, erst mal mit er 6,5*55/Fox123grs zu jagen, so lange es nicht explizit auf Sauen geht.

Hab mich damals sogar bewusst gegen einen 52cm-Lauf entschieden, denn der R8 mit 58cm ist in etwa so lange wie mein k98 und 50cm LL, d.h. ziemlich genau 1m. Mit montierten Stalon WM110 bin ich dann ungefähr da, wo üliche Repetierere mit 60cm LL sind. Wenn ich wirkich nochmal ein 52cm- Lauf will, dann als 9,3*62:cool:
 
Mitglied seit
29 Sep 2005
Beiträge
1.504
Gefällt mir
304
Der GRS baut etwas länger, da kann es je nach Lauflänge und Überstand des Dämpfers etwas knapp werden. Auf dem Bild siehst Du einen 47er Lauf mit dem Aimsport Triton. Das hätte mit nem 42er nicht mehr gepasst. Der Dämpfer hatte so noch ca. einen cm Platz.

Anhang anzeigen 113187
Huihui! Gefällt mir sehr gut 👍🏻
 
Mitglied seit
15 Mrz 2005
Beiträge
7.366
Gefällt mir
5.509
Der Bifrost Schaft gefällt mir außerordentlich gut.

Ich muss da aber mal eine Verständnisfrage stellen: baut der Schaft deutlich länger als ein beispielsweise normaler Blaser Professional Schaft oder welchen Stress habt ihr mit dem Überstand der Overbarrel Dämpfer?

Üblicherweise sollte doch auf einen z.B. 50 oder 52 cm Lauf auch in dem Bifrost Schaft ein 'normaler' Overbarrel Dämpfer passen.

Liegt der GRS Schaft hinsichtlich des Gewichts etwa auf dem Niveau des Professional Schaftes?


Grosso
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
5.756
Gefällt mir
11.725
Von Hinterkante Lauf bis Ende Vorderschaft sind es nach meiner Messung ca 36 bis 37 cm, der Rest ist hängt dann an der LL. Bei meinem Stalon WM110 sind an der Stelle z.B. ca 5cm Luft beim 58cm-Lauf. Da ginge z.B ein 52cm-Lauf NICHT zusammen mit dem WM im Bifrost, A-Tec H2 dagegen kein Problem mit dem 47cm Lauf
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
26 Aug 2018
Beiträge
54
Gefällt mir
28
Ich hatte auch mit dem Bifrost Schaft geliebäugelt und war kurz davor einen zu bestellen.
Habe dann einen Händler in der Nähe gefunden der einen verfügbar hatte und konnte ihn mir live angucken.
Ich fand die Verstellung von Wangenauflage und Schaftkappe unglaublich hakelig und wacklig.
Hab ihn dann nicht gekauft. Unbedingt vorher das Teil mal in die Hand nehmen ist meine Empfehlung.
 
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
5.756
Gefällt mir
11.725
Nur zum entnehmen des Verschlusses, mußt du die Wangenauflage runter fahren, der Rest wird zzumindest bei mir seit dem ich die für mich passenden Einstellungen gefunden habe nicht mehr groß verstellt.

Ich bin eher froh darüber, dass es nicht zu leicht geht wobei ein paar tropfen Silikon- Öl nicht geschadet haben
 
Mitglied seit
3 Aug 2016
Beiträge
31
Gefällt mir
12
@UliKs Ja, ich nutze diese Waffe dual: Als 8*57IS zur Jagd und bei Kontrollschüssen, am Stand dann zu 80% mit dem 6,5*55- Lauf. Wobei der Plan für das JJ 2020 ist, erst mal mit er 6,5*55/Fox123grs zu jagen, so lange es nicht explizit auf Sauen geht.

Hab mich damals sogar bewusst gegen einen 52cm-Lauf entschieden, denn der R8 mit 58cm ist in etwa so lange wie mein k98 und 50cm LL, d.h. ziemlich genau 1m. Mit montierten Stalon WM110 bin ich dann ungefähr da, wo üliche Repetierere mit 60cm LL sind. Wenn ich wirkich nochmal ein 52cm- Lauf will, dann als 9,3*62:cool:

Wie stabil sind den Schulter und Wangenauflage nach der Arretierung? Dass die Verstellung an sich hakelig ist, würde ich so hinnehmem, jedoch keine Wackelei.

Hab leider keine Gelegenheit den Schaft vor der Bestellung mal anzufingern....
 
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
5.756
Gefällt mir
11.725
Erst mal an de Jammerer, wegen dem Laufgewicht: Mein Standardlauf, 8*57IS, 58cm und M15*1 Gewinde wieg auf der nicht geeichten Küchenwage
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
tata.
.
.
.
.
.
.
.
1280g
 
Oben