Blaser R8 Fanclub nur posten wenn ihr selbst eine besitzt

Mitglied seit
21 Okt 2004
Beiträge
4.117
Gefällt mir
1.786
Noch nie Probleme gehabt. Die Waffen (2x R8 222) unserer lokalen Jägervereinigung haben seit vielen Jahren im Rahmen der Jungjägerausbildung tausende von Schuss durch: alles bestens. Unabhängig davon empfiehlt es sich immer einen Magazineinsatz in Reserve vorzuhalten.
 
Mitglied seit
17 Nov 2010
Beiträge
569
Gefällt mir
404
Hallo,

hat schon mal jemand Probleme mit dem Magazineinsatz gehabt?

Die Abzugseinheit der .222 Rem nehme ich immer aus der Waffe und lege diesen dann in den Mun.-Schrank.

Ich stelle mittlerweile fest, dass sich der Einsatz anscheinend aufbiegt und so die Patronen fast nicht mehr hält.

Da würde ich mehr erwarten....
Hallo
Warum sollte sich der Magazineinsatz aufbiegen wenn du lediglich die Abzugseinheit rausnimmst? Wenn der Magazineinsatz tatsächlich ausgeleiert ist ruf mal bei Blaser an, die helfen bestimmt.
 
Mitglied seit
1 Jun 2017
Beiträge
1.890
Gefällt mir
1.490
Hmmm.... 3 Monate wären seit Januar ja erst 2x durch! 🤔

Produktion ruht? Warum das denn? Muss da auch wieder Corona als Begründung herhalten?
Mein örtlicher Händler hat für meine Komplette R8 in 30-06, also allerwelts Waffe, mehr als 6 Monate benötigt. Mach ich nie wieder mit, Wechsellauf oder komplette Waffe, Händler A oder B anfragen, "Habt ihr da? alles klar, ich komme vorbei/schickt mir das Teil!

Ich habe mich im Nachgang sehr geärgert so lange gewartet zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
12 Jun 2017
Beiträge
119
Gefällt mir
45
Noch nie Probleme gehabt. Die Waffen (2x R8 222) unserer lokalen Jägervereinigung haben seit vielen Jahren im Rahmen der Jungjägerausbildung tausende von Schuss durch: alles bestens. Unabhängig davon empfiehlt es sich immer einen Magazineinsatz in Reserve vorzuhalten.
Ich müsste sogar noch einen auf Vorrat haben. Ich tausche mal, bin mir aber absolut sicher, dass die Patronen zu Anfang strammer im Magazin saßen.

Hallo
Warum sollte sich der Magazineinsatz aufbiegen wenn du lediglich die Abzugseinheit rausnimmst? Wenn der Magazineinsatz tatsächlich ausgeleiert ist ruf mal bei Blaser an, die helfen bestimmt.
Der obere Teil drückt sich eben auf. Da hilft auch die Abzugseinheit nichts.
Die Patrone fällt dann bei der kleinsten Berührung raus. Bei meiner 308 sitzt die bombenfest. Zur Info: der Einsatz ist genau der für .222
 
Mitglied seit
25 Mrz 2019
Beiträge
514
Gefällt mir
678
Ich müsste sogar noch einen auf Vorrat haben. Ich tausche mal, bin mir aber absolut sicher, dass die Patronen zu Anfang strammer im Magazin saßen.



Der obere Teil drückt sich eben auf. Da hilft auch die Abzugseinheit nichts.
Die Patrone fällt dann bei der kleinsten Berührung raus. Bei meiner 308 sitzt die bombenfest. Zur Info: der Einsatz ist genau der für .222
Kann ich bei meinem Magazineinsatz für die .270 WBY Mag bestätigen! Nervt mich auch...
 
Mitglied seit
12 Jun 2017
Beiträge
119
Gefällt mir
45
Je weniger drin sind, desto besser halten Sie.

Der zweite Einsatz den ich noch haben hat noch mehr Spannung. --> noch unbenutzt

Hab die Patronen aus dem ersten mal raus genommen. Jetzt hat er wieder ein wenig mehr Spannung. Also ist der Einsatz wohl nicht zum aufbewahren gemacht. Zumindest nicht in jedem Kaliber.
 
Mitglied seit
25 Dez 2018
Beiträge
5.206
Gefällt mir
8.257
Ok.
Du lässt also die Patronen im Magazin mit Einsatz.
In Einsätzen die nicht im Magazin sind lässt Du keine Patronen.
Jetzt richtig?
 
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
4.796
Gefällt mir
3.854
Ok.
Du lässt also die Patronen im Magazin mit Einsatz.
In Einsätzen die nicht im Magazin sind lässt Du keine Patronen.
Jetzt richtig?
.., ich möchte dazu sagen, das ich in der .308er und der 8,5er auch immer nur
3 Patronen lade. Die 4. geht nur mit "sanfter Gewalt" ins Mag., das ist mir zuwider.
So flutscht es besser und mehr braucht´s nicht (im CheekPad wartet der Rest wenn nötig)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben