Blaser R8 Fanclub nur posten wenn ihr selbst eine besitzt

Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
6.170
Das, was beispielsweise die lieben Italiener an Autos zusammengestrickt haben, rostete ja auch schon in der Ausstellung und war kaum Ausdruck der schlechten Pflege des noch nicht gefundenen Besitzers.
...
Der genannte Blaser D99 aus dem wahrscheinlich kritischen Herstellungsjahren rostete auch schon bei den minimalsten 'Oeldefiziten'.
:unsure: Jetzt wo Du es sagst:
Ich erinnere mich tatsächlich an einen D99, der stand für eine ganze Weile als Neuwaffe in einer Frankonia-Filliale. Und der rostete wirklich schon im Verkaufsraum. :eek:
Wenn ich das noch recht erinnere war der Rost im Patronenlager-Bereich. Dürfte so 10-12 Jahre her sein.
Hatte den mehrfach in der Hand, hätte mir eigentlich gefallen. Aber angesichts des offensichtlichen Defizits natürlich nicht gekauft.
 
Registriert
23 Apr 2012
Beiträge
446
Vielleicht sollten sich die Betroffenen mal dazu durchringen ihre Baujahre der anfälligen Läufe zu posten?:unsure:
Ich hab keine Probleme bislang. Und das mit mehreren Läufen.

Wenn nur bestimmte Herstellungsjahre betroffen sind sollte sich das im Laufe des Threads mit der Zeit dann ja herausstellen.
Das glaube ich nicht hab zwei R8 die rösten beide liegt vermutlich eher am Einsatzgebiet (Auwald also viel Nebel und Hochgebirge ... Ebenfalls Nebel hoher Niederschlag) meine billige Browning xbolt hat da noch nie ein Problem gehabt 😅
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
6.170
Das glaube ich nicht hab zwei R8 die rösten beide liegt vermutlich eher am Einsatzgebiet
Glauben heißt nichts wissen.

Ich hab trotzdem mehrere Läufe und keinen Stress. Auch unter den von Dir genannten Bedingungen nicht. Es auf einen Firmennamen zu schieben ist da nach meinem Empfinden zu kurz gehüpft. Interessant wäre es aber wenn sich herauskristallisiert, dass die Probleme gewisse Produktionszeiträume vermehrt betreffen.
Würde es tatsächlich so sehr am Einsatzgebiet hängen, dann würde auch Deine Browning sich bemerkbar machen.
 
Registriert
21 Okt 2004
Beiträge
4.251
Gerade die R8 ist so ziemlich das rostunempfindlichste was mir jemals untergekommen ist. Ich achte (bei allen Waffen) auf einen sauberen und leicht geölten Lauf (aktuell gerne mit Pro Ferrum, konnte keinerlei TreffpunktVerlagerungen feststellen) und das wars bei der R8.
 
G

Gelöschtes Mitglied 9162

Guest
Dabei ist die Frage an den Stahllieferanten der Rohlinge und deren Genauigkeit bei der Herstellung oder ganz und gar Unterschieden in der Zusammensetzung.
Hinzu kommt, wenn die Oberflächen spiegelblank poliert werden rostet es nicht so schnell.

Ja siehe alte Steyr Luxus und sauer 90 mit hochglanzbrünierung.
 
Registriert
28 Jul 2019
Beiträge
518
Korrosion von (nicht „rostfreiem“) Stahl hängt ja von vielen Faktoren ab: Legierung (viele Legierungselemente verringern Korrosion, insbesondere Chrom), Randzone (aufsticken, nitrocarburieren), Oberfläche (poliert, gestrahlt), Beschichtung (brüniert, parkerisiert, PVD/CVD, Cerakote/Ilaflon) und Design (Hinterschnitte, scharfe Ecken etc.). Ich denke die meisten Waffenhersteller greifen hier auf ein ähnliches Portfolio zu und erreichen auch eine ähnliche Korrosionsbeständigkeit, wenn nicht grobe Fehler gemacht werden. Gestrahlte Flächen haben eine größere Oberfläche die Kontakt zu Sauerstoff und damit Korrosion ermöglicht. Der Vorteil ist, sie halten Öl besser. Die Vergütungsstähle bei Waffenläufen sind in der Legierung eng toleriert. Wenn ein Legierungselement so aus dem Ruder läuft, dass es Einfluss auf Korrosion hat, habe ich ganz andere Probleme bei Wärmebehandlung und Festigkeit.

Gruß
Jan
 
Registriert
21 Dez 2015
Beiträge
205
Hallo Zusammen,

Weiß jemand mit wieviel Drehmoment man die 2 Lauf schrauben anzieht? Man liest meistens nur Handfest.
Danke !
Gruß
Jaga
 
Registriert
22 Nov 2015
Beiträge
2.506
Ich habe mir für Optikmontage usw. vor einiger Zeit einen Drehmomentschlüssel gekauft.
Dieser geht zwar nur bis 10NM - es reicht vollkommen, auch wenn 11 drauf steht.
 
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
2.233
Wobei an der Stelle ein Drehmomentschlüssel wirklich nicht nötig ist. Ich tausche öfter meine Schäfte durch oder nehme den Lauf nach einem ordentlichen Regenschauer zum reinigen raus, passt jedes mal mit „handfest“ angezogen.

Die Wiederholgenauigkeit beeindruckt mich immer wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21 Dez 2015
Beiträge
205
Ich habe mir für Optikmontage usw. vor einiger Zeit einen Drehmomentschlüssel gekauft.
Dieser geht zwar nur bis 10NM - es reicht vollkommen, auch wenn 11 drauf steht.
Ich will mir auch einen kaufen , darum habe ich gefragt ;).

Den wie ich mir jetzt ausgesucht habe geht auch nur bis 10nm .
 
Oben