Blaser R8- Welches Kaliber?

Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
7.870
Gefällt mir
3.567
Keine Ahnung, in der R93 brauchst Du keinen anderen Verschlußkopf. Ich würde eher zur normalen .270 Win Mag tendieren, für mich ist halt die Verfügbarkeit von Fabrikmunition auch ein Argument. Im übrigen unterscheiden sich die beiden ja ballistisch so gut wie nicht.

Gruß,

Mbogo
Du meinst vermutlich die .270 Winchester.

..oder doch die .270 Weatherby-Magnum,.... oder die .270 WSM?


Gruß

HWL
 
Mitglied seit
12 Jul 2019
Beiträge
821
Gefällt mir
704
Genau, ist halt weltweit auf wehrhaftes Wild zugelassen. Und da hat sie in einigen Ländern Vorteile ggü. der 9,3.

Gegen die 9,3 x 62 spricht, dass es die 9,3 x 64 gibt. Da nehme ich doch lieber Letztere mit einem leichten Geschossen und lade die ggfs. etwas herunter. Aber die 9,3 x 64 hat neben vielen Vorteilen eben auch Nachteile ggü. der 375H&H (rechtl. Beschränkungen, Verbreitung).

Das Reh fällt übrigens auch mit 375H&H um. Und die Wildbretentwertung ist auch nicht größer als bei einer scharf geladenen .30er.
Für das Feldrevier nimmst Du eine rasante Labo mit leichtem Geschoss, für den Wald halt was schweres, langsames und für die Nachsuche etwas ganz schweres, langsames. Das Kaliber ist daher extrem vielseitig.

Der Rückstoss einer 375H&H ist jetzt ehrlich gesagt nicht so besonders. Das Waffengewicht ändert sich kaum, bleibt ja eine R8.

Der TS hat bereits eine .308. Was bringt ihm also z.B. eine .30-06?

Insgesamt kann man sich überlegen, ob die 375H&H das Richtige für einen ist, aber ein Scherz ist das eher nicht (.458 ware ein "Scherz").

Abschließend: Wenn meine .300 WinMag nicht so verdammt gut schießen würde, hätte ich sie schon längst verkauft und den Bestand auf .375H&H und eine Backup-Waffe reduziert.
Ich kann den .375H&H-Euphemismus zwar gut nachvollziehen; ein schönes Kaliber. Aber überlegt euch mal, für was sie Gedacht ist...
Hier geht es vor allem um (schwereres) Schwarzwild und da braucht es keine .375H&H/9,3x64 oder dergleichen - da fragt man sich manchmal wirklich.:rolleyes:

Ich bleibe immer noch dabei: Wähle die 8x57 (+passendes Geschoss) und werde glücklich. ;)

@Bollinger ist mir zuvorgekommen.

Gruß
Bock
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
2 Aug 2017
Beiträge
1.694
Gefällt mir
3.671
Gerade mit Blaser telefoniert->
Der .375er-Lauf ist mindestens 58cm lang :cry: :sad:
Eigentlich sogar 65cm, sie kürzen ihn aber auf Wunsch auf 58cm...

Eigentlich wollte ich wegen SD max. einen 52er...
Egal, nimm den langen lauf & geniess die 375.


Manchmal ist der Spassfaktor wichtiger als die Vernunft 😎
Und die 375 ohne Schalli mit ihrem mächtigen „Wuuuuuuum“ hat Spassfaktor 75 😈
 
Mitglied seit
5 Sep 2010
Beiträge
415
Gefällt mir
12
Fun to the side->

Es wird entweder 9,3x62 mit 52er Lauf, dazu .308er Wechsellauf

oder

.375 mit 58er Lauf, dazu .308er WL.


Wer ist für welche Variante und warum?
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
8.815
Gefällt mir
8.845
Fun to the side->

Es wird entweder 9,3x62 mit 52er Lauf, dazu .308er Wechsellauf

oder

.375 mit 58er Lauf, dazu .308er WL.


Wer ist für welche Variante und warum?
Wenn du die 9,3x62 nimmst (und das ist keine schlechte entscheidung) brauchst du keinen .308 Wechsellauf. Heute kann man die 9,3 mit sehr leichten Geschossen bekommen.
Dann hast du kaum nennenswerte Unterschiede.
Du kannst einfach einmal die langsame, schwere und einmal die schnelle, leichte Variante schießen.
 
Mitglied seit
16 Mai 2017
Beiträge
203
Gefällt mir
40
Fun to the side->

Es wird entweder 9,3x62 mit 52er Lauf, dazu .308er Wechsellauf

oder

.375 mit 58er Lauf, dazu .308er WL.


Wer ist für welche Variante und warum?
Ich persönlich würde die 9,3x62 und die .398Win nehmen, weil du dann den Standardverschlußkopf bei beiden verwenden kannst.

Die 9,3x62 mit 15g Norma Vulkan oder Oryx langt für jedes Wild in Deutschland und ist noch angenehm zu schießen. Die .375H&H nur, wenn es in Afrika auf Dangerous Game gehen soll, ansonsten in der 9,3x62 285gr oder schwerere Geschosse verwenden.

Bzgl. der Lauflänge, denke daran, dass du von der Blaser-Lauflänge noch 2,5cm wegen der Verriegelungshülse abziehen musst, um die tatsächliche Lauflänge zu bekommen. Mir persönlich wäre 49,5cm bei der 9,3x62 zu kurz, ab.er aber bekanntlich frisst die Katze Mäuse, aber ....


Ich würde die 8x57IS mit 58cm-Lauf für alles in Good old Germany verwenden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
5 Sep 2010
Beiträge
415
Gefällt mir
12
Ihr habt wohl recht, .308 und 9,3x62 sind etwas zu nahe beieinander.

Wenn dann 9,3 alleine oder was flottes (.mag) und dazu 308 WL.

Die Vernunft sagt Variante 1, der Bauch (und das Spielkind in mir) Variante 2.
 
Oben