Bleifrei demnächst auf EU-Ebene, bei Büchsengeschossen und Schrot??

Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
7.970
Auf Deine Befindlichkeiten können wir leider beim Umstieg auf anderes Geschossmaterial keine Rücksicht nehmen.
Es ging lediglich darum Dein Argument der alten Eisen als das zu kennzeichnen was es ist: Leere Worthülsen.

Es soll ein Umdenken her. Aber Stand heute kann nicht mal jeder mitmachen der prinzipiell dazu auch gewillt wäre. Da helfen Deine Grinsekugeln auch nicht weiter.

Es werden Vorschriften gemacht ohne dass man sich faktisch auch dran halten könnte weil es die Munition dazu gar nicht gibt.
 
Registriert
2 Dez 2008
Beiträge
9.590
Aber wir haben uns doch von den alten Motoren, die verbleites Benzin benötigten auch sang- und klanglos verabschiedet..... kaum ein Schwein erinnert sich heute noch daran, dass es das mal gab.

Es wird bleifreie Munition für 16er und 20er geben, wenn erst mal ein nennenswerter Bedarf da ist.

Der scheint bisher nicht da zu sein.

Und handladen geht immer für die drei Patronen.


Gruß

HWL
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
7.970
Aber wir haben uns doch von den alten Motoren, die verbleites Benzin benötigten auch sang- und klanglos verabschiedet..... kaum ein Schwein erinnert sich heute noch daran, dass es das mal gab.
Die Lebensdauer frischer Erdbeeren mit der von Rosinen verglichen.
Es wird bleifreie Munition für 16er und 20er geben, wenn erst mal ein nennenswerter Bedarf da ist. Der scheint bisher nicht da zu sein.
Inklusive der Jahreszahlen seit wann der "nennenswerte Bedarf" schon besteht:

Und handladen geht immer für die drei Patronen.
Wir warten gerne auf Deine Veröffentlichung von Ladedaten inklusive der Bezugsquellen für die Komponenten.
 
Registriert
2 Dez 2008
Beiträge
9.590
Die Lebensdauer frischer Erdbeeren mit der von Rosinen verglichen.

Inklusive der Jahreszahlen seit wann der "nennenswerte Bedarf" schon besteht:


Wir warten gerne auf Deine Veröffentlichung von Ladedaten inklusive der Bezugsquellen für die Komponenten.
Bleifrei in den o. g. Kalibern wird derzeit vor allem deshalb nur sehr begrenzt nachgefragt, weil die Munischränke mit Bleimunition voll sind, und Otto-K-Normaljäger nicht bleifrei nachkauft, so lang er Altbestände hat und die auch verschießen kann.

Es wird irgend wann einen Stichtag geben, an dem nur noch bleifrei verwendet werden darf.

Dann steigt auch die Nachfrage und damit das Angebot.

Ein ganz normaler Vorgang..... der lediglich von den "Im Vorfeld Aufregern" nicht erkannt wird.


Gruß

HWL
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
7.970
Hohle Phrasen.
Schau Dir die Jahreszahlen an ab wann der Bedarf bestand.

DEIN Argument: Der Markt wirds richten sobald der Zwang dazu da ist.
Im verlinkten PDF steht ab wann das bereits der Fall war. Und? Was hat der Markt gerichtet?
 
Registriert
16 Jan 2003
Beiträge
32.842
Viel Spaß wer da eine Kombinierte mit 16er oder 20er Schrotlauf hat!
Die Munition dazu ist nicht da. Da kriegt das T-Shirt "Nichts geschossen ist auch gejagt" eine ganz neue Bedeutung. :ROFLMAO:
Technisch alles kein Problem:
den Schrotlauf um den Choke kürzen und Korn versetzen.
den Büchsenlauf lang lassen = optisch seltsam, oder auf gekürzten Schrotlauf mit kürzen.
Neuer Beschuss und die Sache hat sich.
Irgend einer wird es machen und dann in den Foren die Erfolge dokumentieren.
Nachdem nahezu alle Läufe unnötig lang sind könnte dem Kurzlauf-Hype entsprochen werden.
mit bleifreien Grüßen
S.H.

PS: könnte auch bei den überlangen Trapflinten angewendet werden
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
16 Jan 2003
Beiträge
32.842
Bei Kugel hat es ja auch der Markt gerichtet.
Vielleicht kommt das WiLa in 16 und 20 wieder zu Ehren.
Immerhin gibt es die Becherpfropfen und Stahl- (WE) Kugeln als Ausschuss von den Kula-Fabriken besorgen.
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
7.970
Bei Kugel hat es ja auch der Markt gerichtet.

Und beim Schrot? Es ist mir egal ob man auch Kuchen essen könnte wenn das Brot alle ist.

Letzte Zeile aus dem von mir verlinkten PDF (weils ja scheinbar zu viel verlangt ist dass es gelesen wird).

Thüringen: Im Umkreis von 100 Metern an Gewässern ist Bleischrot verboten. Ordnungswidrigkeit bis zu 25 Tsd Euro. ThJG vom 28. Juni 2006, §§ 26 und 56


"Markt" seit 15 Jahren!
Angebot bis heute?
 
Registriert
30 Jan 2016
Beiträge
1.998
Warum wird hier denn diskutiert?

Es ist sackeinfach. Büchsen alle auf bleifrei umstellen. Habe das sogar für meine 6*70 und 5,6x50R problemlos hinbekommen. Munition ist sauerteuer, Alternative ist egun. Aber bei beiden verbrauche ich max. 1 Packung im Jahr.

Einen Lauf musste ich hohnen lassen und quel suprise, alle Waffen tun das, was sie sollen und ausreichend gut präzise. Alles anderen Kaliber gibt es ausreichend, da ich keine Exoten habe. Das einzige Problem ist Übungs- oder Vollmantelmunition. in bleifrei.

Beim Schrot habe ich von 12/70, 3: 3,5 und 4 mm in Blei nachgeordert. Das reicht für die nächsten 20 Jahre da ich kaum noch klassisch mit Flinte jage, fällen die 3-5 Schuss pro Jahr auch nicht auf.

EU und D Diskussionen kann ich eh nicht mehr stoppen und ganz so unsinnig ist das Ganze ja auch nicht.
 
Registriert
20 Jun 2016
Beiträge
298
Die EU ist kein wirklich relevanter Markt in Bezug auf solche Sachen (gerade was 16er und 20er Schrote angeht). Deswegen werden die großen Hersteller kaum in neue Produktionslinien investieren (macht auch keinen Sinn, wenn man Lebensvorräte bei den potentiellen Kunden vermuten muss). Das, was es schon gibt, bleibt, alles andere wird in der EU verschwinden. Bleibt wiederladen.
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
175
Zurzeit aktive Gäste
587
Besucher gesamt
762
Oben