[Bleifreier] Nachfolger vom RWS Doppelkern

Registriert
15 Nov 2015
Beiträge
1.299
Du bist doch WL oder habe ich das aus deinem Post falsch herausgelesen?

Lade ihm einfach 50 Stck. PPU Hülsen mit LOS HT 140 grain Geschossen und feddich.
 
Registriert
13 Sep 2016
Beiträge
2.115
Ja... und dann hat er in zwei Jahren keine Zertifizierung und dann... LOL ... was ältere Herren doch manchmal wegen 100 Euro ne Welle machen..tztztz
 
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
7.728
Das Thema Zertifizierung kann alles udn jeden treffen, selbst keine gewerbliche WL oder Munitionsmanufakturen . . Diese Unsicherheit bleibt.

Ansonsten auch mal über das Evolution Green von RWS anchgedacht? Das ist sogar vom Aufbau ähnlich dem DK
1613633988886.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
25 Aug 2005
Beiträge
3.201
Jetzt mal im Ernst, ich kenne hier im nahen Umfeld bestimmt um die 25 Jäger die trotz bleifrei im BW Gesetz munter Ihre "Lieblingspatronen" verwenden. Sollte die Zertifizierung von Mun. kommen, dann ausschließlich deßhalb um die z.T. recht hohen Bestände an Munition aus den Haushalten zu bekommen. Enteignung durch die Hintertüre, wie wir es ja zwischenzeitlich gewohnt sind......

untertänichst Füxlein
 
Registriert
22 Aug 2012
Beiträge
1.683
Wenn Teilzerleger mit hoher Augenblickswirkung, dann Geco Zero, die neigt meiner Meinung nach weniger zu übermäßiger Expansion als das EVO Green.
Näher wird er dem DK von der Charakteristik her nicht kommen. Das neu Einschießen ist damit auch recht unkompliziert.
 
Registriert
20 Aug 2007
Beiträge
1.694
Das ist doch recht simpel: Geco Zero, RWS Evo Green oder Sax.

Bzgl der „Reichweite“ der einen Schachtel: es klingt so, als würde der ältere Herr eben seinen einen oder 2 Böcke im Jahr erlegen, und ich fürchte, dass die Herangehensweise außerhalb dieses Forums nicht gerade selten ist. Nötige ihn bitte ob der doch großen Unterschiede im Geschossgewicht zumindest zu einem Probeschuss. Wahrscheinlich passt das Geco aufgrund des Mantelmaterials noch am besten zum bisher verwendeten.

Sollte neben „bleifrei“ auch noch ein Übungsschießen obligatorisch werden, hat es sich sowieso mit der einen Schachtel...
 
Registriert
11 Jan 2006
Beiträge
8.710
lt. Entwurf ist keine zeitliche Begrenzung festgesetzt, sondern man kann aufbrauchen was man
an Munition besitzt.
 
Registriert
29 Aug 2003
Beiträge
330
Hallo,

würde Geco Zero oder RWS Evo Green vorschlagen.
Kommen konstruktiv dem DK Geschoss am nächsten und sind wie gewohnt bei jedem Büchsenmacher zu beschaffen.
Ich persönlich finde davon das Zero etwas sympathischer

Viele Grüße,

Oliver
 
Registriert
17 Nov 2016
Beiträge
3.155
pfffft.... selber laden ! 1 Dose N140 reicht für etliche Rentnerjahrhunderte

tütüüt... das währen 375 im Sinn....Margreth so hilf mir doch...

3 im Jahr ähhh da soll er so 125 jahre mit ümkönnen :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
5 Apr 2019
Beiträge
1.572
Hallo Allerseits,

einer meiner Lehrprinzen sucht einen bleifreien Nachfolger zum RWS Doppelkern in .30-06. Davon hat er nur noch zwei Patronen. Die reichen nicht für die Bockjagd.

Er möchte sich nicht eine weitere Packung vom Doppelkern kaufen, die dann 3-5 Jahre hält und von der er dann nicht mehr alle verschießen darf, sollte die Pflicht zu Bleifrei kommen.

Fabrikmunition ist gewünscht!

Da ich selbst nach LOS hunter tactic bleifrei Möller bzw. OK+ vom Wiederlader schieße, sind Erfahrungen mit Fabrikmunition nicht vorhanden.

Er ist schon älter, möchte daher lieber ein Geschoss, dass "Bumm und um" macht. Also Teilzerleger wie das Doppelkern. Wildbretentwertung ist ihm nicht so wichtig. Das Stück soll liegen.

Im letzten Gespräch hat er von Geco Zero und S und B gesprochen.

Was meint ihr?
2 Schachteln Doppelkern kaufen und fertig.
Warum im hohen Alter noch umsteigen.
 
Oben