[Bleihaltig] Beratung .308 weite Distanzen und rasant

Mitglied seit
23 Sep 2018
Beiträge
45
Gefällt mir
13
#1
Hallo Allerseits

ich bin Jungjäger.
Ich führe eine Savage Hog Hunter in .308.

Mein Pächter möchte nicht, dass ich bleifrei schieße.
ich hinterfrage das nicht. Ich darf jagen gehen und halte mich dementsprechend an die
Vorgaben.

Hier im Revier sind viele Füchse vorhanden, die auch oft auf weitere Entfernungen stehen.
Ich suche daher eher ein leichteres Geschoss (150gr?), dass rasant fliegt und auch auf weitere Entfernungen wenig Abweichung hat.

Frei habe ich Raubwild und Raubzeug sowie Sauen.

Ich habe einen Wiederlader an der Hand. Daher habe ich jetzt schon etwas nach Geschossen gesucht und bin dabei auf das Nosler Accubond gestoßen.

Haltet ihr das für Präzise genug und auch für genügend wirksam, falls mal eine Sau kommt?

Für andere nicht bleifreie Vorschläge bin ich natürlich offen!
 
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
1.968
Gefällt mir
1.758
#3
Hallo Allerseits

ich bin Jungjäger.
Ich führe eine Savage Hog Hunter in .308.

Mein Pächter möchte nicht, dass ich bleifrei schieße.
ich hinterfrage das nicht. Ich darf jagen gehen und halte mich dementsprechend an die
Vorgaben.

Hier im Revier sind viele Füchse vorhanden, die auch oft auf weitere Entfernungen stehen.
Ich suche daher eher ein leichteres Geschoss (150gr?), dass rasant fliegt und auch auf weitere Entfernungen wenig Abweichung hat.

Frei habe ich Raubwild und Raubzeug sowie Sauen.

Ich habe einen Wiederlader an der Hand. Daher habe ich jetzt schon etwas nach Geschossen gesucht und bin dabei auf das Nosler Accubond gestoßen.

Haltet ihr das für Präzise genug und auch für genügend wirksam, falls mal eine Sau kommt?

Für andere nicht bleifreie Vorschläge bin ich natürlich offen!
Ich nutze für 300Match, Longrange und weite Gebirgsschüsse das Hornady A-Max mit 155gr.
Präzsision fantastisch
 
Mitglied seit
17 Feb 2015
Beiträge
553
Gefällt mir
721
#7
Nosler Partition.
"Most powerful Bullet in the world. Einfach Great!"
Das wäre ne Steilvorlage für unseren Rüdemann gewesen...

Nutz Mal die SuFu zu Nosler Partition... Gibt's einiges zu lesen auch an Erfahrungsberichten von Jägern die weltweit damit unterwegs waren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
18 Mrz 2017
Beiträge
1.631
Gefällt mir
1.457
#8
Ich suche daher eher ein leichteres Geschoss (150gr?), dass rasant fliegt und auch auf weitere Entfernungen wenig Abweichung hat.
Moin,

irgendwie verstehe ich deine Frage nicht.
Suchst du jetzt ein Geschoss oder Munition?
Was bedeutet "wenig Abweichung" und was meinst du mit "rasant fliegt".

Die Präzision kannst nur du aus deiner Waffe testen, die Rasanz hängte vom BC, Gewicht und V0 ab.

Als Geschoss würde ich das Federal Fusion nehmen, als Munition auch. Das SST ist ebenfalls bewährt und in der Produktlinie "Superformance" ist die Murmel auch ziemlich rasant.

Das Partition ist präzisionsmäßig schwierig aus manchen Waffen und für nen Fuchs oder Raubzeug eigentlich zu schade.

Hat der Jagdherr denn keinen Tipp für dich, wenn er dir schon bleifrei verbietet? Leider geht dir durch dieses dümmliche Verbot die vermutlich beste Murmel durch die Lappen. Barnes Ttsx 130 grains, falls du dich Insubordination wagst.;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
25 Aug 2006
Beiträge
4.561
Gefällt mir
630
#9
Wie schwer sind die Sauen die du jagen kannst?
Raubwild,Raubzeug und Sau bis 60kg würde ich das 150grs NBT oder SST nehmen.Allround das 165grs NP.Federal Fusion wurde schon genannt.in der 308 gibts so ziemlich alles verladen was du möchtest,WL bringt noch mehr Möglichkeiten.Accubond und ELD-M bzw Eld -X wäre auch noch ne Option.
 
Mitglied seit
22 Okt 2017
Beiträge
534
Gefällt mir
876
#11
Was haltet ihr von der Nosler Partition?
Gehört zu den besten Geschossen die ich je verschossen habe. Gerade auf Sauen.
Das Accubond war zumindest in meinen Waffen nicht so sehr präzise.In anderen aber wohl.

Was sind weite Distanzen für dich ? Manche schiessen ja nicht mal über 100 mtr. Das Partition und das Accubond töten auch darüber hinaus zuverlässig.
 
Mitglied seit
22 Dez 2010
Beiträge
2.150
Gefällt mir
443
#12
Henry bitte mal richtig überlegen. Du fragst ob eine Patrone bzw Geschoss im Prinzip in deiner Waffe präzise schießt ?!?!?!
Das kannst nur du wissen. Musst also ein paar Patronen davon beschaffen und mal auf zB 300m testen. Nur so hast du eine wirkliche Antwort. Bei den Geschossen selber ist es so: zu 99,9% ist das Geschoss im " Leben " eines Stück Wildes nicht mit dem Leben vereinbar.
 
Mitglied seit
24 Nov 2014
Beiträge
699
Gefällt mir
913
#13
Hallo Allerseits

ich bin Jungjäger.
Ich führe eine Savage Hog Hunter in .308.

Mein Pächter möchte nicht, dass ich bleifrei schieße.
ich hinterfrage das nicht. Ich darf jagen gehen und halte mich dementsprechend an die
Vorgaben.

Hier im Revier sind viele Füchse vorhanden, die auch oft auf weitere Entfernungen stehen.
Ich suche daher eher ein leichteres Geschoss (150gr?), dass rasant fliegt und auch auf weitere Entfernungen wenig Abweichung hat.

Frei habe ich Raubwild und Raubzeug sowie Sauen.

Ich habe einen Wiederlader an der Hand. Daher habe ich jetzt schon etwas nach Geschossen gesucht und bin dabei auf das Nosler Accubond gestoßen.

Haltet ihr das für Präzise genug und auch für genügend wirksam, falls mal eine Sau kommt?

Für andere nicht bleifreie Vorschläge bin ich natürlich offen!
Ich führe auch eine Savage Hog Hunter in .308. und schieße die
,308Win,POWER MAX BONDED,150gr, auf alles vom Fuchs bis zum Rotwild von 0 bis 200m ohne Haltepunkt Veränderung +-4cm.
Sehr gute Präzision aus meiner Waffe meine Stärkste Sau hatte ca. 78kg beide Blätter durchschossen lag im Knall bisher immer Ausschuss!
 
Mitglied seit
5 Jul 2012
Beiträge
666
Gefällt mir
304
#14
Von den Accubond gab/gibt es mWn auch eine Longrange-Variante. Als Deformator sollte das Geschoss ja auch bei niedrigeren Vziel noch aufmachen.

Für normale Entfernungen habe ich mehrere Jahre das Partition verwendet, meiner Meinung nach eines der besten bleihaltigen. Ist aber halt kein spezielles Longrange-Geschoss.

SST habe ich persönlich keine Erfahrung mit. Es wird als TM sicher auch auf weitere Entfernung funktionieren und man hört nichts Negatives, es wäre mir aber von der Konstruktion her zu stark zerlegend. Bedenke, Du wirst auch auf kurze Entfernung schiessen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
9 Aug 2006
Beiträge
1.492
Gefällt mir
135
#15
2 Varianten
Erste Variante (ohne Entfernungsmesser): 125er Accubond - verzeiht leichte Fehler beim Entfernungsschätzen
Zweite Variante (mit Entfernungsmesser): 168er Accubond Long Range - verzeiht Fehler beim Einschätzen von Seitenwind aufgrund deutlich besseren BC

Ich würd Variante 2 präferieren ….

Mit dem Bleifrei Verbot entgeht dir halt das 110er oder 130er Barnes TTSX - das wär mein persönlicher Favorit
 
Oben