bock tophae preparieren

Anzeige
Registriert
26 Mrz 2004
Beiträge
562
Ich hab mal ein frage,

Ich mache schon einige jahre die bock trophaen fur mich und meine freunde fertig.

Ich hab keine problemen damit das alles zumachen.

Jetzt hat einer unseren mitjager ein paar bast bocken im mai geschossen.
Und ich soll die jetzt die bast abkochen und die stangen die naturlichen farbe geben.

Jetzt habe ich hier im forum schon etwas gelesen uber natrium chloride oder so etwas. Aber jetzt brauch ich es und kann es nicht wieder finden. Ich mache das normaler weise nicht, weill die bocke im bast schiessen ist nach meine meinung totaler blodsinn.

Wer weiss wie das zeug heiss und wie ich es verwenden soll?
 
Registriert
5 Aug 2002
Beiträge
19.501
Gemeint ist Kaliumpermanganat. Dieses Granulat bekommst du in der Apotheke, es wird in wasser angerührt und ergibt eine rötlich-violette Lösung, die nach dem Trocknen braun ist.

Ich nehme allerdings Wasserfarbe aus meinem Schulfarbkasen, siehe auch hier:
 
Registriert
27 Jun 2002
Beiträge
877
Noch einfacher geht es mit Holzbeize (Wasserbeize), die es in verschiedenen Farbtönen (z.B. Nussbaum/dunkel)) fertig in Flaschen gibt.

Bei Bedarf kann man auch verschienene Farbtöne mischen.
Funktioniert sehr gut.

Gehörnenden nachher mit Sandpapier wieder weiß machen.
 
Registriert
25 Jul 2002
Beiträge
206
Jetzt im Herbst stehen ja auch Walnüsse zur Verfügung. Der Saft der äußeren Schalen gibt eine ziemlich natürliche Färbung.

Gruß

Uli
 
Registriert
5 Aug 2002
Beiträge
19.501
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Arial, Verdana">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Kaninchenfreund:
Jetzt im Herbst stehen ja auch Walnüsse zur Verfügung. Der Saft der äußeren Schalen gibt eine ziemlich natürliche Färbung.

Gruß

Uli
<HR></BLOCKQUOTE>

Ich färbe meine Böcke im Frühjahr
icon_wink.gif
 
Registriert
29 Apr 2003
Beiträge
9.935
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Arial, Verdana">Zitat:</font><HR>Original erstellt von blaserr93:
Ich färbe meine Böcke im Frühjahr
icon_wink.gif
<HR></BLOCKQUOTE>
...von grau in rot?

icon_biggrin.gif
 
Registriert
26 Mrz 2004
Beiträge
562
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Arial, Verdana">Zitat:</font><HR>Original erstellt von nighthawk:
Noch einfacher geht es mit Holzbeize (Wasserbeize), die es in verschiedenen Farbtönen (z.B. Nussbaum/dunkel)) fertig in Flaschen gibt.

Bei Bedarf kann man auch verschienene Farbtöne mischen.
Funktioniert sehr gut.

Wie soll ich das verwenden?


Gehörnenden nachher mit Sandpapier wieder weiß machen.
<HR></BLOCKQUOTE>
 
Registriert
1 Apr 2013
Beiträge
695
Hallo,
ich wollte keinen neuen Faden starten. Trophäen präpariere ich jetzt schon sehr lange, jetzt möchte ich etwas neues ausprobieren. Ich möchte eine Bocktrophäe nicht abschlagen sondern den ganzen Schädel auf ein Stativ setzen. Bilder gibt es ja genügend davon. Ich möchte aber wissen ob einer von euch das schon mal selber gemacht hat und mir einige Tipps und Kniffe sagen kann.
Vielen Dank für eure Antworten
natürlich aus Franken👍
 
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
6.646
Viel Spaß beim Aus- und Abpulen....!
Hast Du einen Dampfstrahler ? 😊
 
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
6.646
Ich kann mal einen RL, der spannte die Dinger an die Balkonstützen im Garten und bearbeitete sie nach dem Kochen eben mit nem Dampfstrahler... möchte nicht wissen, wieviele Nasenbeine da im Garten lagen ! :LOL:
 
Registriert
27 Sep 2006
Beiträge
25.037
Eine alte Fahrradspeiche soll beim Entfernen des Gehirns helfen. Ob ein Dampfstrahler bei ganzem Schädel das Hirn komplett rausbekommt? Vielleicht passt da besser so eine kleine Apparatur vom Zahnarzt ...

Ich würde die wahrscheinlich im Ameisenhaufen anketten und da nicht selber dran rumwerkeln.
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
7.986
Dampfstrahler ist nicht verkehrt. Von hinten durchs Loch rein um das Hirn raus zu kriegen. Mit der Nase muss man natürlich vorsichtig sein.

Außerdem würde es nicht schaden sich einen stabilen Draht als Werkzeug zu biegen. Hinten eine Schlaufe für einen "Handgriff" machen. Vorne das End platt klopfen/quetschen. Ein paar Millimeter sollten im rechten Winkel zum Draht stehen.
Mit diesem kleinen "Schaber" kriegst mit etwas Geduld alles an Resten vom Hirn und aus dem Nasenbereich raus.
Mach ich schon länger so.
 
Registriert
21 Jan 2011
Beiträge
6.523
Ich kann mal einen RL, der spannte die Dinger an die Balkonstützen im Garten und bearbeitete sie nach dem Kochen eben mit nem Dampfstrahler... möchte nicht wissen, wieviele Nasenbeine da im Garten lagen ! :LOL:
Das ist bei meinem erst auch passiert...
Ist eh ein bissle verunglückt, da alles selber gemacht, weil mich der damilge Pächter, trotz Zusage, hängen ließ.
Auf die Idee mit Hochdruckreiniger und Dreckfräse kam damals dann mein Vater ( 0 jagdlichen Hintergrund).
Ich lasse nicht so lange kochen ( dafür dann bei Bedarf zweimal), drehe den Druck runter, fixiere den Schädel vorsichtig mit dem Fuß und dann geht's mit der Dreckfräse ran.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
133
Zurzeit aktive Gäste
659
Besucher gesamt
792
Oben