BOCKBÜCHSFLINTE Blaser BBF 95 oder BBF 97 oder Alternativen?

Mitglied seit
22 Nov 2015
Beiträge
1.759
Gefällt mir
2.709
#16
Da auch nach Alternativen gefragt wird:
Heym 22 S2 - freischwingender Kugellauf und Handspannung inklusive perfekter Schussleistung

War in der Zeit vor den SD meine absolute Lieblingswaffe
 
Mitglied seit
2 Sep 2016
Beiträge
230
Gefällt mir
129
#17
Guten Morgen,

Ich war vergangenes Jahr auch auf der Suche nach einer BBF.
Habe mir die Modelle von Blaser, Merkel und Heym angeschaut.
Entschieden habe ich mich dann für die Heym BBF26 in 7x57r und 20/76.
Gerader Schaft mit deutscher Backe und der CeraCoat Beschichtung auf Basküle und Laufbündel.

Ich habe mich für die Heym aus folgenden Gründen entschieden:

- lag mir von Anfang an am besten
- hat eine schlanke Basküle
- wiegt fast nix
- hat die neuen Abzüge ( 800 gr)
- bestes Preis- Leistungsverhältnis
- sehr präzise (Kugel 3 cm hoch, FLG Fleck)
- sie ist wie ich aus Thüringen 😉

Kann auch gerne mal ein paar Bilder einstellen
 
Mitglied seit
27 Jan 2006
Beiträge
10.651
Gefällt mir
567
#19
Wenn man die Meinungen hier zur 97er liest,kommen die allesamt bestenfalls von 95er-Benutzern.
Wenn dann noch die Vorteile der 95er gepriesen wird,obwohl man keine 97er besitzt,wird`s lächerlich.
Ich selbst besaß eine 95er und habe die vor Jahren gegen die 97er getauscht(9,3x74R/ 12/76) Dazu einen WL in 7x57R. Also das Spannen der Waffe geht kaum merkbar schwerer.Für mich gibt es da nicht wirklich einen Unterschied. Gleiches gilt für den Abzug !
Der einzig wesentliche Unterschied ist der Preis !!! Und wer den nicht bezahlen will oder kann,kauft eben eine 95er. Es ist ein Treppenwitz,eine Einschloßwaffe einer Zweischloßwaffe die Vorteile abzusprechen !
 
Mitglied seit
27 Feb 2008
Beiträge
2.259
Gefällt mir
1.038
#20
Wenn man die Meinungen hier zur 97er liest,kommen die allesamt bestenfalls von 95er-Benutzern.
Wenn dann noch die Vorteile der 95er gepriesen wird,obwohl man keine 97er besitzt,wird`s lächerlich.
Ich selbst besaß eine 95er und habe die vor Jahren gegen die 97er getauscht(9,3x74R/ 12/76) Dazu einen WL in 7x57R. Also das Spannen der Waffe geht kaum merkbar schwerer.Für mich gibt es da nicht wirklich einen Unterschied. Gleiches gilt für den Abzug !
Der einzig wesentliche Unterschied ist der Preis !!! Und wer den nicht bezahlen will oder kann,kauft eben eine 95er. Es ist ein Treppenwitz,eine Einschloßwaffe einer Zweischloßwaffe die Vorteile abzusprechen !
Woher weisst Du eigentlich welche 95er-Besitzer vor dem Kauf auch die 97er besessen, zur Probe geschossen oder im Laden mit Pufferpatrone abgeschlagen haben?
Ich kann aus eigener Erfahrung heraus nicht bestätigen, dass man kaum einen Unterschied beim Abzug merkt.
Aber warum sollte der TS nicht einfach zu einem gut sortierten Büma gehen und beide Abzüge mal im direkten Vergleich ausprobieren? ;):coffee:. Gruss W.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
2 Sep 2016
Beiträge
230
Gefällt mir
129
#21
Die Heym BBF26 hat auch ein Zwei Schloß System, das spannen geht recht einfach und lautlos. Beide Abzüge stehen meines Wissens bei 800 gr. Zumindest merkt man subjektiv keinen Unterschied. Die Umstellung im Abzugszüngel geht schnell in Fleisch und Blut über. Was will man denn mehr bei dem Preis!?
 
Mitglied seit
27 Feb 2008
Beiträge
2.259
Gefällt mir
1.038
#22
Die Heym BBF26 hat auch ein Zwei Schloß System, das spannen geht recht einfach und lautlos. Beide Abzüge stehen meines Wissens bei 800 gr. Zumindest merkt man subjektiv keinen Unterschied. Die Umstellung im Abzugszüngel geht schnell in Fleisch und Blut über. Was will man denn mehr bei dem Preis!?
Seit der Ankündigung des neuen Abzugs interessiert mich die Waffe sehr (Ich mag Einabzüge mit Umschaltung bei Kombinierten mit mehreren Kugelläufen!) aber leider gab's im Heym-Faden bisher keine Erfahrungsberichte. Vllt. magst Du ja auch dort https://forum.wildundhund.de/threads/heym-fan-gruppe.69806/post-3926641 mal deine Erfahrungen (gemessenes Abzugsgewicht, subjekt. Abzugs-Charakteristik ... ) schildern? Gruss W.
 
Mitglied seit
9 Dez 2018
Beiträge
307
Gefällt mir
315
#24
Wenn man die Meinungen hier zur 97er liest,kommen die allesamt bestenfalls von 95er-Benutzern.
Wenn dann noch die Vorteile der 95er gepriesen wird,obwohl man keine 97er besitzt,wird`s lächerlich.
Ich selbst besaß eine 95er und habe die vor Jahren gegen die 97er getauscht(9,3x74R/ 12/76) Dazu einen WL in 7x57R. Also das Spannen der Waffe geht kaum merkbar schwerer.Für mich gibt es da nicht wirklich einen Unterschied. Gleiches gilt für den Abzug !
Der einzig wesentliche Unterschied ist der Preis !!! Und wer den nicht bezahlen will oder kann,kauft eben eine 95er. Es ist ein Treppenwitz,eine Einschloßwaffe einer Zweischloßwaffe die Vorteile abzusprechen !
Ich würde mir bei einer BBF nie ein Zweischlosssystem kaufen. Vielmehr würde ich eine BBF 95 gerade wegen des Einschlossystems kaufen. Möchte ich zwei Kugelläufe für den schnelle zweiten Schuss, würde es eine Doppelbüchse werden.

Wer es sich leisten kann, baut sich nicht eine BBF zum BS oder zur DB, sondern kauft sich gleich eine solche. :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
2 Sep 2016
Beiträge
230
Gefällt mir
129
#25
Seit der Ankündigung des neuen Abzugs interessiert mich die Waffe sehr (Ich mag Einabzüge mit Umschaltung bei Kombinierten mit mehreren Kugelläufen!) aber leider gab's im Heym-Faden bisher keine Erfahrungsberichte. Vllt. magst Du ja auch dort https://forum.wildundhund.de/threads/heym-fan-gruppe.69806/post-3926641 mal deine Erfahrungen (gemessenes Abzugsgewicht, subjekt. Abzugs-Charakteristik ... ) schildern? Gruss W.
Ich mach mich mal drüber! 👌🏻
 
Mitglied seit
27 Jan 2006
Beiträge
10.651
Gefällt mir
567
#26
Woher weisst Du eigentlich welche 95er-Besitzer vor dem Kauf auch die 97er besessen, zur Probe geschossen oder im Laden mit Pufferpatrone abgeschlagen haben?
Ich kann aus eigener Erfahrung heraus nicht bestätigen, dass man kaum einen Unterschied beim Abzug merkt.
Aber warum sollte der TS nicht einfach zu einem gut sortierten Büma gehen und beide Abzüge mal im direkten Vergleich ausprobieren? ;):coffee:. Gruss W.
Also Du hast Deine 97er gegen eine 95er getauscht,weil die Abzüge der 97er so schwer gingen ?
 
Mitglied seit
9 Dez 2018
Beiträge
307
Gefällt mir
315
#27
Die Heym BBF26 hat auch ein Zwei Schloß System, das spannen geht recht einfach und lautlos. Beide Abzüge stehen meines Wissens bei 800 gr. Zumindest merkt man subjektiv keinen Unterschied. Die Umstellung im Abzugszüngel geht schnell in Fleisch und Blut über. Was will man denn mehr bei dem Preis!?
Meine Erfahrung nach trocken Abschlägen: Die Abzüge haben ein bisschen Vorweg, aber kommen dann knackig bei ca. 800 gramm.
 
Mitglied seit
9 Sep 2004
Beiträge
595
Gefällt mir
15
#30
Wenn man die Meinungen hier zur 97er liest,kommen die allesamt bestenfalls von 95er-Benutzern.
Wenn dann noch die Vorteile der 95er gepriesen wird,obwohl man keine 97er besitzt,wird`s lächerlich.
Ich selbst besaß eine 95er und habe die vor Jahren gegen die 97er getauscht(9,3x74R/ 12/76) Dazu einen WL in 7x57R. Also das Spannen der Waffe geht kaum merkbar schwerer.Für mich gibt es da nicht wirklich einen Unterschied. Gleiches gilt für den Abzug !
Der einzig wesentliche Unterschied ist der Preis !!! Und wer den nicht bezahlen will oder kann,kauft eben eine 95er. Es ist ein Treppenwitz,eine Einschloßwaffe einer Zweischloßwaffe die Vorteile abzusprechen !
Ich würde die 95 immer vorziehen, außer wenn das Ding hauptsächlich bei Drückjagd mit zwei Kugelläufen benutzt werden soll. Der Spannschieber der 95 geht spielend leicht, bei der 97 musste schon mehr drücken. 95 nach dem Schuss entspannt, 97 noch gefährlich.
Bei den Abzügen kann ich fast keinen Unterschied feststellen.
 
Oben