Bockbüchsflinte für Raubwild

Mitglied seit
25 Mrz 2019
Beiträge
735
Gefällt mir
640
#80
Klingt ja nach einem revolutionären Konzept, aber warum hat sich das denn nicht durchgesetzt ? Wenn damit jeder auf 100m mit dem Flintenlauf genau so gut und zielsicher jagen kann müsste es die Dinger doch überall geben ?
 
Mitglied seit
5 Apr 2019
Beiträge
1.106
Gefällt mir
1.766
#81
Klingt ja nach einem revolutionären Konzept, aber warum hat sich das denn nicht durchgesetzt ? Wenn damit jeder auf 100m mit dem Flintenlauf genau so gut und zielsicher jagen kann müsste es die Dinger doch überall geben ?
Das ist genau die richtige Frage ;-)

Aus meiner Sicht folgende Gründe:
- Preis von knapp 5€ pro Schuss
- viele BBF haben einen nicht sonderlich guten Abzug am Schrotlauf. Da leidet dann die Präzision
- wenn ich eh mit einer Kombinierten draußen Sitze, kann ich auch die Kugel nehmen
( in den USA z.b. gibt es einen anderen Markt, dort gibt es reine Jagdzeiten für Flinten in einigen Bundesstaaten. Da haben die Flinten dann gezogene Läufe und Gläser drauf)
 
Gefällt mir: Esmi
Mitglied seit
16 Mai 2001
Beiträge
6.388
Gefällt mir
1.509
#83
https://www.egun.de/market/item.php?id=12739323
so ein leichter Plus (hat immer Duralbasküle und handspannung) waäre für den angedachten Zweck auch passend. Nur will der Verkäufer für diesen hier zu viele $$ sehen.

Ein Grund beim Kaliber unter 7mm zu bleiben ist übrigens dass man diese Waffen in der Regel billiger viel bekommt als baugleiche ab 7x57R. Lustigerweise sind 6,5x57R in der Regel auch billig zu kriegen obwohl legal und tauglich auf Hochwild. Vielleicht ist 6,5x57R daher das Mittel der Wahl. Vielleicht findet man ja eine Laborierung mit einem leichten und weichen Geschoss die schlapp geladen ist aber etwa gleich schießt wie eine Fullhouselabo mit Geschoss über 8g für denn Fall der Fälle.
 
Mitglied seit
16 Mai 2001
Beiträge
6.388
Gefällt mir
1.509
#84
Klingt ja nach einem revolutionären Konzept, aber warum hat sich das denn nicht durchgesetzt ? Wenn damit jeder auf 100m mit dem Flintenlauf genau so gut und zielsicher jagen kann müsste es die Dinger doch überall geben ?
Es nutzt noch nichts wenn der Streukreis mit FLG gering ist wenn die Treffer ganz woanders liegen als mit der Kugel. Ganz große Experten lassen daher den Schrotlauf so mit dem Kugellauf zusammenlegen dass sie eine Doppelbüchse für Arme haben, die dann aber mit Schrot ganz woanders hinschießt als sie sollte.
 
Mitglied seit
5 Apr 2019
Beiträge
1.106
Gefällt mir
1.766
#85
Es nutzt noch nichts wenn der Streukreis mit FLG gering ist wenn die Treffer ganz woanders liegen als mit der Kugel. Ganz große Experten lassen daher den Schrotlauf so mit dem Kugellauf zusammenlegen dass sie eine Doppelbüchse für Arme haben, die dann aber mit Schrot ganz woanders hinschießt als sie sollte.
Muss nicht sein und bei Schrot hat man ja etwas Spiel.
Und dann gibt es die modernen Bbf, wo das einstellen der Läufe kein Problem ist.
 
Mitglied seit
26 Jan 2020
Beiträge
961
Gefällt mir
1.204
#86
Nett zu lesen, womit und worauf ihr alle schon mit den dicken Bleibatzen geschossen habt - aber das Thema hier ist doch
Bockbüchsflinte für Raubwild
Jetzt sag nur noch einer hier, er schießt mit FLG auf Raubwild....:unsure::devilish: :evil:
 
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
4.797
Gefällt mir
3.858
#88
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
25 Dez 2018
Beiträge
4.752
Gefällt mir
7.242
#89
Nett zu lesen, womit und worauf ihr alle schon mit den dicken Bleibatzen geschossen habt - aber das Thema hier ist doch
Bockbüchsflinte für Raubwild
Jetzt sag nur noch einer hier, er schießt mit FLG auf Raubwild....:unsure::devilish: :evil:
Richtig. Trotzdem hat der Threadstarter (eigene Aussage) ab und an auch Schwarzwild im Revier.
Insofern schadet es nicht zumindest ein FLG noch in der Tasche zu haben. Zum Lauf-Aufbohren der kleinen Kugel wird die Zeit regelmäßig nicht reichen wenn unverhofft eine Wutz auftaucht.
Klingt ja nach einem revolutionären Konzept, aber warum hat sich das denn nicht durchgesetzt ? Wenn damit jeder auf 100m mit dem Flintenlauf genau so gut und zielsicher jagen kann müsste es die Dinger doch überall geben ?
Die hat es noch nie (zumindest nicht dass ich mich erinnern würde) wirklich zuverlässig "überall" zu kaufen gegeben. Gekauft wird halt auch das was im Laden da ist.
Und der Preis war immer schon hoch.
Ich selber erinnere mich nur dunkel an ein einziges Mal dass einer mit mir auf dem (100 m) Stand welche geschossen hat. Viele wissen gar nicht dass es die überhaupt gibt.

Grundsätzlich halte ich die Sauvestre für nicht verkehrt.
 
Mitglied seit
11 Jan 2015
Beiträge
103
Gefällt mir
127
#90
Klingt ja nach einem revolutionären Konzept, aber warum hat sich das denn nicht durchgesetzt ? Wenn damit jeder auf 100m mit dem Flintenlauf genau so gut und zielsicher jagen kann müsste es die Dinger doch überall geben ?
Hat sich schon vor Jahren durchgesetzt. KPz Leopard 2 mit KE Munition ist grundsätzlich identisch. Verschossen aus einem Glattrohr, Treibspiegel! Allerdings ist die V0 wesentlich höher😏
 
Oben