Böse Jäger...mal wieder

Anzeige
Mitglied seit
9 Jun 2017
Beiträge
86
Gefällt mir
111
#16
Weil das so ist und solche ,,Schlagzeilen" sorgen dafür.
MfG.
bin ich gar nicht von überzeugt.
Das Problem liegt in der *Lautstärke*, mit der relativ wenige militante Ideologen ihre Ideologie zu verbreiten versuchen.
Und in der vornehmen Zurückhaltung der meisten Jagdbefürworter auf der anderen Seite. Vernunft und Pragmatismus sind eben leiser.
Ist ein bekanntes Problem in der Soziologie, das durch schiere Lautstärke vermeintliche Mehrheiten geschaffen werden.
Problem dabei: Es funktioniert oft...
 
Mitglied seit
20 Mai 2019
Beiträge
17
Gefällt mir
1
#18
die Meinungen sind in beiden Lagern total festgefahren, dass eine sinnvolle Diskussion nicht mehr möglich ist.
 
Mitglied seit
9 Jun 2017
Beiträge
86
Gefällt mir
111
#20
Du willst mit Jagdgegnern diskutieren? Worüber???
Gruß-Spitz
😄😄oft, oft - aber sagen wir lieber mit Jagdskeptikern - oder unwissenden verblendeten, denn das sind m.E. die meisten, die sie ablehnen. Mit erklären und Beispiel geben erreicht man bei erstaunlich vielen Menschen einiges.
Aber natürlich nicht bei den grün-verbohrten, die zwar nix wissen, aber genau *fühlen*, dass Jagd bäh ist weil die Natur sich selbst reguliert, dass wir alle Gretas Gebote befolgen sollen und dass Windräder all unsere Energieprobleme lösen werden, da hast Du schon Recht.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben