Brauche Hilfe bez. Umstieg auf bleifreie Munition

Mitglied seit
12 Jul 2019
Beiträge
956
Gefällt mir
901
#16
weiß ich doch :)
es ist halt nur so, dass er schrieb, dass sie aus dem Gelesenen nicht schlau wurde, dass er aus Frankreich kommt und nur auf eine bestimmte Auswahl an Fabrikaten zugriff hat.
Ein paar Antworten später wurde schon darauf hingewiesen, dass falsche Fabrikate empfohlen wurden und nun hast Du auch gleich noch was exotisches empfohlen, was ihm nicht weiter hilft.
Dass er auf FR kommt, habe ich nicht überlesen. Leider ist mir entgangen, dass es FOX nicht in FR gibt. In Spanien gibt es das, das hatte ich verwechselt. :oops:

Gruß
Bock
 
Mitglied seit
25 Mrz 2019
Beiträge
339
Gefällt mir
247
#17
Da kann Abhilfe geschaffen werden:
Er soll auf Verdacht Munition nach Frankreich bestellen, weil die passen könnte ? Während sein heimischer BüMa ein par renommierte Marken am Start hat die vermutlich genau so gut geeignet sind ?

@Hoyt Norma Eco Strike wäre auch noch eine Idee, auch mit Nickel aber mit 150gr leichter als die RWS Hit mit 165gr. Mal eine Packung von beiden kaufen und auf dem Schießstand ausprobieren.
 
Mitglied seit
14 Mai 2009
Beiträge
245
Gefällt mir
83
#18
Ich mache seit einigen Jahren sehr gute Erfahrungen mit Federal Throphy Copper in .30-06 und .308, sowohl auf Drückjagden als auch auf der Ansitzjagd auch auf Entfernungen jenseits der 150m. Ich kann diese Munition empfehlen.
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
29.913
Gefällt mir
3.919
#20
#11
"Es handelt sich um ein Tombak Geschoss, dass nach einer chemischen Reinigung gerne mal eine ganze Packung zum Einschießen verschluckt."


wie und warum denn das ???
 
Mitglied seit
17 Jun 2013
Beiträge
952
Gefällt mir
1.341
#22
#11
"Es handelt sich um ein Tombak Geschoss, dass nach einer chemischen Reinigung gerne mal eine ganze Packung zum Einschießen verschluckt."


wie und warum denn das ???
Keine Ahnung, da musst Du einen Chemiker oder Büchsenmacher fragen. Ich kann da nur aus meiner Erfahrung und derer Anderer sprechen.
Warum das so ist weiß ich nicht, aber die erste 5er Serie ist selten präzise und aussagekräftig. Vielleicht gibt es Ablagerungen durch das Schießen, die für die Präzision notwendig sind. Aber ich habe schon ewig und drei Tage nicht mehr chemisch gereinigt, darum stört mich das nicht.
 
Mitglied seit
25 Dez 2018
Beiträge
3.723
Gefällt mir
5.403
#24
Und die versenden dann alle nach Frankreich?
Das hast Du natürlich nach gründlichem Lesen des Eingangspostings vor Deiner Empfehlung überprüft. :rolleyes:
 
Mitglied seit
23 Okt 2000
Beiträge
13.920
Gefällt mir
1.602
#27
Ich versteh das Forum oft wirklich nicht.
Er zählt die Marken auf die für ihn von Interesse - weil verfügbar - sind. Und im Beitrag #5 kommt dann schon der Schwenk zu einer Marke die er NICHT kriegt.o_O

Hier ist wirklich jeden Tag im Jahr der 1. April, oder?
Die Marke kriegt jeder, Wirkung uni classic nicht unähnlich.https://lutzmoeller.net/7,6-mm/30-06.php


Frankreich überlesen. würde RWs hit probieren...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Aug 2009
Beiträge
1.652
Gefällt mir
277
#30
Erste Wahl: Teilzerleger oder Deformator.
Zweite Wahl: Geschossgewicht. Ich würde in der 30-06 nicht über 150 gr gehen. 130 funktioniert in der 308 auch gut, warum nicht auch in der 30-06?

Dann schauen, was übrig bleibt, je eine Schachtel kaufen (und darauf achten, dass der Händler von dem Los noch was liegen hat).
Testen, was ordentlich fliegt. Ggf an Zwischreinigung denken.

Die Munition mit der besten Präzision kaufen.
Jagen gehen.
 
Oben